Mein FILMSTARTS
Spiral - Im Fadenkreuz der Justiz
Originaltitel Engrenages
Creator: Anne Landois, Guy-Patrick Sainderichin (2005) | Frankreich | 52 Minuten
In Produktion
Krimi
Thriller
Gericht
User-Kritiken
Durchschnitts-Wertung
2,9
4 Wertungen - 2 Kritiken
0% (0 Kritik)
100% (2 Kritiken)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
Deine Meinung zu Spiral - Im Fadenkreuz der Justiz ?
Marc Binninger
Marc Binninger

User folgen 3 Follower Lies die 86 Kritiken

4,5hervorragend
Veröffentlicht am 30.05.16 - Mehr zu Spiral - Im Fadenkreuz der Justiz - Staffel 2

[...] „Spiral: Staffel 2“ ist wie jede Fortsetzung; größer und gigantischer. Die Thematiken eines aufzuklärenden Mordes, die die Kernhandlung der vorherigen Staffel bildeten, werden lediglich anfangs aufgegriffen. Doch schnell zeigt sich, dass diese Staffel mehr will als nur einen Mordfall aufzuklären. Nach und nach erkennen die Ermittler, dass der Mord mit viel mehr zusammenhängt; internationalem Drogen- und Menschenhandel. So gilt es, diese Organisation zu zerschlagen. Doch wie so häufig im Justizsystem ist dies eine nahezu unlösbare Aufgabe, sodass man sich letztendlich nach dem Aufzeigen der vielen Komplikationen dazu entschließt, den Gangstern einen Spitzel zur Infiltration unterzujubeln. Und darauf legt „Spiral“ in dieser Staffel den Fokus. Die Probleme beim Ermitteln gegen solch mächtige Organisationen. [...] „Spiral: Staffel 2“ ist eine nahezu perfekte Fortsetzung einer hervorragenden ersten Staffel, die das Niveau des Vorgängers sogar noch zu übertreffen schafft. Zudem trägt das Aufgreifen von Burnout-Syndromen und anderen psychischen Belastungen abermals zu einem realitätsnahen Endprodukt bei, dessen Fortführung (voraussichtlich in den nächsten zwei Monaten durch Polyband herausgebracht) hoffentlich qualitativ in nichts nach steht.

Marc Binninger
Marc Binninger

User folgen 3 Follower Lies die 86 Kritiken

4,0stark
Veröffentlicht am 21.03.16 - Mehr zu Spiral - Im Fadenkreuz der Justiz - Staffel 1

[...] „Spiral“ erzählt im Kern die Geschichte um den Mord an einer jungen rumänischen Frau, genannt Elina. Doch was sich anfangs noch als typische Crime-Serie hingibt, bei der der Fokus einzig auf den Mord und den Ermittler gelegt wird, entpuppt sich schnell als äußerst cleveres, verstricktes und überraschend intelligentes Justizspektakel. Anstatt sich lediglich auf den Mord zu konzentrieren wirft „Spiral“ sein Augenmerk ebenfalls auf alle anderen damit verbundenen Justizbeamten. So wird die Geschichte aus der Perspektive vieler Charaktere erzählt; einem Staatsanwalt, einer Rechtsanwältin, einer Kommissarin und deren Team sowie dem Ermittlungsrichter. Die Vorteile bei dieser Art der Erzählung sind die verschiedenen Sichtweisen verschiedener Beamter auf den einen Fall sowie die Darstellung von Problemen und Konflikten mit anderen gesetzlichen Institutionen. Obendrein ermöglicht „Spiral“ dem Zuschauer einen Einblick in die privaten Leben der Justizbeamten. So wird man Zeuge von schwierigen, innerlichen Konflikten und der damit verbundenen Wahl zwischen Freundschaft oder Gesetzestreue, aber auch von Problemen wie bevorstehende Scheidungen, während man sich parallel mit einem Mordfall befassen muss. „Spiral“ beleuchtet sowohl Licht- als auch Schattenseiten, ohne dabei überdramatisiert oder gar kitschig zu wirken. Bemängelbar wäre an den Figuren wohl einzig die Tatsache, dass die hohe Anzahl an Persönlichkeiten das Eintauchen in deren Leben nur auf einer oberflächlichen Ebene zulässt. [...]

Back to Top