Mein FILMSTARTS
Breaking Bad
Creator: Vince Gilligan (2008) | USA | 42 Minuten
Beendet
Drama
User-Kritiken
Durchschnitts-Wertung
4,7
1974 Wertungen - 54 Kritiken
80% (43 Kritiken)
13% (7 Kritiken)
4% (2 Kritiken)
4% (2 Kritiken)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
Deine Meinung zu Breaking Bad ?
Movie man
Movie man

User folgen 1 Follower Lies die 17 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 26.12.13

Was soll man hierzu noch sagen? Wörter wie hervorragend, ausgezeichnet oder exzellent sind hier schon unpassend. Es gibt nur ein Wort das diese Serie beschreiben kann. Meisterwerk ! Das beste was ich in meinem Leben bisher geschaut habe. Ich tue mir immer wieder schwer einen Film als Meisterwerk zu bewerten. Allerdings ist diese Serie die erste die mich davon überzeugt hat. Hier wird so ziemlich alles richtig gemacht. Von der ersten bis zur finalen Staffel gibt es Hochspannung pur. Vince Gilligan hat hier eines der größten Meisterwerke aller Zeiten geschrieben. Ich kenne nichts was man mit Breaking Bad vergleichen könnte. Man geht hier durch Tiefen und durch Höhen aber immer weiter. Diese Serie ist über den Wolken angesiedelt. Die Serie besitzt einfach alles was zu einer guten Serie dazugehört. Vom krassen Drama über verdammt lustige Situation bis hin zu hochspannenden Szene. Jetzt wo ich mit der Serie durch bin denkt man noch mal zurück wie alles angefangen hat. Mir bleibt nichts außer zu sagen:Schaut euch diese Serie an ! Das wird das beste sein was ihr je gesehen haben werdet. Breaking Bad Staffel 1: 10/10 Schon in Staffel 1 sind die ersten 7 Episoden von Breaking Bad ein echtes Meisterwerk. Bei Jeder Folge liegt immer diese gewisse Spannung in der Luft. Vorallen was diese Serie von Anfang an aus macht, ist die Tatsache, dass Mr. White einfach unberechenbar ist und das sein Schwager Hank Schrader bei der DEA arbeitet. Dies zeigt sich schon bereits im Laufe dieser ersten Episoden. Die Einführung gelingt in dieser Staffel wirklich gut und man ist bereits nach der 1. Folge mitten im Geschehen. Dazu wird bereits in Staffel 1 die Beziehung zwischen Jesse und Walt sehr gut dargestellt. Man merkt nach kurzer Zeit das Walt etwas an Jesse liegt. In dieser Staffel wird kein explosives Finale geboten, allerdings ein Vorfinale was einen sprachlos machen wird. Wie gesagt Mr. White ist unberechenbar ;) Beste Episode: 6 Breaking Bad Staffel 2: 9,5/10 Meiner Meinung nach beginnt diese Staffel überragend, verliert sich im Mittelfeld, und nimmt am Ende noch mal richtig an fahrt auf. Mir fiel auf das man zu Beginn Die Weltklasse der 1. Staffel in den Episoden 1&2 mitgenommen hatte. Mr. White und Jesse sind nach diesen beiden Episoden bereits eine feste Größe. Und spätestens da wird uns allen bewusst. Spoiler: Um diesen Mr. White zu stoppen braucht es mehr als einen irren Drogendealer. Nach den Ereignissen um Tuco hängt die Serie so ein wenig durch. Doch sobald man in Episode 8 auf Saul Goodman trifft beginnt die Serie sich wieder zu steigern. Dieser Anwalt ist nebenbei mal genauso einmalig wie die gesamte Serie. Durch ihn kommen dann noch die beiden sehr wichtigen Hauptcharaktere Mike und Gustavo "Gus" Frings ins Spiel. Und mit ihnen ist die Serien dann wieder auf höchstem Niveau. Und die letzten Folgen dieser Staffel geben uns ein Adrenalin geladenes Finale, das den ersten Meilenstein ins Jesse seinem Gewissen prägt. Beste Episode: 2 Breaking Bad Staffel 3: 9,5/10 In dieser Staffel haben wir perfekte Fernsehunterhaltung bis auf Ausnahme von Episode 10. Diese war die einzige Breaking Bad-Episode die wirklich schlecht war. Die Story entwickelt sich indessen weiter und zeigt die krassen Seiten dieses Geschäfts und vorallen wie Eiskalt es