Die FILMSTARTS-Kinotipps der Woche (14. bis 20. April)
von Carsten Baumgardt ▪ Mittwoch, 13. April 2011 - 16:55

FILMSTARTS gibt euch einen kompakten Überblick auf einer Seite: Wir empfehlen euch die Topstarts der Woche und blicken auf die herausragenden Filme, die immer noch in den deutschen Kinos laufen. Diese Woche mit schwunghaftem Organhandel, einem kauzigen Alien auf der Flucht, einem putzigen Bären, einem Superhirn und den speziellen Einwanderungsproblemen eines Nachbarlands.





Platz 1: "Alles, was wir geben mussten"

 

Wer sich von dem etwas eigentümlichen Titel „Alles, was wir geben mussten“ nicht abschrecken lässt, kann in Mark Romaneks hervorragendem Science-Fiction-Drama nach Kazuo Ishiguros nüchtern-bedrückendem Bestseller „Never Let Me Go“ unsere Top-Empfehlung der Woche erleben. Es geht um die Geschehnisse an einem nur scheinbar ganz gewöhnlichen englischen Internat der 1970er Jahre. Dort wird schwunghafter Organhandel betrieben und die Menschen werden durchschnittlich 100 Jahre alt! Danny Boyles alter Weggefährte Alex Garland („Sunshine“, „28 Days Later“, „The Beach“) schrieb die Drehbuch-Adaption, die der Romanvorlage treu bleibt und der ausgezeichnet aufgelegten Darstellerriege um Carey Mulligan, „Spider-Man“ Andrew Garfield, Keira Knightley und Charlotte Rampling beste Möglichkeiten bietet, aufzutrumpfen.

 

 

 

Platz 2: "Der Name der Leute"

 

Ebenso anspruchsvoll wie in „Alles, was wir geben mussten“ geht es in Michel Leclercs lockerer Komödie „Der Name der Leute“ zu, in der sich der Filmemacher der Einwanderungs- und Integrationsproblematik in unserem Nachbarland Frankreich widmet. Der thematischen Schwere des Sujets tritt der Regisseur mit skurrilem Witz und spielerischen Ideen entgegen und lässt dennoch den nötigen Tiefgang nicht missen. Sehenswert!

 

 

 

Platz 3: "Paul - Ein Alien auf der Flucht"

 

Weniger schwer ist der Stoff, den US-Regisseur Greg Mottola („Superbad“) in seiner launigen Science-Fiction-Komödie „Paul - Ein Alien auf der Flucht“ präsentiert – dafür sprüht die liebevolle Hommage an die Sci-Fi-Klassiker der 50er und 60er Jahre vor Charme. Das britische Comedy-Duo Simon Pegg und Nick Frost reist als UFO-Nerds durch den Südwesten der USA, immer auf den Spuren der großen Mysterien. Plötzlich werden sie in ihrem Wohnmobil von Alien Paul (im Original von Seth Rogen und auf Deutsch von Bela B. Felsenheimer gesprochen) gestoppt: Das FBI ist dem außerirdischen Slacker auf den Fersen…

 

 

 

Platz 4: "Winnie Puuh"

 

Ein immer frisches Gesicht, das so manche Kindheit begleitet hat, schickt sich an, eine neue Generation von jungen Zuschauern zu begeistern: Winnie Puuh, der Bär. Stephen J. Anderson und Don Hall setzen in ihrem Animationsfilm „Winnie Puuh“ die Geschichte von „Heffalump“ mit dem Aufwand einer großen Kinoproduktion fort. Winnie Puuh muss feststellen, dass sein Honigvorrat aufgebraucht ist. Der Vielfraß begibt sich auf der Suche nach Essbarem auf eine wahre Odyssee und erlebt dabei turbulente Abenteuer. Für Kinder ist der niedliche „Winnie Puuh“ uneingeschränkt zu empfehlen, die Erwachsenen dürfen sich an einigen überraschenden Regie-Spielereien erfreuen.

