Mein FILMSTARTS
Breaking Bad
User-Kritiken
Durchschnitts-Wertung
4,7
1991 Wertungen - 56 Kritiken
80% (45 Kritiken)
13% (7 Kritiken)
4% (2 Kritiken)
4% (2 Kritiken)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
Deine Meinung zu Breaking Bad ?
rugay
rugay

User folgen 1 Follower Lies die 36 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 09.09.12

Breaking Bad ist für mich DIE herausragende Serie der zweiten Dekade dieses Jahrhunderts. Befürchtete ich schon das da nun nix groß mehr kommen kann, nachdem sozusagen die Avantgarde der ultracoolen TV-Shows (z.B. Sopranos, The Shield, BSG 2003, 24, Six Feet Under etc.) entweder bereits beendet wurden oder geeignete Nachfolger merklich abflachten, packte Vince Gilligan (Akte X) noch einen drauf - aber eben nicht durch noch mehr Action und CGI-Sensation oder verwickelte Handlungstränge von epischem Ausmaß, sondern im Gegenteil, durch eine inszenatorische Dichte und ruhige Charakterzeichnung die ich bis dato nur in der Hochzeit des anspruchsvollen Kinos vergangener Zeiten - und eben bei anderen Serienperlen wie z.B. The Shield o. Sopranos- gesehen hatte. Die Darstellerriege um Brian Cranston/W.White ist einfach topp, von Jesse Pinkman über Skyler White bis hin zum verklemmten DEA Macho Hank - ganz zu schweigen von Giancarlo Esposito als Gus Fring.Selbst die Nebenrollen (z.B. Walters Winkeladvokat von einem Anwalt) bleiben in vielen Fällen unvergeßlich. Vince Gilligan & Bryan Cranston sind dabei für mich sowas wie die Ehrenretter anspruchsvoller TV Unterhaltung in Reinstform.Ich kann allen Fans solcher TV Juwelen nur dringenst anraten OmU zu schauen - womit man auch gleichzeitig immer an den aktuellen Staffeln dranbleiben kann - das immer wieder vorgebrachte "die deutsche Synchro sei ja so toll" ist eine Legende - wenn es je so war, denn mindestens 25% des eigentlichen Spannungs- und Unterhaltungswerts, der schauspielerischen Leistung gehen in der deutschen Adaption einfach verloren - verursacht durch Synchronsprecher die ihre Stimme zwar überwiegend professionell aber eben auch überwiegend zu routiniert (im schlechten Sinne) geben und hier und da auch komplett fehlgecastet sind - gutes Beispiel war z.B. Vic "The Shield" Mackay....der im Original wesentlich dreckiger und gleichzeitig charismatischer klingt.

phillallin
phillallin

User folgen 1 Follower Lies die 6 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 05.09.12

Also ich hab mit der Serie angefangen, als sie in Deutschland veröffentlicht wurde. Und ich war nach der ersten Folge einfach total begeistert und muss sagen die Serie hat sich seid der grandiosen ersten Staffel nochmal um 100% gesteigert. Der Höhepunkt ist die 4. Staffel. Das Ende ist voll das brillianteste was ich je gesehen hab. Bryan Cranston ist ohne Frage ein genialer Schauspieler. Er hat mir schon bei Malcom mittendrin sehr gut gefallen. Der gesamte Cast passt einfach perfekt und es macht einfach Spass allen Charakteren bei ihrer Entwicklung zu zusehen. Natürlich besonders Walter. Aber auch der am Anfang unsympatische Jessie wurde mir immer sympatischer. Fazit: Geniales Fernsehen mit überragender Story und super guten Schauspielern.

Rische
Rische

User folgen 1 Follower Lies die 13 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 23.08.12

Diese Serie ist einfach nur genial. Selten sowas gesehen...super Geschichte, super Schauspieler und Bryan Cranston einfach überragend. Jeder der einer Serie sucht, der sollte es aufjedenfall mal mit Breaking Bad probieren...mehr geht nicht!!!