ist. Gus, Mike und Saul gewinnen immer mehr an Gewicht für den Verlauf der Handlung. Vorallen die Schauspielerleistung von Giancarlo Esposito ist riesig. Er und Bryan Cranston sind in dieser Staffel die führenden Kräfte was dies angeht. Beide tragen die Serien auf ihrem Weg zur unvergesslichsten Geschichte aller Zeiten zu werden. Vorallen wird in dieser Staffel die Frage aufgeworfen ob Walt Jesse noch braucht, da dieser durch die Ereignisse in Staffel 2 krass geprägt ist. Die Staffel stellt alles sehr realitätsnah da und das lässt jemanden so richtig mitgehen. In dieser Staffel sehen wir dann auch das die Beziehung zwischen Walt und Jesse zu einer Vater-Sohn Beziehung geworden ist. Beste Episoden: 7&12 Breaking Bad Staffel 4: 10/10 In dieser Staffel dreht sich alles um ein Thema: Der Kampf zwischen Gus Frings und Walter White. Er läuft 13 Runden und wird von Anfang bis Ende auf höchstem Niveau ausgetragen. In dieser Staffel 4 wird die Entwicklung von Mr. White, dem Fürsorglichen Familienvater zu Mr. White, dem skrupellosen Drogenbaron auf seinen Höhepunkt getragen. Und nicht wie es üblich ist, gibt es hier keinen Wendepunkt, sondern nur einen Weg. Den Walt geht seinen Weg. Diesen einen Weg zum größten Drogenkönig aller Zeiten. Er übertrifft in dieser Staffel alle. Er übernimmt über alles die Kontrolle. Ab dieser Staffel ist legendär. Nichtmal mehr seine dominante Frau hat jetzt noch eine Chance gegen ihn. Er ist Mr. White und er ist unberechenbar. Die Spannung dieser 13 Episoden ist nicht in Worten zufassen. Diese Staffel muss man gesehen haben um es zu glauben. Beste Episoden: 11&13 Breaking Bad Staffel 5: 10/10 Ich dachte zu dem Zeitpunkt als ich Staffel 4 sah, dass es nicht mehr besser gehen könnte. Falsch! Breaking Bad geht in die nächste Runde und steigt noch mal um drei Stufen nach oben. In diesen 8 Episoden bekommt man ganz großes Kino geliefert. Die Schauspielerleistung sind spätestens seit Staffel 4 nicht mehr zu toppen doch auch hier wird noch mal eine Schippe draufgelegt. Diese Staffel besitzt vielleicht nicht die Explosivität von Staffel 4 aber eine genauso spanenden Story die langsam aber sicher ihr Ende findet. Legendär ist das Ende dieser Staffel. Ab da hängt einem der Mund ganz tief unten. Hier werden noch einmal ein paar Charaktere eingeführt die sehr wichtig werden für das unvergessene Ende von Breaking Bad. Beste Episode: 7 Breaking Bad die Finale Staffel: 10/10 Du denkst nach 5 Staffeln Breaking Bad du hast alles gesehen. oh Nein nichts was davor passiert ist kann man hiermit vergleichen. Es wird Legendär und die unvergessliche Geschichte von Mr. White wird zu einem blutigen Ende gebracht. Wirklich bemerkenswert wie genial die letzten 8 Episoden dieser Serie sind. Zum Inhalt muss man nicht mehr sagen außer das Hank seine suche nach Heisenberg so richtig ins Rollen kommt. Und Leute ich warne euch. Alles was ab hier passiert ist purer Wahnsinn. Es geht schlag auf schlag. Man wird gar nicht mehr verschont mit irgendwelchen unnützen Dinge. Nein ab der ersten Episoden kennt die Serie nur noch eine Richtung. Den Weg in Richtung Ziellinie. Es wird gekämpft und geheult. Diese Finale Staffel übertrifft alle Erwartungen und am Ende haben wir einen gebrochenen Mr. White der es ein letztes Mal tun wird. Niemand wird unverschont bleiben. Beste Episoden: 1-8 Im Gesamten bleibt mir nur eins zu sagen: Das Meisterwerk hat einen Namen: Breaking Bad. Ich kann nur jedem der gerne gute Filme oder Serien schaut diese Serie wärmstens ans Herz legen. Danach wird eure Messlatte für gutes fernsehen so hoch liegen. Man kann im Endeffekt nur Danke an das Genie von Vince Gilligan sagen. Er hat hier ein ganz großes Meisterwerk abgefeuert. R.I.P. Mr. White !

