"John Carter" Vs. "Star Wars" Vs. "Avatar": Wer klaut hier eigentlich von wem?
von Melanie Lauer ▪ Dienstag, 6. März 2012 - 10:00

Wenn am 8. März Disneys „John Carter – Zwischen zwei Welten“ in den deutschen Kinos startet, werden sich viele Zuschauer an Science-Fiction-Klassiker wie „Krieg der Sterne“ oder „Avatar“ erinnert fühlen. Und die Ähnlichkeiten zwischen „John Carter“ und den Meisterwerken von George Lucas und James Cameron sind tatsächlich offensichtlich. Wer dabei allerdings von wem geklaut hat, verraten wir euch in diesem Special.

Zurück Tipps der Redaktion
3 / 3

Wie George Lucas sich sein Star Wars-Universum zusammenklaubte...

 

„Eigentlich wollte ich einen Film über Flash Gordon machen, aber es gab Schwierigkeiten mit dem Copyright. Also habe ich angefangen zu recherchieren und herausgefunden, woher Alex Raymond (Anm.d.Red.: der Erfinder von Flash Gordon) seine Idee hatte: Das waren die Arbeiten von Edgar Rice Burroughs und besonders die Geschichten über John Carter.“ - George Lucas, Science Fiction Review 24, Dezember 1977

 

Mit der stetigen Vermarktung seiner „Star Wars“-Reihe und den andauernden „Optimierungen“ hat sich George Lucas einige Feinde gemacht. Doch mit harscher Kritik kennt sich Lucas bestens aus, denn seit der Erstveröffentlichung der Weltraumsaga wird Lucas immer wieder vorgeworfen, doch alles nur geklaut zu haben. Auf Internetseiten wie moongadget.com wird „Star Wars“ bis in Detail analysiert und regelrecht auseinandergenommen. Stoff finden die Macher dieser Seiten reichlich, denn so großartig Lucas' Ur-Trilogie auch ist, sein „Star Wars“-Universum ist ein wahres Sammelsurium an zusammengeklaubten Ideen und Einfällen. Natürlich hat er sich da auch beim einflussreichsten Science-Fiction-Autoren aller Zeiten, „John Carter“-Schöpfer Edgar Rice Burroughs, kräftig bedient.

 

Schon die Bezeichnung Jedi ist sichtlich von Burroughs beeinflusst. So tragen auf dem Mars die Hoheiten Titel wie Jed (= König), Jeddak (= Kaiser) und Jeddara (= Kaiserin), was in „Star Wars“ dann Jedi ergibt. Deren Schüler werden Padawan genannt. Die Ähnlichkeit zu Padwar, der Bezeichnung eines Offiziers niederen Ranges auf Barsoom, ist sicherlich kein Zufall. Aber damit nicht genug, denn George Lucas lieh sich noch weitere Bezeichnungen aus Burroughs reichhaltigem Ideenschatz: Sith – so nennt Lucas die abtrünnigen Jedis, die sich der dunklen Seite der Macht bedienen. Bei Burroughs heißen so gigantische Monster-Insekten. Auch die Banthas, die auf Luke Skywalkers (Mark Hamill) Heimatplaneten Tatooine leben, gab es so ähnlich schon vor 100 Jahren. Bei „John Carter“ sind es löwenartige Raubtiere, die in der marsianischen Berglandschaft ihr Unwesen treiben. Dort heißen sie allerdings ganz kurz und knapp nur Banth. Ups!

 

Der Bikini, den Mars-Prinzessin Dheja Thoris trägt, ist ziemlich heiß. Das fand George Lucas wohl auch.

 

Doch nicht nur für Namen und Bezeichnungen scheint „John Carter“ ein nicht enden wollener Quell der Inspiration gewesen zu sein. Auch visuell haben Burroughs Ideen bei „Star Wars“-Erfinder Lucas einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Nicht anders ist es zu erklären, dass Prinzessin Leia (Carrie Fisher) in „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ einen goldenen Bikini trägt, der zuvor fast identisch an Mars-Schönheit Dejah Thoris zu sehen war. Dass beide Damen Prinzessinnen waren, spielt angesichts dieser auffallenden  Übereinstimmung wahrscheinlich nur noch eine untergeordnete Rolle. Auch Jabbas luxuriöse schwebende Plattform ist ganz sicher in Anlehnung an John Carter entstanden. Die Mars-Bewohner nutzten nämlich ebensolche fliegenden Schiffe, um die unendlichen Weiten ihrer Wüsten (!) zu durchqueren.

 

Schwebende Schiffe in endlosen Wüstenlandschaften? Keine Erfindung von George Lucas.

