"Die Tribute von Panem": Von Dieter Bohlen bis zur "Truman Show"
von Christoph Petersen ▪ Donnerstag, 22. März 2012 - 10:00

Wie kaum ein anderer moderner Fantasy-Blockbuster vereint "Die Tribute von Panem" spannende Popcorn-Unterhaltung mit kritischen Sci-Fi-Elementen. In diesem Special nehmen wir all die Vorbilder und Einflüsse der Bestseller-Verfilmung von Regisseur Gary Ross einmal etwas genauer unter die Lupe.

Zurück Tipps der Redaktion
9 / 9

 

Marie Antoinette

 

Mit ihren kultivierten Kleidern, ihren Make-up-Massen und ihren Hochsteckfrisuren könnte man eh schon meinen, dass die Frauen des Kapitols frisch vom französischen Hof zu Zeiten von Ludwig XVI. entsprungen sind. Und die von Elizabeth Banks dargestellte Kapitol-Gesandte Effie Trinket (oben auf dem Foto rechts) hat nicht nur den Rokoko-Modegeschmack mit Ludwigs Gemahlin Marie Antoinette gemein, sondern teilt auch deren nachgesagte Ignoranz in Bezug auf die Probleme des gemeinen Pöbels.

 

Denn wo Marie Antoinette (in Sofia Coppolas „Marie Antoinette“ kongenial verkörpert von Kirsten Dunst) den Ausspruch getätigt haben soll, dass das Volk doch Kuchen essen möge, wenn es kein Brot mehr gibt, da versteht es Effie Trinket als große Ehre, an den Hungerspielen teilnehmen zu dürfen. Dass die Kandidaten dabei fast alle draufgehen, interessiert sie in ihrem beschränkten, vornehmlich von Partys und Outfits dominierten Wahrnehmungskosmos hingegen herzlich wenig.

 

Wir empfehlen Dir ebenfalls
Das hätte Spider-Man nicht tun sollen! Darum kritisiert eine Comic-Legende "Avengers 4: Endgame"

Das hätte Spider-Man nicht tun sollen! Darum kritisiert eine Comic-Legende "Avengers 4: Endgame"

So anders sollte "Hobbs & Shaw" eigentlich ablaufen: Darum wurde das "Fast & Furious"-Spin-off massiv überarbeitet

So anders sollte "Hobbs & Shaw" eigentlich ablaufen: Darum wurde das "Fast & Furious"-Spin-off massiv überarbeitet

"Toy Story 4": So macht die deutsche Synchro die coolste Figur des Films kaputt

"Toy Story 4": So macht die deutsche Synchro die coolste Figur des Films kaputt

"Birds Of Prey": "John Wick"-Macher dreht Actionszenen für die DC-Verfilmung!

"Birds Of Prey": "John Wick"-Macher dreht Actionszenen für die DC-Verfilmung!

Agenten-Serie für Erwachsene: Netflix macht Elvis Presley zum Superspion

Agenten-Serie für Erwachsene: Netflix macht Elvis Presley zum Superspion

Er wurde mit "Easy Rider" weltberühmt: Schauspieler Peter Fonda ist tot

Er wurde mit "Easy Rider" weltberühmt: Schauspieler Peter Fonda ist tot

Weitere Nachrichten:
Zurück Tipps der Redaktion
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Das könnte Dich interessieren

Kommentare einblenden

Kommentare

  • Bjoerg

    wie wärs damit, dass die Medien jetzt schon soweit gehen, heute live vorm Haus des Toulouse-Mörders zu berichten, während das Einsatzkommando gerade das Haus stürmt und man deutlich Schüsse hören kann? Fand ich ehrlich gesagt etwas unangebracht... Aber sehr schönes Special!

  • antigandalf

    Ich muss hier korrigierend eingreifen. Das bekannteste und aus historischer Sicht interessanteste Werk von Leni Riefenstahl ist nicht ,,Fest der Völker'' sondern ,,Triumph des Willens''. Trotzdem lässt sich an Fest der Völker der manipulative Charakter der nationalsozialistischen Propaganda ähnlich gut analysieren. Ob dies allerdings einer Verlinkung bedarf erscheint mir insofern fraglich, da der bereits angesprochene manipulative Charakter auch heute auf Menschen wirken kann und anscheinend leider auch wirkt.

    Ps zu Bjoerg: Stimme vollkommen zu. Die Perversion der Medien / Menschen, die sich begierig auf den Tod live im TV stürzen, aber Nachrichten über Bomben und Krieg in Syrien und anderen Ländern überhören, ist kaum zu ertragen. Wen interessiert es denn noch, wenn ein GI in Afghanistan 16 Menschen erschießt, 50 Menschen in Bagdad durch eine Bombe sterben oder 10.000 Menschen pro Tag an Hunger zu Grunde gehen. Aber 7 Tote in Frankreich und eine Live Exekution im TV, da packt uns die Sensationslust..........insofern bin ich sehr gespannt auf The Hunger Games...

