Mein Konto
    Heute im TV: Brutale FSK-18-Action mit Jason Statham – komplett ungekürzt, aber auch sehenswert?
    09.12.2022 um 10:30
    Daniel Fabian
    Daniel Fabian
    -Redakteur
    Berührt und fasziniert zu werden, aber auch etwas über sich selbst lernen – das bedeutete Kino schon immer für Daniel. Darum machte der einstige Sozialarbeiter am Ende seine Leidenschaft auch zum Beruf.

    Wenn ein hammerharter Actionfilm ungeschnitten im Fernsehen läuft, dann ist das schon mal was. Aber lohnt es sich deshalb auch, heute Abend wach zu bleiben und „The Mechanic“ auf ProSieben zu schauen? Wir verraten's euch.

    Nicht selten werden knallharte Action-Reißer zur Prime Time gezeigt, um ein besonders großes Publikum vor die Bildschirme zu locken. Das Problem, das sich dabei oft ergibt: Filme mit einer FSK-16-Freigabe dürfen erst ab 22 Uhr in voller Länge gezeigt werden, Filme ab 18 sogar erst ab 23 Uhr. Und so ist es auch zu verkraften, dass The Mechanic“ am heutigen 9. Dezember 2022 erst ab 23.40 Uhr auf ProSieben läuft. Zum Glück ist Freitagabend, da kann man vielleicht auch etwas länger aufbleiben – und zu dieser späten Stunde läuft das Ding eben uncut.

    Dass es in dem Actioner ordentlich zur Sache gehen würde, stand eigentlich schon lange bevor überhaupt die Kameras liefen fest. Denn mit Action-Star Jason Statham („The Transporter“, „Fast & Furious: Hobbs & Shaw) wird die Hauptrolle immerhin von einem Hollywood-Star bekleidet, der ganz genau weiß, wie man austeilt.

    Genau das war für die Rolle auch Voraussetzung – es handelt es sich bei dem Film von 2011 nämlich um eine Neuverfilmung des hierzulande unter „Kalter Hauch“ bekannten „The Mechanic“ aus den frühen 70ern. Und damals war es kein Geringerer als Charles Bronson, der härteste unter den harten Kerlen, der als titelgebender Auftragskiller ordentlich Staub aufwirbelte. Da musste die Neuauflage natürlich mithalten.

    ›› "Kalter Hauch" bei Amazon Prime Video*

    Zugegeben, mit dem unterkühlt-rabiaten 70er-Jahre-Original kann der Neuaufguss zwar nicht ganz mithalten. Fans von Jason Statham und Action der alten Schule ohne allzu große Überraschungen können trotzdem mal einen Blick riskieren. 

    Das erwartet euch in "The Mechanic"

    Das Leben von Auftragskiller Arthur Bishop (Jason Statham) ändert sich mit seinem neuesten Auftrag schlagartig: Denn selbst an ihm – abgebrüht, eiskalt und immer professionell, wie er eben ist – zieht es nicht spurlos vorüber, dass er ausgerechnet seinen Freund und Mentor Harry (Donald Sutherland) ausschalten soll. Doch Job ist Job. Bishop zieht die Sache durch und beseitigt den alten Mann, wie ihm geheißen.

    Schnell jedoch plagen ihn Gewissensbisse. Und das wird nicht gerade besser, als er an Harrys Grab dessen Sohn Steve (Ben Foster) antrifft. Der hat nur noch eines im Sinn: Rache am Mörder seines Vaters – und ausgerechnet Bishop soll ihn jetzt zu einem Killer ausbilden, um ihm bei seinem Vorhaben zu unterstützen…

    Das Hochglanz-Remake punktet nicht zuletzt mit einem charismatischen Jason Statham, der seine Standardnummer als coole Socke runterspielt – genau das kann er aber eben auch am besten. Wer sich mit einem auch darüber hinaus wenig originellen, dafür aber durchaus blutreichen Genre-Reißer zufrieden gibt, bekommt mit „The Mechanic“ immerhin akzeptable Action-Kost. Sowohl Regisseur Simon West („Con Air“) als auch Jason Statham haben aber schon öfter bewiesen, dass sie das besser können.

    Hier geht's zu unserer FILMSTARTS-Kritik zu „The Mechanic“.

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    Dies ist eine Wiederveröffentlichung eines bereits auf FILMSTARTS erschienenen Artikels.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top