Mein Konto
    Regisseur Sam Mendes sagt, dass er nach "Spectre" mit 007 fertig ist
    Von Johanna Slomski — 20.07.2015 um 09:30

    Mit „Skyfall“ hat Sam Mendes vielleicht den besten 007-Film aller Zeiten gemacht und die Freude über seine Rückkehr für „Spectre“ war bei Zuschauern groß. Doch für einen weiteren Bond will der Regisseur nicht hinter die Kamera treten.

    Sony Pictures Releasing GmbH
    Ab dem 5. November 2015 können Zuschauer James Bond (Daniel Craig) in „Spectre“ auf seiner neuesten Mission sehen. Zurück sind nicht nur viele Bekannte vor der Kamera, wie Daniel Craig, der zum nunmehr vierten Mal in die Rolle des Geheimagenten schlüpft. Auch hinter der Kamera fungiert erneut Sam Mendes, der den Vorgängerfilm „Skyfall“ zu einem großen Erfolg bei Kritikern und Publikum gleichermaßen gemacht hatte. Doch Mendes hatte zunächst gezögert, den Film zu machen. Eine Rückkehr für einen dritten Bond schließt er eher für sich aus, wie er BBC Radio’s Test Match Special [via BBC News] verraten hat. „Ich habe zu dem letzten Nein gesagt und habe ihn am Ende doch gemacht und wurde dafür von meinen Freunden aufgezogen. Aber ich denke, mit diesem Film war‘s das.“

    Ausschlagend für Mendes Abschied von Bond ist, dass ein solcher Streifen eine so gewaltige Aufgabe sei und sich Mendes nicht vorstellen könne, den ganzen Aufwand noch einmal durchzumachen. „Alles andere muss warten.“

    Doch wenn man hört, was Mendes allein schon für Schauplätze für den neuesten Bond gewählt hat, hat er offensichtlich vor, mit einem Knall zu gehen. Denn dieses Mal wird der Agent in Mexico City, Tangiers, der nördlichen Sahara, Rom, den Alpen und London operieren. „Das ist ein größerer Film als Skyfall. Es wurde an mehreren Orten gefilmt“, so der Regisseur.

    Auch einen Titelsong gibt es laut Mendes schon, aber wer ihn singt und wie der Titel lautet, darüber behielt Mendes erst einmal Stillschweigen. Jüngst wurde gemunkelt, dass Ellie Goulding die Melodie zum neuesten 007-Abenteuer beisteuern könnte. Ob sie ihn tatsächlich singt, dürften wir bald schon erfahren. Denn Mendes versprach, wir müssten nicht mehr lange auf diese Information warten.

    In „James Bond 007-Spectre“ sieht sich James Bond mit einer kryptischen Nachricht aus seiner Vergangenheit konfrontiert, die ihn auf die Spur einer finsteren Organisation schickt. Außer Bond-Darsteller Daniel Craig sind erstmals auch Christoph Waltz, Monica Belucci und Lea Seydoux dabei.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top