Mein FILMSTARTS
  • Meine Freunde
  • Meine Kinos
  • Schnell-Bewerter
  • Meine Sammlung
  • Meine Daten
  • Gewinnspiele
  • Trennen
Alice Eve

Familienstand

Jobs Schauspielerin, ausführende Produzentin
Geburtsname

Alice Sophia Eve

Nationalität Britisch
Geburtstag 6. Februar 1982
Alter 37 Jahre alt

Biographie

Weltweite Bekanntheit erregte die Britin Alice Sophia Eve mit ihrem Auftritt in der charmanten Komödie „Zu scharf, um wahr zu sein“, in der sie eine lebendig gewordene Männerfantasie verkörperte und so zahlreichen Kinozuschauern den Kopf verdrehte. Für derartig angelegte Rollen ist in der Regel weniger darstellerisches Talent als vielmehr ein schickes Aussehen gefragt – jetzt gilt es für Eve, ihre Schauspiel-Ambitionen über diesen limitierenden Figurentypus hinaus unter Beweis zu stellen.

Von London in die Welt

Alice Eve wurde am 6. Februar 1982 in London geboren. Ihre Eltern waren Schauspieler und so beschloss Eve, dem Beispiel zu folgen und eine Karriere als darstellende Künstlerin zu verfolgen. So ging sie nach Beendigung ihrer Schullaufbahn ein Jahr nach Los Angeles, um dort am renommierten „Beverly Hills Playhouse“ Schauspielerei zu studieren. Zurück in England setzte sie ihr Studium an am St. Catherines College in Oxford fort und wirkte zu dieser Zeit in diversen studentischen Theaterproduktionen mit. Erste Erfahrungen als professionelle Schauspielerin sammelte sie in britischen Fernsehproduktionen und in einer Nebenrolle in Richard Eyres Kostümdrama „Stage Beauty“. 2006 folgte dann die erste größere Filmrolle in der britischen Komödie „Starter For 10“, in der sie das Objekt der Begierde von James McAvoy spielte. Auch in den folgenden Jahren blieb Eve ihrem Heimatland treu und drehte zusammen mit dem britischen Kult-Star Simon Pegg die bitterböse Komödie „Big Nothing“, in der sich die Britin erstmals an einem amerikanischen Akzent versuchte.

Die blonde Schönheit ist zu scharf, um wahr zu sein

Trotz moderater Erfolge im Filmbusiness war Alice Eve noch in kleineren Theaterproduktionen zu sehen. Im Jahr 2009 wirkte sie im politischen Drama „Crossing Over“ neben Harrison Ford und Ray Liotta mit. Der Durchbruch gelang ihr aber erst 2010 mit der Komödie „Zu scharf, um wahr zu sein“, in der sie eine traumhaft schöne Blondine spielte, welche sich in einen weitaus weniger attraktiven Durchschnittstypen verliebt – dabei verzauberte sie nicht nur Co-Star Jay Baruchel, sondern auch das Publikum. Eine Nebenrolle im Kassenschlager „Sex and the City 2“ war ein weiterer wichtiger Schritt auf ihrem Weg nach oben und durch eine wiederkehrende Gastrolle in der erfolgreichen HBO-Serie „Entourage“ machte sie auch im Fernsehen auf sich aufmerksam. Demnächst stehen für die grün-und blauäugige Blondine weitere vielversprechende Filmprojekte an: So spielt sie neben John Cusack die Hauptrolle in dem düsteren Thriller „The Raven“ und neben Superstar Will Smith und Tommy Lee Jones in der heißerwarteten zweiten Fortsetzung der Actionkomödie „Men in Black“. Spätesten dann sollte der Name Alice Eve in aller Munde sein!

Die ersten Filme und Serien

Hawking - Die Suche nach dem Anfang der Zeit
Hawking - Die Suche nach dem Anfang der Zeit
2004
Stage Beauty
Stage Beauty
2004
Big Nothing
Big Nothing
2006
Losing Gemma
Losing Gemma
2006

Die besten Filme und Serien

Zu scharf, um wahr zu sein
Zu scharf, um wahr zu sein
2010

Die Karriere in Zahlen

13
Karrierejahre
0
Preis
26
Filme
1
Serie
0
Nominierung
0
Kinostart

Bevorzugte Genres

Drama : 34 %
Komödie : 31 %
Thriller : 21 %
Action : 14 %

Seine FILMSTARTS-Statistiken

0
Video
51
Bilder
31
Nachrichten
48
Fans

Hat häufig zusammengearbeitet mit ...

Benedict Cumberbatch
Benedict Cumberbatch
3 Filme
Star Trek Into Darkness (2013), Starter For 10 (2006), Hawking - Die Suche nach dem Anfang der Zeit (2004)
Kommentare
Kommentare anzeigen
Back to Top