  • Brayne

    Ein tolles Special. Aber ich brauche trotzdem noch eine kleine Erklärungshilfe. Ich habe die Bücher leider nicht gelesen und weiß daher auch nicht, wie lang es sie schon gibt. Aber mir sind direkt die Handlungsparallelen zu den Romanen "Menschenjagd" und "Todesmarsch" von Richard Bachman alias Stephen King aufgefallen, die ich in den 90ern gelesen habe. Ich hörte damals in diesem Zusammenhang auch, dass der Schwarzenegger-Film "Running Man" (der in diesem Special interessanterweise nicht aufgeführt ist) auf dem Buch "Menschenjagd" basieren soll. Jetzt sind meine Fragen: 1.Was war zuerst da? 2. Warum gibt oder gab es keine Plagiatskritik? und 3. Habt Ihr "Running Man" bezüglich dieser Thematik bewusst außen vor gelassen oder nur vergessen (was ja nicht schlimm wäre) ? Danke schonmal im Voraus für alle Erklärungen.

  • Christoph Petersen

    1. Das erste Buch ist erst ein paar Jahre alt, also war alles andere vorher da. 2. Das Thema ist ja nun nicht vollkommen neu und recht universell, es wird ja auch nicht bei jeder romantischen Komödie gleich "Plagiat" gerufen. 3. Ich habe "The Most Dangerous Game" und "Battle Royale" als frühestes bzw. als passendstes Beispiel ausgesucht. Natürlich stehen die stellvertretend für viele andere ähnlich gelagerte Filme / Bücher.

  • Brayne

    Danke für die Infos. Stimmt schon, dass es bei Filmen oft Ähnlichkeiten gibt. Ich dachte halt nur, weil es bei Büchern ja nur einen Autor gibt, dass bei diesem Medium der "Schöpfer" vielleicht eher eine schützende Hand über sein Gedankengut hält und evtl. schneller auf die Barrikaden geht, wenn eine ähnliche Geschichte auf dem Büchermarkt erscheint. Aber wenn es da keine Probleme gab, dann ist ja alles gut.

  • GonzoFist

    Es passt wahrscheinlich nicht so gut zum Inhalt von "Die Tribute von Panem" (Den ich nicht kenne), aber für mich ist "Natural Born Killers" bis heute der Film, der die Perversion des Fernsehens am besten und innovativsten darstellt.

  • Fain5

    Naja wenn man bedenkt, was für Vorlagen die Autorin von Hunger Games hatte und dass Stephanie Mayers sich bei jeden ihrer 4 Twilight Romane einen anderen grossen Klassiker als Vorlage genommen hat könnte man ja glatt meinen, dass diese Frauen auch nicht sonderlich viel Talent gepachtet haben... :-/

  • Fain5

    Ok, hab den Film gestern gesehen und kann nun bestätigen: Die Frau hat kein Talent! Wie kann man die Chancen so einer Idee nur für ne kitschige Lovestory versauen?

  • thekittenhasclaws

    @fain dann hast du den film nicht verstanden. es ging eig mehr drum, dass katniss&peeta eine "liebesgeschichte verkaufen" um zu überleben- siehe publikum&sponsoren. klar wird dass in den büchern deutlicher, aber über eine autorin zu urteilen wenn man nur die buchadaption gesehen hat ist ****
    ich weiß ja nicht was für bücher du liest, aber 90% von meinen lieblingsautoren sind frauen ;)

  • thekittenhasclaws

    Effie Trinket und Marie Antoinette, stimmt total ist mir gar nicht aufgefallen ^^
    ich fand, wenn auch im weiteren sinne, eine parallele zu "Die Ritter der Vierzig Inseln" von Sergeij Lukanienko oder dem Film "Dark City".

Kino-Nachrichten
8 Frauen gegen 80er Jahre-Slasher-Ikonen: Der blutige Trailer zu "The Furies"
8 Frauen gegen 80er Jahre-Slasher-Ikonen: Der blutige Trailer zu "The Furies"
Tweet  
 
"Kickboxer: Die Vergeltung" war nur der Anfang: So geht es mit "Kickboxer 3: Armageddon" weiter
"Kickboxer: Die Vergeltung" war nur der Anfang: So geht es mit "Kickboxer 3: Armageddon" weiter
Tweet  
 
"Once Upon A Time... In Hollywood 2"? Der Trailer von "Zeroville" wirkt wie ein Tarantino-Sequel
"Once Upon A Time... In Hollywood 2"? Der Trailer von "Zeroville" wirkt wie ein Tarantino-Sequel
Tweet  
 
"Black Panther 2": Ein MCU-Star ist laut eigener Aussage auf jeden Fall wieder mit dabei!
"Black Panther 2": Ein MCU-Star ist laut eigener Aussage auf jeden Fall wieder mit dabei!
Tweet  
 
Passt wie die Faust aufs Auge: Dieser Netflix-Star soll in "Mortal Kombat" Liu Kang spielen
Passt wie die Faust aufs Auge: Dieser Netflix-Star soll in "Mortal Kombat" Liu Kang spielen
Tweet  
 
"Once Upon A Time… In Hollywood" mit zweitbestem Tarantino-Start – keine Chance für "Toy Story 4"
"Once Upon A Time… In Hollywood" mit zweitbestem Tarantino-Start – keine Chance für "Toy Story 4"
Tweet  
 
Alle Kino-Nachrichten
Die meisterwarteten Filme
  1. Crawl

    Von Alexandre Aja

    Trailer
  2. Wer 4 sind
  3. Good Boys
  4. Zombieland 2: Doppelt hält besser
  5. 47 Meters Down: Uncaged
  6. Dora und die goldene Stadt
  7. ES Kapitel 2
  8. Last Christmas
  9. Little Women
  10. Angel Has Fallen
Weitere kommende Top-Filme