Die FILMSTARTS-Kinotipps (13. bis 19. Oktober)
von Andreas Staben & Christoph Petersen ▪ Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 14:00

FILMSTARTS bietet euch einen kompakten Überblick auf einer Seite: Wir empfehlen die Topstarts der Woche und erinnern an sehenswerte Filme, die noch immer in den deutschen Kinos laufen.

 

Film der Woche: "Dreiviertelmond"


Unser Film der Woche ist eine wunderbare Tragikomödie über den Zusammenprall zweier Kulturen: Der fränkische Taxifahrer Hartmut Mackowiak (Elmar Wepper) freundet sich mit dem kleinen türkischen Mädchen Hayat (ein Naturtalent: Mercan Türkoglu) an, das einige Zeit bei seiner Großmutter in Deutschland verbringen soll. Fernab aller Heile-Welt-Klischees gelingt „Lammbock“-Regisseur Christian Zübert ein aufrichtiger und sensibel erzählter Film, in dem sich Leichtigkeit und Ernst die Waage halten. Alleine schon Elmar Wepper als langsam auftauender Griesgram in der Hauptrolle sorgt für großartige Kino-Unterhaltung.

 

 

 

"Tyrannosaur - Eine Liebesgeschichte"

 

Auch in „Tyrannosaur“ geht es um die ungewöhnliche Begegnung zweier sehr gegensätzlicher Menschen, allerdings ist das Regiedebüt des Schauspielers Paddy Considine starker Tobak: Als der Trinker Joseph (Peter Mullan) nach einem Wutausbruch eine Scheibe einwirft, versteckt er sich für kurze Zeit im Geschäft von Hannah (Olivia Colman), die ihn freundlich aufnimmt. Nach anfänglichem Zögern kommt es zu einer Annäherung zwischen diesen beiden grundverschiedenen Personen, aber als Joseph erfährt, dass Hannah von ihrem Mann James (Eddie Marsan) geschlagen wird, droht eine Katastrophe... Die schonungslose Charakter- und Milieustudie aus der Arbeiterklasse in Leeds strotz vor Alkoholexzessen und Gewaltausbrüchen, aber hinter der unbarmherzig-realistischen Machart verbirgt sich dank der engagierten Hauptdarsteller Peter Mullan und Olivia Colman auch eine berührende Liebesgeschichte. Ein Arthouse-Kleinod für die nicht allzu zartbesaiteten Kinofreunde.

 

 

"Die Liebesfälscher"

 

Der britische Kunsthistoriker und Philosoph James Miller (William Shimell) stellt auf einer Lesereise durch Italien sein neuestes Buch vor. Im Publikum befindet sich die französische Antiquitätenhändlerin Elle (Juliette Binoche) – am nächsten Tag unternehmen die beiden einen gemeinsamen Ausflug aufs Land und es knistert zwischen ihnen. Auf dem Weg in ein Bergdorf führen sie endlose Gespräche über das Leben, die Liebe und die Kunst… Der iranische Kritikerliebling Abbas Kiarostami („Der Geschmack der Kirsche“) ließ sich von der entspannten Atmosphäre der Toskana inspirieren und versah sein gewohnt raffiniert erzähltes Beziehungsdrama mit einem Hauch „Before Sunrise“-Romantik: Intelligente und wortgewandte Unterhaltung mit einer bezaubernden Juliette Binoche, die für ihre Darbietung bei den Filmfestspielen in Cannes als Beste Darstellerin ausgezeichnet wurde.

 

Läuft schon länger, aber lohnt sich trotzdem:

 

 

 

"Männerherzen ... und die ganz, ganz große Liebe"

 

Regisseur und Autor Simon Verhoeven hat die Fans seiner Erfolgskomödie „Männerherzen“ erhört und gibt ihnen in der Fortsetzung nun noch mehr von dem, was sie am ersten Teil besonders mochten: noch mehr Witz und vor allem noch mehr Bruce Berger! Justus Von Dohnanyi brilliert erneut in der Rolle des dem Jugendwahn verfallenen Schlagersängers, der diesmal mit dem gewollt scheußlichen Elektro-Hit „Positive Energy“ einen Song abliefert, den man auch Tage nach dem Kinobesuch nicht wieder aus dem Ohr bekommt. Eine lässige, stargespickte Darstellerriege (u.a. Til Schweiger, Florian David Fitz, Christian Ulmen) sowie absurde Situationen en masse machen diese Ensemble-Komödie zu Gute-Laune-Wohlfühl-Kino wie man es sich wünscht. Da dürfen Frauen sogar ohne schlechtes Gewissen ihren Freund/Ehemann mitschleppen.

