Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Jake Gyllenhaal

    Familienstand

    Jobs Schauspieler, Produzent, Ausführender Produzent mehr
    Geburtsname

    Jacob Benjamin Gyllenhaal

    Nationalität Amerikanischer
    Geburtstag 19. Dezember 1980 (Los Angeles, Kalifornien - USA)
    Alter 39 Jahre alt

    Biographie

    Für die Geschwister Jake und Maggie Gyllenhaal war die Filmkarriere bereits bei der Geburt vorgezeichnet. Immerhin ist Vater Stephen Gyllenhaal Regisseur, Mutter Naomi Foner arbeitet als Produzentin und Autorin. Kaum verwunderlich also, dass Jake bereits im zarten Alter von elf Jahren sein Filmdebüt in der preisgekrönten Komödie „City Slickers“ als Sohn von Hauptdarsteller Billy Crystal gab. Das war der Auftakt zu einer langsamen, aber stetigen Entwicklung zum facettenreichen Hollywoodstar. Sein früh erworbenes Durchhaltevermögen hat sich bereits das ein ums andere Mal bewährt.

    Erst die Schule, dann die Karriere

    Jacob Benjamin Gyllenhaal wurde am 19. Dezember 1980 in Los Angeles geboren. Um Jake vor einem verfrühten Leben im Rampenlicht zu schützen, versuchten seine Eltern ihm trotz des frühen Erfolgs mit „City Slickers“ eine normale Entwicklung als Teenager zu ermöglichen. Während Jake weiter die Schule in Los Angeles besuchte, ließen sie ihn nur gelegentlich vor die Kamera treten, so etwa 1993 in einer kleineren Nebenrolle in der Teenie-Komödie „Josh and S.A.M.“ oder unter der Regie seines Vaters in der Tragikomödie „Eine gefährliche Frau“. Erst im Alter von 18 Jahren, nach Abschluss der Schulausbildung, übernahm Jake die nächste Kinorolle. Einmal mehr trat er in einem Film seines Vaters auf und war in der Dramödie „Homegrown“ an der Seite von Billy Bob Thornton, John Lithgow und Ryan Phillippe zu sehen.

    Langer Atem bis zum Durchbruch

    Im Jahr 1999 bekam Jake Gyllenhaal seine erste Hauptrolle. In Joe Johnstons Drama „October Sky“ überzeugte er als Homer Hickam, ein Kind aus einfachen Arbeiterverhältnissen, das durch den Bau einer Rakete die Liebe zur Raumfahrt entdeckt. Der Bekanntheitsgrad des Schauspielers wuchs durch den Protagonisten-Part in dem surrealistischen Psycho-Thriller „Donnie Darko“ von Richard Kelly weiter, bei dem Gyllenhaal erstmals mit seiner Schwester Maggie vor der Kamera stand. Anschließend trat er zunehmend an der Seite berühmter Hollywoodstars auf, etwa in der Tragikomödie „The Good Girl“ neben Jennifer Aniston oder zusammen mit Dustin Hoffman und Susan Sarandon in dem Romantikdrama „Moonlight Mile“. Gyllenhaal hatte sein Talent gezeigt und war nun auch für große Rollen in Blockbustern ernsthaft im Gespräch, etwa in den Comicverfilmungen „Spider-Man“ und „Batman Begins“. Den Zuschlag erhielten jedoch schließlich die Kollegen Tobey Maguire und Christian Bale.

    Als homosexueller Cowboy zum Hollywoodstar

    2005 gelang Jake Gyllenhaal dann auch ohne Peter Parker und Bruce Wayne der große Durchbruch. In Ang Lees Drama „Brokeback Mountain“ begeisterte er neben Heath Ledger als schwuler Cowboy Jack Twist, erhielt eine Oscar-Nominierung als Bester Nebendarsteller und wurde endgültig zur gefragten Hollywoodgröße. Anschließend stellte er seine Vielseitigkeit und seinen Facettenreichtum in unterschiedlichsten Projekten unter Beweis. So sah man ihn als Marine in dem Golfkriegsdrama „Jarhead - Willkommen im Dreck“ des britischen Regisseurs Sam Mendes, 2007 jagte er als Karikaturist und Hobby-Detektiv in David Finchers Psychothriller „Zodiac“ einen unauffindbaren Serienmörder. 2010 verkörperte er in der Videospielverfilmung „Prince Of Persia - Der Sand der Zeit“ den titelgebenden Helden Prinz Dastan und mimte den Frauenschwarm Jamie Randall in Edward Zwicks Komödie „Love And Other Drugs“ neben Anne Hathaway. 2011 ist Gyllenhaal dann in dem Sci-Fi Thriller „Source Code“ von „Moon“-Regisseur Duncan Jones zu sehen.

    Die ersten Filme und Serien

    City Slickers - Die Großstadt-Helden
    City Slickers - Die Großstadt-Helden
    1991
    Josh and S.A.M.
    Josh and S.A.M.
    1993
    Eine gefährliche Frau
    Eine gefährliche Frau
    1993
    Homicide
    Homicide
    1994

    Die besten Filme und Serien

    Prisoners
    Prisoners
    2013
    Donnie Darko - Fürchte die Dunkelheit
    Donnie Darko - Fürchte die Dunkelheit
    2001
    Brokeback Mountain
    Brokeback Mountain
    2005

    Die Karriere in Zahlen

    29
    Karrierejahre
    0
    Preis
    46
    Filme
    2
    Serien
    0
    Nominierung
    0
    Kinostart

    Bevorzugte Genres

    Drama : 47 %
    Thriller : 25 %
    Komödie : 16 %
    Abenteuer : 12 %

    Seine FILMSTARTS-Statistiken

    9
    Videos
    311
    Bilder
    181
    Nachrichten
    597
    Fans

    Hat häufig zusammengearbeitet mit ...

    Chris Cooper
    Chris Cooper
    3 Filme
    Demolition - Lieben und Leben (2015), Jarhead - Willkommen im Dreck (2005), October Sky (1999)
    John Carroll Lynch
    John Carroll Lynch
    3 Filme
    Zodiac - Die Spur des Killers (2007), The Good Girl (2002), Bubble Boy - Leben hinter Plastik (2001)
    Maggie Gyllenhaal
    Maggie Gyllenhaal
    3 Filme
    Donnie Darko - Fürchte die Dunkelheit (2001), Grasalarm - Homegrown (1998), Eine gefährliche Frau (1993)
    Paul Dano
    3 Filme
    Wildlife (2018), Okja (2017), Prisoners (2013)
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top