Mein FILMSTARTS
    Roschdy Zem
    Entdecke die besten Filme und Serien von Roschdy Zem
    1.  Monsieur Chocolat
      1

      Monsieur Chocolat

      Job : Adaptiert von, Regisseur
      Die wahre Geschichte des ersten schwarzen Clowns der französischen Zirkushistorie: Der ehemalige Sklave Raphaël Padilla alias Kananga (Omar Sy) verdient sich seinen bescheidenen Lebensunterhalt im Jahr 1887, indem er in einem kleinen Wanderzirkus als wilder Kannibale auftritt und das Publikum erschreckt. Als der Clown George Footit (James Thierrée) vom Zirkusdirektor die Ansage bekommt, er müsse sich endlich mal was Neues einfallen lassen, hat er eine geniale Idee: Er gründet mit Raphaël (den er dafür in „Chocolat“ umbenennt) ein Clownsduo – Footit verkörpert darin den autoritären weißen Clown, der dem alles falsch machenden schwarzen Clown als Höhepunkt in den Hintern tritt. Das Duo wird zur Sensation, das Publikum kriegt sich gar nicht mehr ein vor Lachen – erst im Wanderzirkus, später auch im größten Varieté von Paris. George und Raphaël freunden sich an, letzterer verliebt sich in die verwitwete Krankenschwester Marie (Clotilde Hesme). Aber je mehr Ruhm und Geld „Chocolat“ erlangt, desto weniger will er sich mit seiner Rolle als gedemütigter Arschtrittempfänger zufriedengeben…
      Zum Trailer
    2.  Point Blank - Aus kurzer Distanz
      2
      Samuel Pierret (Gilles Lellouche) arbeitet als Pfleger und rettet dabei den falschen Typen – einen skrupellosen Dieb (Roschdy Zem), auf den kurz zuvor ein Mordanschlag verübt worden ist. Die Täter, die Samuel an ihrem Vorhaben gehindert hat, nehmen daraufhin Samuels schwangere Frau (Elena Anaya) als Geisel und zwingen ihn, den verletzten Dieb aus dem Krankenhaus zu schmuggeln, damit sie ihn doch noch ins Jenseits befördern können. Durch die U-Bahn-Schächte und Straßen von Paris beginnt eine atemberaubende Jagd bei der Samuel der Polizei entkommen und die Gangster überlisten muss, um seine Frau zu retten. Denn hinter der Angelegenheit steckt viel mehr als auf den ersten Blick sichtbar ist. Und auch die Polizei wird nicht nur von gesetzestreuen Beamten bevölkert. Korruption und eigener Profitwillen ergeben eine Mischung, die für Samuel schnell tödlich enden kann.
      Zum Trailer
    3.  Geh und lebe
      3

      Geh und lebe

      Job : Schauspieler
      1984, Sudan: Tausende äthiopische Juden, Christen und Muslime werden aufgrund der Hungersnot in Äthiopien in Flüchtlingslagern untergebracht. Eine christliche Mutter rettet ihrem neunjährigen Sohn (Moshe Agazai) das Leben, indem sie ihn als Juden ausgibt und nach Israel schickt. Um seine nicht-jüdischen Abstammung zu verbergen, muss er seine wahre Herkunft verleugnen und von nun an den Namen Salomon (genannt Schlomo) annehmen. Auch der linken, kaum religiösen israelischen Familie, von der er bald adoptiert wird, verheimlicht er seine Wurzeln. Während Schlomo aufwächst, wird er immer wieder mit dem Rassismus seiner Umgebung konfrontiert und glaubt deshalb, sich ganz besonders musterhaft „jüdisch“ verhalten zu müssen, um akzeptiert zu werden. Der äthiopische Rabbi Le Qès Amhra (Yitzhak Edgar) wird sein väterlicher Freund und Lehrer in Sachen Judentum. Er hilft ihm auch mit den Briefen, die er seiner Mutter heimlich schreibt. Dennoch entwickelt Schlomo zu seiner Adoptivmutter (Yaël Abecassis) und auch zu seinem Adoptivopa (Rami Danon) ein herzliches Verhältnis. Mit dem Adoptivvater läuft es dagegen nicht so gut. Als Teenager (Mosche Abebe) verliebt sich seine Klassenkameradin Sarah (Roni Hadar) in ihn und lässt sich auch von ihrer rassistischen Familie nicht davon abbringen. Als junge Erwachsene (Schlomo: Sirak M. Sabahat) heiraten die beiden schließlich. Nur von seinem Geheimnis weiß Sarah auch nach zehn Jahren Freundschaft genauso wenig, wie irgendjemand anderes auf der Welt.
      Zum Trailer
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top