CrashX
CrashX

User folgen Lies die 7 Kritiken

4,5hervorragend
Veröffentlicht am 15.01.12

Diese Serie ist einfach der Hammer. Schade das es nicht im Free-TV auf den großen Wellen läuft und "nur" auf ARTE. Für mich eine der besten Serienideen der letzten Jahre. Die Geschichte fängt eigentlich recht harmlos an, aber der geniale Bryan Cranston ("Malcom Mittendrin"; "Drive") beweist das er die Rolle seines Lebens spielt und das mit vollster Überzeugung. Er ist der Mann, der an Lungenkrebs leidet und weil er stirbt seiner Familie Kohle reinbringen will, damit sie es nach seinem Tod gut haben. Womit? Natürlich mit dem reinsten Crystal Meth was die Drogenszene je gesehen hat. Er wird mehr oder weniger unfreiwillig zu einem Drogenbaron. Klingt erstmal abwegig, ist aber wenn man es sich anguckt pure Unterhaltung und man kriegt einen anderen Blick auf diese Beschreibung. Empfehlenswert (4,5/5).

Lamya
Lamya

User folgen 24 Follower Lies die 799 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 24.12.11

Eine wirklich geniale Serie! Die Serie fängt ab der zweiten Staffel an einen richtig zu packen. Es gibt kaum Momente in der ganzen Serie, die langweilig waren. In dem Genre wohl eine der besten Serien überhaupt! 10/10

Peter Rudek
Peter Rudek

User folgen Lies die Kritik

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 31.10.11

Das ist wirklich ein eine der besten Serien die ich je gesehen habe! Großartiges Storytelling, genialer schwarzer Humor - Epic!

mrybars0
mrybars0

User folgen Lies die Kritik

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 17.07.11

Eine der besten Serien überhaupt. Leider nur, wie so oft, sehr gut im Original. Dt. Synchronisation unschön.

blutgesicht
blutgesicht

User folgen 6 Follower Lies die 290 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 19.02.11

Diese Serie ist einfach nur genial und gehört zu meinen absoluten Lieblingserien. Super Story, geile Kamera, tolle Bilder und immer wieder neue grosse und kleine Überraschungen.

Rockfoe
Rockfoe

User folgen Lies die 6 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 24.01.11

Ein drogenproduzierender Chemielehrer, der sein Umfeld immer weiter in einen Abwärtsstrudel zieht. Wer diese Kurzbeschreibung nicht allzu spannend findet und der Serie noch keine Chance gegeben hat, dem sei dringend empfohlen, sich zumindest die erste Szene der Pilotepisode anzuschauen. Doch was zunächst so aussieht, als würden hier möglichs skurile Figuren geschaffen werden, entpuppt sich schnell als grandioses Ensemble-Drama, in dem es nur Verlierer gibt. Mit fortlaufendem Handlungsverlauf entwickeln sich große und kleine Tragödien, die alle an einer Person festgemacht werden: Walter White. Dieser im wahrsten Sinne des Wortes Anti-Held wird fantastisch von Darsteller Bryan Cranston interpretiert. Es wird dem Zuschauer dabei nie einfach gemacht, sich zu positionieren: Ja, dieser Mensch produziert Crystal Meth. Ja, er hat keine Skrupel, dass das Zeug verkauft wird. Ja, er belügt seine Familie. Und doch gibt es immer wieder Momente, in denen man seine Situation verstehen kann. Begonnen hat er seinen lukrativer Nebenjob nur, weil er im knallharten Gesundheitssystem der USA keine Chance sieht, seine Krebsbehandlung zu bezahlen. Sowieso werden immer wieder aktuelle politische Diskussionen aufgegriffen: Drogenpolitik, Grenzsicherung, Umgang mit Behinderten. Schuld und Sühne sind die ständigen Diskussionsstandbeine. "Breaking Bad" ist großes Kino auf kleinem Bildschirm und ein komplettes Meisterwerk. Großartige Darsteller, eine knackige Regieführung, die es aber auch versteht, ruhige Momente gekonnt einzusetzen, Kameraperspektiven, von denen man nicht einmal, wusste, dass sie existieren und ein Drehbuch, das immer wieder zu schockieren und zu bewundern weiß, bilden eine Serie, die einen immer wieder sprachlos werden lässt.