 

 

 

"Melancholia"

 

Erst wird ausgelassen eine pompöse Hochzeit gefeiert und dann rast plötzlich ein Planet auf die Erde zu, der in wenigen Tagen alles menschliche Leben auslöschen wird: Regisseur Lars von Trier („Antichrist“) mag sich bei den Filmfestspielen in Cannes in einen dummen Nazi-Witz verrannt haben, aber dieser Ausrutscher schmälert keinesfalls seine Verdienste um das europäische Kino, zu denen zweifelsohne auch sein neuester Streich „Melancholia“ zählt. Das in große Kinobilder gefasste Drama, für das Kirsten Dunst in Cannes vollkommen zu Recht als beste Darstellerin ausgezeichnet wurde, entpuppt sich als traumhaft schönes Weltuntergangsepos, das man dem misanthropischen Miesepeter von Trier in dieser beschwingten Form eigentlich gar nicht zugetraut hätte. Für Freunde anspruchsvolleren Arthouse-Kinos ein unbedingtes Muss.

 

 

 

"Fright Night"

 

Der Remake-Wahn grassiert in allen Genres. Trotzdem ist das Horrorkino wohl einsamer Spitzenreiter, wenn es darum geht, nicht nur Klassiker, sondern immer häufiger auch weniger bedeutende Filme neu aufzulegen. Tom Hollands Horror-Komödie „Die rabenschwarze Nacht“ von 1985 hat  bei einigen Genreliebhabern einen gewissen Kultstatus erlangt, ins allgemeine Bewusstsein vorgestoßen ist der Film jedoch nie. Aber auch wenn wir lange skeptisch waren, freuen wir uns jetzt umso mehr, dass sich Regisseur Craig Gillespie („Lars und die Frauen“) an eine Neuauflage des Films gewagt hat: In „Fright Night“ gibt Colin Farrell wundervoll diabolisch einen jahrhundertealten Vampir, der in einem Vorort von Las Vegas nach und nach seine Nachbarn anknabbert. Das Ergebnis ist ein multiplexkompatibler Blutsaugerspaß mit einem charmanten Retro-Touch – eine gelungene Einstimmung auf Halloween für all jene, die ihr Horrorkino am liebsten mit einem gewissen Augenzwinkern serviert bekommen.

Das könnte Dich interessieren

Kommentare einblenden

Kommentare

Kino-Nachrichten
Düsterer Horror mit Dustin Hoffman: Deutscher Trailer zu "Diener der Dunkelheit"
Düsterer Horror mit Dustin Hoffman: Deutscher Trailer zu "Diener der Dunkelheit"
Tweet  
 
Nach 34 Jahren: Fantasy-Kultfilm bekommt späte Fortsetzung vom "Doctor Strange"-Regisseur
Nach 34 Jahren: Fantasy-Kultfilm bekommt späte Fortsetzung vom "Doctor Strange"-Regisseur
Tweet  
 
Kinos sollen wieder öffnen: Weitere Termine bekannt
Kinos sollen wieder öffnen: Weitere Termine bekannt
Tweet  
 
Neu bei Netflix im Juni 2020: Ein Kriegsfilm vom "BlacKkKlansman"-Macher, gleich zwei Kult-Serien-Finale und viel mehr
Neu bei Netflix im Juni 2020: Ein Kriegsfilm vom "BlacKkKlansman"-Macher, gleich zwei Kult-Serien-Finale und viel mehr
Tweet  
 
Netflix kündigt ab sofort automatisch Abos – und das ist gut so
Netflix kündigt ab sofort automatisch Abos – und das ist gut so
Tweet  
 
Nur noch heute bei Amazon: Über 1.000 DVDs und Blu-rays zum günstigen Aktionspreis
Nur noch heute bei Amazon: Über 1.000 DVDs und Blu-rays zum günstigen Aktionspreis
Tweet  
 
Alle Kino-Nachrichten
Die meisterwarteten Filme
  1. Tenet

    Von Christopher Nolan

    Trailer
  2. Avatar 2
  3. Gretel & Hänsel
  4. Venom 2: Let There Be Carnage
  5. Jurassic World: Dominion
  6. Black Widow
  7. Fast & Furious 9
  8. Guns Akimbo
  9. Wonder Woman 1984
  10. Top Gun 2: Maverick
Weitere kommende Top-Filme