Mein Konto
    Ist das der verrückteste Roadtrip des Jahres? Im Kurzfilm "G’day" erkunden ein Känguru und ein Einhorn Australien [Anzeige]
    23.11.2022 um 08:00
    Julius Vietzen
    Julius Vietzen
    -Redakteur
    Julius ist bei FILMSTARTS zwar hauptsächlich für Superhelden, Sci-Fi und Fantasy zuständig, liebt aber auch Filme und Serien aus jedem anderen Genre.

    Ein Souvenir-Känguru und ein Spielzeugeinhorn auf einem abenteuerlichen Roadtrip durch Down Under: Das ist „G'day“, der neue animierte Kurzfilm aus Australien, bei dem die beiden die schönsten Plätze des Kontinents und ihre Freundschaft entdecken.

    Schon 2018 landete Australien mit dem Kurzfilm „Dundee: The Son Of A Legend Returns Home“ einen Hit. Hinter dem vermeintlich dritten Teil der legendären „Crocodile Dundee“-Filme steckte eine humorvolle Werbekampagne, in der Stars wie Chris Hemsworth, Paul Hogan, Hugh Jackman oder Russell Crowe auftraten.

    Große Kampagnen mit Filmbezug haben also eine Tradition in Australien – das beweist auch der neuste PR-Stunt von Tourism Australia. Die neue Kampagne „Come and say G’day“ kommt im Gewand eines aufwendig produzierten Kurzfilms daher, der den Titel „G'day“ trägt. G’day ist die lässig australische Begrüßung und steht darüber hinaus für die einzigartige Gastfreundschaft Australiens, die auch das Souvenir-Känguru Ruby und das Spielzeugeinhorn Louie bei ihrem Roadtrip erfahren.

    Tourism Australia
    Den Nitmiluk-Nationalpark erleben Ruby und Louie aus einer ganz eigenen Perspektive: schwimmend in einem stilechten Akubra Hut.

    Der bringt Ruby und Louie nicht nur an einige der schönsten und spektakulärsten Orte Australiens, wie an die Oper von Sydney oder das Great Barrier Reef, sie lernen zudem am Uluru die Kultur der Aboriginal People kennen, müssen sich bei einem Bootstrip rund um Green Island aus einer Kühltruhe befreien und bei einer aufregenden Tour durch die Stromschnellen des Nitmiluk-Nationalparks an einem „Cocodile Dundee“-Hut festklammern. Am Ende haben die zwei nicht nur halb Australien bereist, sondern auch ihre Freundschaft füreinander entdeckt.

    Den wunderbar-rasanten Kurzfilm könnt ihr euch in ganzer Länge oben anschauen – oder natürlich auch auf www.youtube.com/australia oder auf www.australia.com. Und wen danach Sehnsucht nach einem Trip nach Down Under packt, findet auf der Internetseite von Tourism Australia viele einzigartige Reiseinspirationen.

    Tourism Australia
    Sieben bis acht Flat Whites – Ruby und Louie genießen die legendäre Kaffeekultur in Melbourne.

    ROSE BYRNE – DAS NEUE GESICHT AUSTRALIENS

    Wie schon bei „Dundee: The Son Of A Legend Returns Home“ sind auch bei „G'day“ wieder viele namhafte Filmschaffende am Werk gewesen.

    So verbirgt sich hinter der Stimme von Ruby in der englischen Originalversion der australische Filmstar Rose Byrne, die am Schluss des Kurzfilms auch selbst auftritt und die neue Markenbotschafterin von Australien ist. Hinter Einhorn Louie steckt der kanadische Schauspieler und Comedian Will Arnett. Regie führte niemand Geringeres als Michael Gracey, der 2017 mit dem Musical „The Greatest Showman“ mit Hugh Jackman in der Hauptrolle ein Ausrufezeichen an den Kinokassen weltweit setzte.

    Tourism Australia
    Neue Markenbotschafterin Australiens: Rose Byrne im Uluṟu-Kata-Tjuṯa-Nationalpark

    Laut Regisseur Gracey, der mit Musikvideos und Werbeclips bekannt wurde, liegt der besondere Reiz von „G’day“ im Kurzfilm-Format. Der neunminütige Film biete genügend Zeit, um Känguru Ruby und Einhorn Louie richtig kennen und lieben zu lernen: „Es ist ein richtig kleiner Buddy-Movie geworden“, so Gracey.

    Und Rose Byrne enthüllt, welche der zahlreichen Orte, die Ruby und Louie besuchen, ihre Favoriten sind: etwa die spektakulären Schluchten der Katherine Gorge im Nitmiluk-Nationalpark oder den gleichnamigen Inselberg im Uluṟu-Kata-Tjuṯa-Nationalpark. „Hier spürt man die uralte, spirituelle Qualität“, erklärt die 43-jährige Schauspielerin. Und die ist es auch, die am Ende jede Australienreise zu einem einzigartigen und unvergesslichen Erlebnis macht.

    Also worauf wartet ihr noch? Come and say G’day…

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top