Koyaanisqatsi
Koyaanisqatsi

User folgen Lies die 56 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 08.01.11

Das ist nicht nur irgendeine Serie. Es handelt sich bei "Breaking Bad" um ein Meisterwerk. Zunächst etwas zum Stil: Die Entwicklung der Handlung ist meist ruhig und bietet viel Gelegenheit, die komplexen Charaktere zu zeichnen, eine sehr dichte Atmosphäre aufzubauen und die Spannung nach und nach ins Unermessliche zu steigern. Es gibt außerdem etliche subtile Hinweise, die hier und da gestreut werden und einem erst nach und nach verständlich werden. Die Kamerapositionen und -schnitte sind sehr abwechslungsreich und um es kurz zu sagen genial, ebenso wie der rare aber dann umso effektivere Einsatz von Musik. Plötzliche, intensive Stimmungsschwankungen und Plotwendungen sind in "Breaking Bad" Gang und Gebe, vor allem am Ende der Folgen. Ich war nach jeder Folge zunächst einmal völlig fertig mit der Welt (vor allem bei den grandiosen Staffelfinalen) und hin- und hergerissen zwischen dem Wunsch, nun umbedingt weiter zu schauen oder mich erst einmal von dieser geballten Ladung an Spannung und komplexer Geschichte, die sich meist plötzlich entlädt, zu erholen. In anderen Serien hat man oft das Gefühl (bzw. man merkt es erst, wenn man "Breaking Bad" gesehen hat), dass die Seriendarsteller vom Regisseur dem Skript entsprechend vor die Kamera gestellt wurden und sie ihren Text sprechen, fertig. Das ist hier nun ganz und gar nicht der Fall. Man wird von der authentischen Darstellung und der dichten Innenwelt der Handlung wirklich in das Geschehen mit hineingezogen. Dieses Ziel hat so manche Serie und so mancher Film, aber bei "Breaking Bad" wird endlich einmal ausreichend Vorbereitungszeit dafür eingeplant. So entsteht ein wahres Netz an Assoziations- und Gefühlsmustern und nicht nur eine schnell daher erzählte Handlungslinie. Manchmal habe ich schon das Gefühl gehabt, dass es sich hier um eine ganz andere Kategorie von Serien handelt, als es sie bisher gegeben hat. Ich möchte jetzt zum Inhalt der Serie keine Abhandlung schreiben, aber nur so viel: Es wird immer alles *noch* viel abgefahrener, als man es sich je hat vorstellen können. Vermutlich ist diese Serie nicht für jeden etwas. Es kommt manchmal schon zu sehr harten Szenen und Bildern. Aber das dient im Vergleich zu anderen Serien und Filmen nicht dem Selbstzweck, fügt sich perfekt in den Rest ein und letzlich spürt man irgendwann ohnehin schon immer ein Kribbeln. In diesem Sinne: Schaut euch "Breaking Bad" an!

gonzobonzo
gonzobonzo

User folgen Lies die 3 Kritiken

4,5hervorragend
Veröffentlicht am 26.07.10

eine sehr schöne serie, die vorallem sehr geil gemacht wurde und jeden nur empfehlen kann. In der ersten Staffel nach der 2ten folge bsi ende der Staffel ist es bsichen lahm, die serie gewinnt erst in der 2ten staffel an pfad und die 3te staffel ist einfach genial. nicht nach paar folgen aufhören, gebt der serie eine chance, sie wird in den späteren folgen einfahc nur gut

Back to Top