"Die Tribute von Panem": Von Dieter Bohlen bis zur "Truman Show"
von Christoph Petersen ▪ Donnerstag, 22. März 2012 - 10:00

Wie kaum ein anderer moderner Fantasy-Blockbuster vereint "Die Tribute von Panem" spannende Popcorn-Unterhaltung mit kritischen Sci-Fi-Elementen. In diesem Special nehmen wir all die Vorbilder und Einflüsse der Bestseller-Verfilmung von Regisseur Gary Ross einmal etwas genauer unter die Lupe.

Zurück Nächste
1 / 9

 

Zum Kinostart von "Die Tribute von Panem":

Von Dieter Bohlen bis zur "Truman Show"

 

Dass „Die Tribute von Panem“ das erste große Fantasy-Franchise des angebrochenen Jahrzehnts wird, steht bereits vor dem Start fest. Aktuelle Zahlen deuten sogar darauf hin, dass der erste Teil „Tödliche Spiele“ in den USA deutlich besser als vor gut drei Jahren der erste „Twilight“-Film starten wird. Trotzdem ist ein simpler Vergleich der Romanreihen von Stephenie Meyer („Twilight“) und Suzanne Collins („Die Tribute von Panem“) nicht angebracht. Denn wo sich erstere mit einem einfachen Vampir/Werwolf/Mensch-Liebesdreieck zufrieden gibt, steckt in den Büchern von Suzanne Collins so viel mehr als einfach nur eine Fantasy-Romanze.

 

In dieser Hinsicht ähnelt „Die Tribute von Panem“ also eher den späteren, in ihrem Anspruch deutlich hochgeschraubten „Harry Potter“-Romanen. In unserer FILMSTARTS-Kritik zu „Die Tribute von Panem“ sind wir schon darauf eingegangen, aber trotzdem wollen wir uns auf den folgenden Seiten nun noch einmal die Zeit nehmen, all die Einflüsse und Anspielungen etwas genauer aufzudröseln. Aber bevor wir damit loslegen, gibt es hier zur Einstimmung erst noch den deutschen Kinotrailer. Und natürlich würden wir uns sehr darüber freuen, wenn ihr in den Kommentaren fleißig mitdiskutiert, welche Vorbilder und Zitate ihr in „Die Tribute von Panem“ sonst noch entdeckt habt:

 

Zurück Nächste

Das könnte Dich interessieren

Kommentare einblenden

Kommentare

  • Bjoerg

    wie wärs damit, dass die Medien jetzt schon soweit gehen, heute live vorm Haus des Toulouse-Mörders zu berichten, während das Einsatzkommando gerade das Haus stürmt und man deutlich Schüsse hören kann? Fand ich ehrlich gesagt etwas unangebracht... Aber sehr schönes Special!

  • antigandalf

    Ich muss hier korrigierend eingreifen. Das bekannteste und aus historischer Sicht interessanteste Werk von Leni Riefenstahl ist nicht ,,Fest der Völker'' sondern ,,Triumph des Willens''. Trotzdem lässt sich an Fest der Völker der manipulative Charakter der nationalsozialistischen Propaganda ähnlich gut analysieren. Ob dies allerdings einer Verlinkung bedarf erscheint mir insofern fraglich, da der bereits angesprochene manipulative Charakter auch heute auf Menschen wirken kann und anscheinend leider auch wirkt.

    Ps zu Bjoerg: Stimme vollkommen zu. Die Perversion der Medien / Menschen, die sich begierig auf den Tod live im TV stürzen, aber Nachrichten über Bomben und Krieg in Syrien und anderen Ländern überhören, ist kaum zu ertragen. Wen interessiert es denn noch, wenn ein GI in Afghanistan 16 Menschen erschießt, 50 Menschen in Bagdad durch eine Bombe sterben oder 10.000 Menschen pro Tag an Hunger zu Grunde gehen. Aber 7 Tote in Frankreich und eine Live Exekution im TV, da packt uns die Sensationslust..........insofern bin ich sehr gespannt auf The Hunger Games...

  • Brayne

    Ein tolles Special. Aber ich brauche trotzdem noch eine kleine Erklärungshilfe. Ich habe die Bücher leider nicht gelesen und weiß daher auch nicht, wie lang es sie schon gibt. Aber mir sind direkt die Handlungsparallelen zu den Romanen "Menschenjagd" und "Todesmarsch" von Richard Bachman alias Stephen King aufgefallen, die ich in den 90ern gelesen habe. Ich hörte damals in diesem Zusammenhang auch, dass der Schwarzenegger-Film "Running Man" (der in diesem Special interessanterweise nicht aufgeführt ist) auf dem Buch "Menschenjagd" basieren soll. Jetzt sind meine Fragen: 1.Was war zuerst da? 2. Warum gibt oder gab es keine Plagiatskritik? und 3. Habt Ihr "Running Man" bezüglich dieser Thematik bewusst außen vor gelassen oder nur vergessen (was ja nicht schlimm wäre) ? Danke schonmal im Voraus für alle Erklärungen.