 

Wer klaut nun eigentlich von wem?

 

Dass sich sowohl George Lucas als auch James Cameron bei Edgar Rice Burroughs bedient haben, steht außer Frage. Wir freuen uns daher umso mehr, dass am 8. März endlich auch die erste Verfilmung der wirklich ursprünglichen Geschichten in die Kinos kommt. Denn die Liste der Superhelden, Abenteuergeschichten und Filme, die Burroughs mit seinen visionären Ideen überhaupt erst möglich gemacht hat, ist verdammt lang. Wir sind gespannt, welche weiteren Übereinstimmungen und Ähnlichkeiten zu anderen Figuren und Filmen ihr bei „John Carter – Zwischen zwei Welten“ entdecken werdet.

Wir empfehlen Dir ebenfalls
Berührend: So gedenken die Avengers Stan Lee

Berührend: So gedenken die Avengers Stan Lee

Quiz zu "Phantastische Tierwesen 2": Wie gut kennst du Niffler, Zouwu und Bowtruckle?

Quiz zu "Phantastische Tierwesen 2": Wie gut kennst du Niffler, Zouwu und Bowtruckle?

Statt "Hellboy 3" kommt ein Reboot: Ron Perlman spricht aus, was viele Fans denken

Statt "Hellboy 3" kommt ein Reboot: Ron Perlman spricht aus, was viele Fans denken

Netflix für den halben Preis: So funktioniert das neue, günstige Abo-Modell

Netflix für den halben Preis: So funktioniert das neue, günstige Abo-Modell

Tom Cruise ist zu klein: Ihr könnt vorschlagen, wer der neue Jack Reacher wird!

Tom Cruise ist zu klein: Ihr könnt vorschlagen, wer der neue Jack Reacher wird!

Trailer zu "Gotham" Staffel 5: Die ersten bewegten Bilder von Batman-Bösewicht Bane

Trailer zu "Gotham" Staffel 5: Die ersten bewegten Bilder von Batman-Bösewicht Bane

Weitere Nachrichten:
Zurück Tipps der Redaktion
  • 1
  • 2
  • 3

Das könnte Dich interessieren

Kommentare einblenden

Kommentare

  • DerEinevomDorf

    Gefällt mir, dieses Special. :)

  • Slevinho

    was ich nicht verstehen kann ist, dass john carter of mars quasi die ideenschmiede für zahlreiche erfolgreichen Filme der Zukunft war, aber erst jetzt 2012 wirklich ernsthaft verfilmt wurde nachdem star wars, avatar , indiana jones etc. rauskamen

  • Björn Becher

    @Slevinho: Es gab über die Jahre unzählige Versuche, "John Carter" zu verfilmen, die aus diversen Gründen (technik noch nicht gut genug bis hin zu einfach nur Pech) nicht zustande kamen. Einen schönen Überblick gibt es in unserer Trivia-Sektion: http://www.filmstarts.de/kriti...

  • Mud

    Weiterer Vergleichvorschlag: Avatar und Pocahontas! ;)

  • Christoph Petersen

    @ Mud: Genau der Vergleich kommt doch in diesem Special vor.

  • GonzoFist

    Warum funktioniert die Startleiste nicht?

  • Frettchen

    Schon bitter, dass im jetzigen "John Carter" einige Sachen nicht eingeführt werden, weil Cameron diese schon verwurstet hat! :D Bittere Pille.

  • Laotse

    1a-Special!

  • Tobi-Wan

    Jo, klasse. Da kann der Star-Wars-Fan noch einiges lernen.

  • k3mp3st

    Schade, dass die "Cover" zuerst gesehen wurden. Allerdings fand ich Avatar stellenweise schon langweilig, weil die Story so sehr ausgelutscht war. Tolle Effekte hin, oder her: Der Film muss mich inhaltlich fesseln. Pech für JC, dass andere "Helden" den Vortritt hatten.

    Bisher bin ich leider nur wenig interessiert :/

  • aliman91

    Cooles Special. Sollte mir auch mal den ersten John Carter Band reinziehen. Hab bis jetzt leider nur den 2. gelesen.

  • Depharn Der Große

    Schönes Special. Bloß eins: Sith sind keine abtrünnigen Jedi, Count Dooku ist da die absolute Ausnahme. Bitte bisschen mehr recherchieren, bovor ihr solche "Fakten" auftischt ^^

  • Sebastian Diehl

    sie an was man alles geklaut hat.
    erstaunlich wie ideenreich er vor 100 jahren schon war. ok die schiffe sehen ziemlich lächerlich aus aber allein die ideen sind genial.