emmerich6
emmerich6

User folgen 3 Follower Lies die 59 Kritiken

4,5hervorragend
Veröffentlicht am 12.06.17

Ich habe lange gewartet, mir diese Serie anzuschauen. Nun habe ich es endlich gewagt und wurde nicht enttäuscht. Ich möchte gar nicht so viel sagen. Man fiebert richtig mit. Die Spannung ist jeden Augenblick spürbar. Man weiß nicht, was als nächstes passiert. Die Darstellerleistungen sind durch die Bank weg phänomenal. Meine Lieblingscharaktere sind Hank, Saul und Gus. Optisch beeindruckend. Eine Serie auf solch einem Niveau gibt es selten. Doch ich möchte gar nicht so viel schwärmen, dafür fehlen mir bei dieser klasse Serie die Worte. Stattdessen gehe ich auf die wenigen Kritikpunkte ein. Bis einschließlich Staffel vier hätte ich womöglich fünf Sterne gegeben. Doch die finale Staffel enttäuscht ein wenig, allerdings auf sehr hohem Niveau. Mir scheint, die Autoren haben hier alles ein wenig zu weit getrieben. Walts Entwicklung, soweit ich sie bis dahin nachvollziehen konnte, kommt mir hier nicht immer authentisch vor. Ab Staffel 5 wird er zum Unsympath. Und genau das ist das Problem. Manche Entwicklungen sind nicht mehr so nachvollziehbar. Ich hätte nach dem Ende von Staffel 4 Spoiler: (die Ermordung von Gus) eher gehofft, dass Walt sich doch noch endlich an Hank wendet, um mit ihm gemeinsam zu versuchen aus dem ganzen rauszukommen. Da hätte es sicher auch noch genug spannende Szenen geben können. Stattdessen fängt er an, Spoiler: die Kontakte von gus zu nutzen, um weiterzumachen, obwohl er doch nach der Ermordung von Gus erstmal froh war, das es vorbei ist. Dazu wird gegenüber Jesse immer arroganter und manipulativer. Gerade bei der Hass-Liebe der beiden hatte ich erwartet, sie etwas harmonischer zu sehen am Ende. Dazu kommen Szenen, in denen Leute umgebracht werden, obwohl es nicht wirklich nötig war. Andrea wird vor den Augen Jesses erschossen. Man hätte sie einfaach nur als Druckmittel nehmen können. AM schlimmsten jedoch war dier Ermordung Hanks. Es wäre besser gewesen, man hätte ihn den Fall aufklären lassen. So lässt mich die Serie dann doch ein wenig enttäuscht, ob der Auflösung zurück. Unabhängig davon hat aber auch Staffel 5 viele starke Szenen zu bieten: Highlight sicher Spoiler: wie Hank den Fall auf dem Scheißhaus löst. So genial. Und nachdem nicht alles in Staffel 5 rundlief, hat man es mit der finalen Folge dann wengistens doch noch souverän gelöst. Neben Game of Thrones vielleicht die beste Serie, die die Nuller Jahre hervorgebracht haben.

