Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nach "Skylines": Erste Bilder zur nächsten deutschen Netflix-Serie "Wir sind die Welle"
    Von Markus Trutt — 02.10.2019 um 11:30
    facebook Tweet

    Mit der Hip-Hop-Serie „Skylines“ ist gerade erst die jüngste deutsche Netflix-Serie gestartet. Da steht mit „Wir sind die Welle“ schon die nächste hiesige Produktion des Streamingdienstes ins Haus. Nun gibt es die ersten Bilder und das Startdatum.

    "Wir sind die Welle"
    1. "Wir sind die Welle" +

    Netflix erhöht weiterhin fließig seinen ohnehin schon massiven Serien-Output – und das auch im Hinblick auf deutsche Produktionen. Nachdem 2017 mit „Dark“ und 2018 mit „Dogs Of Berlin“ die erste und zweite Serie aus der Bundesrepublik erschienen, gab es in diesem Jahr nicht nur die zweite Staffel von „Dark“, sondern mit „How To Sell Drugs Online (Fast)“, „Criminal: Deutschland“ und zuletzt „Skylines“ gleich drei neue hiesige Serien für den Streamingdienst.

    Und damit ist für 2019 noch nicht Schluss, hat Netflix doch nun enthüllt, dass am 1. November – und damit nur einen Monat nach „Skylines“ – endlich „Wir sind die Welle“ startet.

    Ursprünglich als dritte deutsche Netflix-Serie angekündigt, wird „Wir sind die Welle“ somit nun die sechste (wenn man „Criminal: Deutschland“ mitzählt, das ja eigentlich nur ein Teil des größeren internationalen Serien-Projekts „Criminal“ ist). Netflix hat nun aber nicht nur den Starttermin der lose von Morton Rhues Roman-Klassiker „Die Welle“ inspierierten Drama-Serie enthüllt, sondern auch gleich eine ganze Reihe Bilder veröffentlicht sowie weitere Details zu Besetzung und Inhalt preisgegeben.

    Darum geht's in "Wir sind die Welle"

    Im Zentrum der Handlung und der obigen Bilder stehen die Teenager Tristan (Ludwig Simon), Zazie (Michelle Barthel), Hagen (Daniel Friedl), Lea (Luise Befort) und Rahim (Mohamed Issa), die eine Jugendbewegung starten, welche schließlich eine gefährliche Eigendynamik entwickelt. Die bekannte Geschichte aus Rhues Roman und der deutschen Verfilmung von 2008 bekommt dabei aber einen neuen Dreh. 

    Statt aus einem Schul-Experiment zur Entstehung faschistoider Strömungen bildet sich die neue Welle diesmal offenbar aus eigenem Antrieb der Jugendlichen als Rebellion gegen bestehende Verhältnisse und Missstände in der Gesellschaft, mit denen sie sich nicht mehr abfinden wollen.

    Ob das Ganze dabei vielleicht trotzdem direkte Anknüpfungspunkte zum besagten Film hat, bleibt abzuwarten. Mit Dennis Gansel und Peter Thorwarth sind aber zumindest dessen Regisseur und Autoren als Produzenten an „Wir sind die Welle“ beteiligt. Für die Regie der sechsteiligen Serie zeichnen nun allerdings Anca Miruna Lăzărescu („Hackerville“) und Mark Monheim („About A Girl“) verantwortlich, als Head-Autor fungierte Jan Berger („Der Medicus“).

    Die nächsten deutschen Netflix-Serien

    Nach „Wir sind die Welle“ reißt der Strom an deutschen Netflix-Produktionen keineswegs ab. Noch zu Weihnachten 2019 dürfte uns die Mini-Serie „Zeit der Geheimnisse“ erwarten. Voraussichtlich 2020 folgen dann „Biohackers“, „Tribes Of Europa“, „Das letzte Wort“ und „Die Barbaren“ sowie die die zweite Staffel von „How To Sell Drugs Online (Fast)“ und die finale dritte Season von „Dark“. Die Macher von letzterer bereiten mit „1899“ zudem auch schon ihre nächste ambitionierte Netflix-Serie vor.

    Vorschau: Diese neuen Serien erwarten euch im Herbst 2019 bei Netflix und Co.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top