  • GonzoFist

    Ist der eigentlich mit William S. Burroughs verwandt? Bei dem abgespacten Zeug was beide so geschrieben haben, würde das gut passen^^

  • lukimalle

    @Depharn der Große: Was ist mit Anakin, Ulic Qel Doma, Freedon Nadd, Kreia oder Revan? Klar, die Sith sind eigentlich eine Alienrasse, aber das entwickelte sich später zu einer Glaubensgemeinschaft. All diese Ex-Jedis gehörten dazu!

  • aliman91

    Sind Sith nicht allgemein die Bösen Jedi?

  • lukimalle

    Nein ursprünglich waren sie eine Alienrasse vom Planeten Korriban. Irgendwann musste man aber nicht mehr zu dieser Rasse gehören sondern es wurde eine Glaubensgemeinschaft, zu der man sich bekennen musste, um dazuzugehören (vereinfacht gesagt). Wenn ich jetzt aber ein Jedi bin und Böses tue, bin ich nicht automatisch ein Sith sondern erst einmal ein Jedi auf Abwegen, der Rat kann mir vergeben oder mich rausschmeißen. Wenn ich mit dem Rat nicht einverstanden bin, kann ich auch austreten und Grauer oder Dunkler Jedi werden. Graue Jedis sind wie der Name schon sagt so ein Zwischending, während Dunkle Jedi zur Dunklen Seite gehören, aber nicht zwingend an den Sith-Kodex glauben.

  • Laotse

    Hach, das "STAR WARS expanded universe". So viele tolle Geschichten, so viele kreative Autoren. Aber nein, Lucas muss Kino-SW ja im eisernen Würgegriff halten. Dabei sollte man junge, aufregende Filmemacher mal dringend an den ganzen expanded-Kram lassen, zB. die Thrawn-Story, Kyle Katarn oder was weiss ich... :(

  • peter1967

    @ aliman91, in Star-Wars Episode 1 werden die Sith Lords als Feinde der Jedi und als bösartig entlarvt.
    Ich bin mit der Pop-Kultur von Star-Wars im Kino aufgewachsen. Wobei die Episode 1-3 erst viel später als Film umgesetzt wurde.

  • Alexander Davydov

    Die Idee um einen empathischen Planeten, der gegen seine menschlichen Invarsoren vorgeht, kann man in Harry Harrisons Klassiker DIE TODESWELTEN aus den 60ern nachlesen

  • Luca Scherrer

    Ich finde es fing alles mit Star Trek an. Also ,,john carter'' sieht schon noch von star wars aus diese Monstern und Insekten (so eine art) erinnert mich stark an Star Wars Episode 2 im Stadion wo alle jedis kämpfen usw.

Kino-Nachrichten
Noch mehr Horror auf dem Computer: Deutscher Trailer zu "Unknown User 2: Dark Web"
Noch mehr Horror auf dem Computer: Deutscher Trailer zu "Unknown User 2: Dark Web"
Tweet  
 
"Fighting With My Family": Erster Trailer zur Wrestling-Komödie von und mit Dwayne Johnson
"Fighting With My Family": Erster Trailer zur Wrestling-Komödie von und mit Dwayne Johnson
Tweet  
 
"Unboxing": Kinofilm über den YouTube-Hype kommt!
"Unboxing": Kinofilm über den YouTube-Hype kommt!
Tweet  
 
"Phantastische Tierwesen 2"-Interview mit Eddie Redmayne und Ezra Miller: Eine menschenfressende Bettdecke!
"Phantastische Tierwesen 2"-Interview mit Eddie Redmayne und Ezra Miller: Eine menschenfressende Bettdecke!
Tweet  
 
Auf dieser Spielekonsole könnt ihr bald kein Netflix mehr schauen
Auf dieser Spielekonsole könnt ihr bald kein Netflix mehr schauen
Tweet  
 
Zauberhafter deutscher Trailer zu "Willkommen im Wunder Park" mit der Stimme von Lena Meyer-Landrut
Zauberhafter deutscher Trailer zu "Willkommen im Wunder Park" mit der Stimme von Lena Meyer-Landrut
Tweet  
 
Alle Kino-Nachrichten
Die meisterwarteten Filme
  1. Pokémon Meisterdetektiv Pikachu

    Von Rob Letterman

    Trailer
  2. Verschwörung
  3. 100 Dinge
  4. Captain Marvel
  5. Creed 2
  6. Der Junge muss an die frische Luft
  7. Aquaman
  8. Hard Powder
  9. Der Grinch
  10. Ben Is Back
Weitere kommende Top-Filme