Mein Konto
    Je suis Karl
     Je suis Karl
    16. September 2021 Im Kino / 2 Std. 06 Min. / Drama, Thriller
    Regie: Christian Schwochow
    Drehbuch: Thomas Wendrich
    Besetzung: Luna Wedler, Jannis Niewöhner, Milan Peschel
    Zum Trailer Vorführungen (133)
    User-Wertung
    2,8 7 Wertungen - 2 Kritiken
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben
    Ein Terroranschlag in Berlin erschüttert Deutschland. Ganz direkt betroffen ist Maxi (Luna Wedler). Sie hat ihre Mutter, ihre zwei jüngeren Brüder und ihr Heim verloren. Nur sie und ihr Vater Alex (Milan Peschel) haben überlebt. Beide versuchen nun einen Weg zu finden, wie sie mit ihrer Trauer umgehen können. Doch nichts scheint zu helfen. Beide sind traumatisiert, vor allem Alex, der das Paket angenommen hat, in dem die Bombe war. Erst durch die Mitarbeit bei einer politischen Bewegung findet Maxi neuen Lebensmut, denn dort lernt sie den charismatischen Studenten Karl (Jannis Niewöhner) kennen, der sie mit auf ein europäisches Studententreffen in Prag nimmt. Er hilft ihr, mit ihrer Angst und ihrem Trauma fertig zu werden. Doch Karl hat große Pläne, Europa zu verändern und Maxi ist der Schlüssel. Und Maxi erkennt in ihrer Wut und Trauer nicht, mit wem sie sich da eingelassen hat...

    Hier im Kino

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Je suis Karl

    Die Partys sind besser, aber die braune Soße ist dieselbe

    Von Björn Becher
    Der Ausruf „Je suis Charlie“ entstand unmittelbar nach dem grausamen Anschlag auf die französische Satirezeitschrift Charlie Hebdo am 7. Januar 2015 als Solidaritätsbekundung auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. Von da an verselbstständigte sich die Solidaritätsbekundung schnell: Zeitungen druckten sie auf ihre Titelseite und sie wurde an Gebäude projiziert. Auch bei anderen tragischen Ereignissen tauchen nun schnell „Je suis ...“-Bekundungen im Netz auf, wobei auch rechte Kreise den Slogan längst für ihre Zwecke verwenden... Dass Christian Schwochow („Deutschstunde“) seinen Film „Je suis Karl“ nennt, ist ein klarer Verweis darauf, welche Ereignisse sich wohl im finalen Dritten abspielen werden. Auch sonst gehen Schwochow und sein Drehbuchautor Thomas Wendrich wenig subtil vor. Das hehre Anliegen, vor der Neuen Rechten zu warnen, die an der Spitze eben nicht mehr mit Glatze, Bomberjac...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Je suis Karl Trailer DF 1:22
    Je suis Karl Trailer DF
    10828 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Luna Wedler
    Rolle: Maxi Baier
    Jannis Niewöhner
    Rolle: Karl
    Milan Peschel
    Rolle: Alex Baier
    Edin Hasanovic
    Rolle: Ante
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Riecks-Filmkritiken
    Riecks-Filmkritiken

    User folgen 1 Follower Lies die 57 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 13. September 2021
    Rechtsradikale Gruppierungen sind in der heutigen Gegenwart immer mehr auf dem Vormarsch und werden nun ergänzt durch fanatische Denkweisen, wie wir sie unter den Querdenkern häufig entdecken können. Die politische Mitte der Gesellschaft verschwimmt zunehmend und orientiert sich entweder nach rechts oder links außen – eine Entwicklung, die mit Schrecken betrachtet werden kann und leider immer mehr angefeuert wird durch Medien, politische ...
    Mehr erfahren
    Petra Schönberger
    Petra Schönberger

    User folgen Lies die 29 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 22. September 2021
    In „Je Suis Karl“ geht es um die Verführung nach einem Verlust, von persönlichem Schmerz und der Gefahr, die Verwerfungen im Denken und Handeln radikaler Menschen zu spät zu erkennen und sei es nur, weil man liebt. Nicht in einer fernen Zukunft, sondern jetzt… Luna Weder brilliert in ihrer Rolle als MAXI und geht so richtig auf. Sie ist mittlerweile dort angelangt, wo die ganz Großen in der Schauspielbranche stehen. Auch Jannis ...
    Mehr erfahren
    MultiAikay
    MultiAikay

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 6. September 2021
    Dieser Film ist unangenehm gut. Er hat mich verängstigt, weil er gruselig nah an der Realität ist. spoiler:
    2 User-Kritiken

    Bilder

    21 Bilder

    Aktuelles

    Extremismus-Thriller bald im Kino: Trailer zu "Je Suis Karl" mit Jannis Niewöhner & Luna Wedler
    NEWS - Videos
    Sonntag, 29. August 2021
    In „Je Suis Karl“ gerät eine junge Frau in die Kreise einer rechtsextremen Jugendbewegung. Hier gibt’s den Trailer zum Kino-Thriller...

    Weitere Details

    Produktionsländer Deutschland, Tschechische Republik
    Verleiher Pandora Filmverleih
    Produktionsjahr 2021
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch, Französisch, Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top