Alek K.
Alek K.

User folgen 9 Follower Lies die 43 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 19.06.14 - Mehr zu Breaking Bad - Staffel 1

Ich habe viel zu lange damit gewartet mir diese Serie endlich mal anzugucken. Jetzt habe ich es endlich getan. Staffel 1 ist super spannend und teilweise auch sehr witzig. Bryan Cranston ist super und Aaron Paul auch. Die erste und die letzte Folge gefiel mir am besten. Auch die Chemie zwischen all den Charakteren stimmt, selbst wenn alle nur in ihrem Wohnzimmer sitzen und miteinander reden wird es nicht langweillig. Fazit: Super Serie und ich kann den Hype absolut nachvollziehen. Ich kann es kaum erwarten Staffel 2 zu sehen!

sheldoncooper80
sheldoncooper80

User folgen Lies die 2 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 25.08.13

Kurz und knapp?! Besser kann Fernsehen nicht sein !!! Geniale Schauspieler , ungewöhnliche Story und niemals Langeweile ...

Zach Braff
Zach Braff

User folgen 38 Follower Lies die 359 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 11.08.13

Zusammen mit Dexter die beste aktuelle Serie. Kann kaum warten bis die finale Staffel losgeht! Ich zähle die Tage =)

Scorpra
Scorpra

User folgen Lies die Kritik

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 06.03.13

Also ich habe schon einige Serien geschaut und von dieser hier war ich Anfangs nicht überzeugt, dann aber hab ich mir diese GOTT SEI DANK bestellt und angeschaut. Fazit: Ich bin sowas von BEGEISTERT. Diese Serie hat mich sowas von in den Bann gezogen und ich konnte gar nicht aufhören zu schauen. Der Hauptdarsteller (Bryan Cranston aus Malcolm Mittendrin) spielt tatsächlich die Rolle seines Lebens. Die Geschichte ist schnell erzählt. Um seine Familie nach seinem möglichen und schnellen Krebstot versorgt zu haben beginnt er seine Chemiekentnisse zu nutzen um das beste je gesehen Crystal Meth zu zu kochen das je gesehen wurde. Die Wandlung eines liebenvollen Mannes zum Schwerkriminellen ist hier unglaublich gut dargestellt und man wird jedes mal aufs neue überrascht. Ich bin jetzt nicht so durcheinander gekommen mit den Anfangsminuten einer Folge wie manche andere, den die Serie ist so aufgebaut, dass Sie ein paar Sequenzen aus der Zukunft zeigt und man dann eben sieht wie es dazu kommt, diese Sequenzen verraten aber nichts über das Ende der Folge bzw. Staffel "garantiert". Also wenn ihr lachen wollt, euch in den Bann ziehen wollt, euch rein vom Schauspielerischen Talent überzeugen wollt und von dieser unfassbar guten Geschichte dann schaut auch genau diese Serie an. Meine Lieblingscharaktere ist übrigens Jesse:-)

Andreas K.
Andreas K.

User folgen Lies die 13 Kritiken

3,0solide
Veröffentlicht am 30.09.16

Teil 1 bis 4 fand ich zwar noch ganz OK, aber dann fing es an zu nerven. Ich muss ehrlich sagen: Ich bin enttäuscht! Nach dem ganzen in den Himmel heben dieser Serie und der (meiner Meinung nach) viel zu guten allgemeinen Bewertung, vor allem im Vergleich zu anderen Serien (die dann wiederum viel zu schlecht abschneiden) habe ich viel mehr erwartet. Man kann sich die Serie zwar 1x ansehen, aber dann schnell wieder verkaufen (nimmt nur unnötig Platz im Regal weg).