 

 

 

Platz 5: "Ohne Limit"

 

Wer Genrekino mit Köpfchen mag und gleichzeitig bereit ist, dabei auch mal Fünfe gerade sein zu lassen, ist in Neil Burgers rasant-dystopischem Thriller „Ohne Limit“ gut aufgehoben. „Hangover“-Hotshot Bradley Cooper brilliert als erfolgloser Autor, der durch die Einnahme einer Wunderpille zum intellektuellen Superman erwächst. Das ist inhaltlich nicht immer fundiert auserzählt, aber enorm temporeich und kurzweilig. Und Schauspiellegende Robert De Niro ist in diesem hyperaktiven Reißer schließlich auch mit von der Partie. Wenn das kein Grund zum Lösen einer Kinokarte ist...

 

 

Was sonst noch läuft:

 

 

 

"The Fighter"

 

Zwei hochverdiente Oscar-Auszeichnungen für die Nebendarsteller Christian Bale und Melissa Leo sowie eine Nominierung für Amy Adams sprechen eine deutliche Sprache. David O. Russells Boxer-Drama „The Fighter“ ist Schauspielerkino par excellence und unsere Top-Empfehlung für diese Startwoche. Der Film zeigt den Aufstieg von Kleinstadt-Boxer Mickey Ward (Mark Wahlberg), der sich im Schatten seines drogensüchtigen Halbbruders Dicky Eklund (Christian Bale), der von seinen früheren Lorbeeren als lokale Box-Berühmtheit zehrt, an die Spitze vorarbeitet. „The Fighter“ ist ein furioses Charakterdrama und packender Milieufilm auf den Spuren von „Rocky“.

Das könnte Dich interessieren

Kommentare einblenden

Kommentare

  • Silvan M.

    PAAAUL :D

    Bin sehr gespannt darauf.

  • Nyxien

    Never let me go konnte ich bereits in der Sneak gucken. Sehr gut gespieltes Drama. Regt zum Nachdenken an. Allerdings mit Leerlauf in der Mitte des Films.

  • Nyxien

    The Fighter und Paul würd' ich mir auch gern angucken.

  • Oliver Donnermann

    Alles was mit geben mussten ist ein sehr empfehlenswerter Film. Klasse gespielt, doch kann ich jedem nur raten hier keine Action zu erwarten, oder sich von der Genrebeschreibung Sciene Fiction irre leiten zu lassen, denn es ist ein Film der sich mit der emotionalen Problematik einer dystopischen Zukunftsvision auseinandersetzt. Andrew Garfield spielt absolut Klasse.

Die beliebtesten Trailer
11.614 Views
Gesponsert
Alle Trailer ansehen
Kino-Nachrichten
FILMSTARTS am Set von "Narziss und Goldmund" - das "Game Of Thrones" der 30er Jahre
FILMSTARTS am Set von "Narziss und Goldmund" - das "Game Of Thrones" der 30er Jahre
Tweet  
 
Jude Law in "Captain Marvel": Mar-Vell oder der wahre Bösewicht?
Jude Law in "Captain Marvel": Mar-Vell oder der wahre Bösewicht?
Tweet  
 
"Harry Potter und der Gefangene von Askaban": Fünf fantastische Fakten und wo sie zu finden sind
"Harry Potter und der Gefangene von Askaban": Fünf fantastische Fakten und wo sie zu finden sind
Tweet  
 
Exklusiv: Margot Robbie und Simon Pegg auf mörderischer Mission im deutschen Trailer zu "Terminal"
Exklusiv: Margot Robbie und Simon Pegg auf mörderischer Mission im deutschen Trailer zu "Terminal"
Tweet  
 
"Sister Act": Remake des Kultfilms mit Whoopi Goldberg kommt – wird euch aber enttäuschen
"Sister Act": Remake des Kultfilms mit Whoopi Goldberg kommt – wird euch aber enttäuschen
Tweet  
 
"Kingsman 3" oder ein Prequel? Regisseur und Starttermin des nächsten "Kingsman"-Films stehen fest
"Kingsman 3" oder ein Prequel? Regisseur und Starttermin des nächsten "Kingsman"-Films stehen fest
Tweet  
 
Alle Kino-Nachrichten
Die meisterwarteten Filme
  1. Ballon

    Von Michael Bully Herbig

    Trailer
  2. Venom
  3. Captain Marvel
  4. Avengers 4
  5. Die Unglaublichen 2
  6. Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
  7. Nur ein kleiner Gefallen
  8. Bohemian Rhapsody
  9. Abgeschnitten
  10. Mary Poppins' Rückkehr
Weitere kommende Top-Filme