  • Christoph Petersen

    1. Das erste Buch ist erst ein paar Jahre alt, also war alles andere vorher da. 2. Das Thema ist ja nun nicht vollkommen neu und recht universell, es wird ja auch nicht bei jeder romantischen Komödie gleich "Plagiat" gerufen. 3. Ich habe "The Most Dangerous Game" und "Battle Royale" als frühestes bzw. als passendstes Beispiel ausgesucht. Natürlich stehen die stellvertretend für viele andere ähnlich gelagerte Filme / Bücher.

  • Brayne

    Danke für die Infos. Stimmt schon, dass es bei Filmen oft Ähnlichkeiten gibt. Ich dachte halt nur, weil es bei Büchern ja nur einen Autor gibt, dass bei diesem Medium der "Schöpfer" vielleicht eher eine schützende Hand über sein Gedankengut hält und evtl. schneller auf die Barrikaden geht, wenn eine ähnliche Geschichte auf dem Büchermarkt erscheint. Aber wenn es da keine Probleme gab, dann ist ja alles gut.

  • GonzoFist

    Es passt wahrscheinlich nicht so gut zum Inhalt von "Die Tribute von Panem" (Den ich nicht kenne), aber für mich ist "Natural Born Killers" bis heute der Film, der die Perversion des Fernsehens am besten und innovativsten darstellt.

  • Fain5

    Naja wenn man bedenkt, was für Vorlagen die Autorin von Hunger Games hatte und dass Stephanie Mayers sich bei jeden ihrer 4 Twilight Romane einen anderen grossen Klassiker als Vorlage genommen hat könnte man ja glatt meinen, dass diese Frauen auch nicht sonderlich viel Talent gepachtet haben... :-/

  • Fain5

    Ok, hab den Film gestern gesehen und kann nun bestätigen: Die Frau hat kein Talent! Wie kann man die Chancen so einer Idee nur für ne kitschige Lovestory versauen?

  • thekittenhasclaws

    @fain dann hast du den film nicht verstanden. es ging eig mehr drum, dass katniss&peeta eine "liebesgeschichte verkaufen" um zu überleben- siehe publikum&sponsoren. klar wird dass in den büchern deutlicher, aber über eine autorin zu urteilen wenn man nur die buchadaption gesehen hat ist ****
    ich weiß ja nicht was für bücher du liest, aber 90% von meinen lieblingsautoren sind frauen ;)

  • thekittenhasclaws

    Effie Trinket und Marie Antoinette, stimmt total ist mir gar nicht aufgefallen ^^
    ich fand, wenn auch im weiteren sinne, eine parallele zu "Die Ritter der Vierzig Inseln" von Sergeij Lukanienko oder dem Film "Dark City".

Die beliebtesten Trailer
20.911 Views
Gesponsert
Alle Trailer ansehen
Kino-Nachrichten
"Der König der Löwen" gelingt der beste Start eines Animationsfilms überhaupt: Die Top-10 der US-Kinocharts
"Der König der Löwen" gelingt der beste Start eines Animationsfilms überhaupt: Die Top-10 der US-Kinocharts
Tweet  
 
"Avatar" überholt: "Avengers 4: Endgame" ist ab sofort der erfolgreichste Film aller Zeiten!
"Avatar" überholt: "Avengers 4: Endgame" ist ab sofort der erfolgreichste Film aller Zeiten!
Tweet  
 
"Hacksaw Ridge": Mel Gibsons starkes Comeback nach 10 Jahren auf Hollywoods schwarzer Liste
"Hacksaw Ridge": Mel Gibsons starkes Comeback nach 10 Jahren auf Hollywoods schwarzer Liste
Tweet  
 
Flop "The Great Wall" mit Matt Damon: Wieso scheitern Blockbuster aus China?
Flop "The Great Wall" mit Matt Damon: Wieso scheitern Blockbuster aus China?
Tweet  
 
"König der Löwen": So machte Virtual Reality die beeindruckende Optik möglich
"König der Löwen": So machte Virtual Reality die beeindruckende Optik möglich
Tweet  
 
"Ice Age: Kollision voraus!": Diese Weltraum-Klassiker parodiert Scat in dem Animationsspaß
"Ice Age: Kollision voraus!": Diese Weltraum-Klassiker parodiert Scat in dem Animationsspaß
Tweet  
 
Alle Kino-Nachrichten
Die meisterwarteten Filme
  1. Leberkäsjunkie

    Von Ed Herzog

    Trailer
  2. Top Gun 2: Maverick
  3. ES Kapitel 2
  4. Once Upon A Time In... Hollywood
  5. Fast & Furious: Hobbs & Shaw
  6. Okko's Inn
  7. Die Wurzeln des Glücks
  8. Cats
  9. Benjamin Blümchen
  10. Die Drei !!!
Weitere kommende Top-Filme