niman7
niman7

User folgen 50 Follower Lies die 596 Kritiken

4,5hervorragend
Veröffentlicht am 06.03.13

Breaking Bad ist wirklich eine der besten Serien die es gibt. Spannend, cool, witzig und sowas von intelligent. Grandios gespielt von allen Seiten. Besonders der Krebs Kranke Bryan Cranston. Das Einzige was mich an der Serie stört, ist der Wechsel von einer Folge zu der anderen. Die nächste Folge fängt immer ganz wo anders an als die letzte aufgehört hat. Das hat zur Folge, dass man sich erstmal zurecht finden muss. Man muss überlegen was da jetzt gerade passiert. Teilweiße ist es so krass, dass man denkt, man sieht immer wieder unterschiedliche Filme. Auf jeden Fall zu empfehlen. Besonders weil die Serie von Staffel zu Staffel immer besser und verrückter wird.

Maurice H.
Maurice H.

User folgen Lies die 5 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 08.06.15

Das Thema, das in der Serie behandelt wird ist ein sehr Gutes! Doch die Serie könnte man auch nur auf 3 Staffeln aufteilen, da oft Leerläufe in den Episoden vorzufinden sind! Die letzte Staffel ist - wie so oft - die beste!

Floswds
Floswds

User folgen 1 Follower Lies die 6 Kritiken

4,5hervorragend
Veröffentlicht am 21.11.11

xtycgyugugufyfyfuvuvdydgyfgbuyvuguvyfyfyfvybbbubydtdrstsyguguuvuvuguvubyvyvyftfninonyctydzyefybbuuffkfydcyyybrcbthkfkdydtcbtnyytdfktjrjreyyfbyttvbfftlktk

Ben Min
Ben Min

User folgen 6 Follower Lies die 38 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 06.05.12

Eine Serie der Extravaganz! Sie vereint extreme Lebensweise, ungewöhnliche Entwicklungen und unglaublich intressante Persönlichkeiten in einem schauspielerischen Meisterwerk, das die Realität einer trostlosen amerikanischen Stadt nicht besser realisieren könnte. Hinzu kommen die wohl nicht überzogenen, aber trotzdem extrem krassen Szenen, die der sonst sehr langsamen, düsteren Serie einen gewissen, nicht zwanghaften, push geben.

nada-
nada-

User folgen 9 Follower Lies die 120 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 13.01.12

"Breaking Bad" meint so viel wie "auf die schiefe Bahn geraten" und handelt von dem überqualifizierten Chemielehrer Walter White - grossartig gespielt von Bryan Cranston -, der, nachdem er unheilbaren Lungenkrebs diagnostiziert bekommt, mit seinem ehemaligen Schüler Jesse Pinkman Methylamphetamin (auch als Crystal Meth bekannt) herzustellen beginnt, um seine Familie nach seinem Ableben finanziell abgesichert zu wissen. Walt ist allerdings nicht der Einzige, der im Verlauf der Geschichte zunehmend seine moralischen Prinzipien überarbeitet. Dabei sind die Handlungsweisen stets menschlich und nachvollziehbar begründet. Der rosafarbene Teddybär, der mein Profil wohl noch eine geraume Zeit schmücken wird, ist ein wiederkehrendes Motiv ab der zweiten Staffel und hat symbolischen Charakter. Er ist Sinnbild für die (weitreichenden) Folgen der moralisch äusserst fragwürdigen Entscheidungen - so wenigstens eine mir sinnvoll erscheinende Interpretation und zentrales Thema der Serie - und hat Karma-Charakter. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Serie durch ihre gelungene Dramaturgie und ihren tiefschwarzen Humor besticht, von Staffel zu Staffel immer besser wird und die mir liebste in meiner noch jungen Serienvergangenheit ist.

marie M.
marie M.

