Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Better Call Saul": Neue Bilder zum "Breaking Bad"-Spin-Off, u. a. mit dem Bruder von Saul Goodman
    Von Björn Becher — 12.07.2014 um 10:09
    facebook Tweet

    In den USA wurde das "Breaking Bad"-Spin-Off "Better Call Saul" nun offiziell den Fernsehkritikern vorgestellt. Dazu gibt es neue Bilder und weitere Informationen zur Serie.

    2. +
    Die Brüder: Saul Goodman aka Jimmy McGill (Bob Odenkirk) und Chuck McGill (Michael McKean)
    Mehr anzeigen
    Eine der neuen Figuren in "Better Call Saul" könnt ihr auf den obigen Bildern bereits sehen. Es ist Michael McKean, der Saul Goodmans Bruder Chuck McGill spielt. Saul Goodman wird natürlich erneut von Bob Odenkirk verkörpert, heißt zu Beginn aber gar nicht Saul Goodman, sondern Jimmy McGill. In der neuen Serie sehen wir, wie er zum schmierigsten Anwalt in ganz New Mexico wird, zu Saul Goodman.

    Laut "Breaking Bad"-Erfinder Vince Gilligan wird der Großteil der Serie im Jahr 2002, also sechs Jahre bevor Saul Goodman auf Walter White (Bryan Cranston) trifft, spielen. Aber vielsagend fügte er bei der Vorstellung von "Better Call Saul" an, dass man ja an "Breaking Bad" gesehen habe, dass man non-lineares Geschichtenerzählen liebe. Damit dürfte nicht vom Tisch sein, dass es auch Sprünge in die Zeit während und nach "Breaking Bad" geben könnte.

    Zum Cast von "Better Call Saul" gehört noch Jonathan Banks, der wie bereits in "Breaking Bad" Fanliebling Mike Ehrmantraut verkörpert. Neu dabei sind neben Michael McKean noch Rhea Seehorn, Patrick Fabian und Michael Mando, deren Figuren als Kim, Hamlin und Nacho vorgestellt wurden. Details zu diesen neuen Figuren wurden noch nicht verraten, außer dass sie beide Seiten des Gesetzes repräsentieren, also wohl entweder in der Strafverfolgung tätig sind oder als Kriminelle juristische Probleme haben.

    Die erste Staffel von "Better Call Saul" wird zehn Episoden umfassen und 2015 ausgestrahlt werden. Eine zweite Staffel ist bereits gesichert. Diese wird 13 Episoden haben. Vince Gilligan teilt sich die Arbeit als Chefautor mit Peter Gould, was vor allem darin liege, dass Gould die Figur des Saul Goodman erfunden habe und so am besten auch ihre Vorgeschichte weiter entwickeln könne.
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top