User folgen Lies die 47 Kritiken

2,5durchschnittlich
Veröffentlicht am 29.12.13

Was die ganze Euphorie um diese Serie soll versteh ich nicht. Abgesehen von unsympathischen Charakteren ist die Serie meiner Meinung nach nur durchschnittlich und mehr nicht.

stahlratte
stahlratte

User folgen 1 Follower Lies die Kritik

2,0lau
Veröffentlicht am 03.03.15

Vom europäischen Standpunkt aus eine Psycho-Serie. Breaking Bad ist eine typische amerikanische Serie. Zwar sehr gut gespielt ( Walter verdrängt jegliche Realität, Stichwort Familie, er mordet, kocht Meth, was bekanntlich hochgradig süchtig macht, aber für seine Familie ist sein handeln für ihn rechtens. Er hat immer eine Erklärung für sein Handeln. Absoluter Realitätsverlust ! Jesse zeigt zwar mehr Moral, als nahe angehörige oder Kinder betroffen sind, aber auch er macht weiter, des Geldes wegen. Das gleiche gilt für Skyler, der Sohn darf die Wahrheit nicht erfahren.) Reflektion der handelnden Personen wird sehr klein geschrieben in dieser Serie. Sie sind erstarrt in ihrer Erziehung und Sozialisation. Ich weiss gar nicht was die Leute, die diese Serie ausgezeichnet haben, dachten. Entweder auch Amerikaner oder Kommerz. Die Serie ist zwar spannend aufgemacht, aber guter Film ist für mich etwas anderes. Eigentlich reicht die erste und letzte Staffel, den Rest habe ich mir erspart!

Peepshow
Peepshow

User folgen Lies die 2 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 18.01.14

Auch wenn ich wahrscheinlich von vielen Anhängern der Serie viel Missgunst und Unverständnis ernten werde, so finde ich es wichtig meine Meinung zu"Breaking Bad" loszuwerden, die sich in gewissen Teilen von anderen Kritiken differenziert. Breaking Bad ist eine gute Serie, das steht außer Frage! Technisch gesehen und auch die schauspielerischen Leistungen wussten stets voll zu überzeugen. Auch die Ausgangshandlung ist mehr als interessant und wird in vielen Phasen der Serie gut weitergeführt. Verschwiegen werden dennoch die Phasen, in denen so gut wie gar nichts passiert. Hätte ich mich nicht von der Euphorie, der um diese Serie entstanden ist anstecken lassen, hätte ich meinen Flatscreen nach der ersten Staffel ausgestellt. Es war mir alles zu langatmig und ehrlich gesagt nicht aufregend genug. Die zweite Staffel zog dann das lahme Tempo etwas an, sodass ich mich besser motivieren konnte weiterzuschauen. Die dritte Staffel konnte mich auch erst ab der Hälfte wirklich mitreißen. Die vierte Staffel war vom Spannungsfaktor her mein absoluter Höhepunkt der Serie und hat mich dann langsam auf den Aspekt der"aufbauenden Serie" setzen lassen. Doch für mich gab es in den letzten beiden Staffeln nur eine Hand voll Highlights, was höhere Wertungen verhindern. Neue, langweilige und aus meiner Sicht unwichtige Figuren werden eingeführt, die man weder hasst, noch dass man mit ihnen sympathisiert - sie sind einem einfach schlichtweg egal! SPOILER!!!) Dass diese dann auch noch mit Hank eine der Hauptfiguren umlegen, finde ich einfach total unpassend. Hier hätte man einfach viel mehr rauskitzeln können (SPOILER ENDE! Auch die Tatsache, dass man viele Vorkommnisse vorhersehen konnte, trübt das Bild für mich ein wenig. Bleibt am Ende eine gute Serie, die vor allem mit guten schauspielerischen Leistungen, tollen Bildern und einigen spektakulären und spannenden Szenerien gläntzt, aber zeitgleich auch einige Einbußen durch schleppende Storyführung und Vorhersehbarkeit hinnehmen muss.

Back to Top