Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Diese Disney-Theorie ruiniert eure Kindheit
    Von Björn Becher — 25.01.2021 um 11:27
    facebook Tweet

    „Der König der Löwen“ ist für einen Familienfilm ziemlich verstörend – und das ist umso stärker der Fall, je mehr man über den Klassiker nachdenkt. Hier kommt eine Theorie, die vielen Menschen ihre Kindheit ruiniert...

    Walt Disney

    Die Debatte, ob „Der König der Löweneine Inzest-Geschichte ist, weil Simba und Nala wohl Halbgeschwister sind, gibt es schon seit Jahren – und veranlasste Disney sogar, noch mal am Drehbuch zum Animations-Nachfolger „Der König der Löwen 2“ zu schrauben, um erneute Inzest-Diskussionen zu verhindern.

    Doch aktuell tobt eine weitere große Debatte:

    Ist der aktuell bei Disney+ verfügbare Animationsklassiker „Der König der Löwen“ eine Kannibalismus-Geschichte? Wie so viele Online-Diskussionen dieser Tage nahm auch diese ihren Anfang auf ... nein, nicht auf Clubhouse, aber auf TikTok. Ein ursprünglich dort veröffentlichtes Video ging nun auch im übrigen Netz viral.

    » "Der König der Löwen" auf Disney+*

    Hat Scar seinen Bruder Mufasa gegessen?

    Bekannt ist ja, dass der eifersüchtige Scar in „Der König der Löwen“ seinen Bruder Mufasa tötet. Doch was wird eigentlich aus seiner Leiche, die ja bald verschwunden ist? Im Film kann man den Eindruck bekommen, als hätten die dauerhungrigen Hyänen den Leichnam gefressen. Doch ein TikTok-Nutzer namens Christian Jones legt in seinem Video dar, dass dies nicht sein kann.

    Hyänen fressen normalerweise keine Löwen, erklärt Jones. Es gebe nur ein Raubtier, das Löwen frisst: andere Löwen! Und dass Scar seinen Bruder verspeist hat, werde im Filme sogar angedeutet: Schließlich gibt es eine berühmte Szene, in der Scar mit einem Schädel spricht, den er aus seinen sieben Sachen kramt.

    Walt Disney
    "Hamlet"-Zitat mit Kannibalismus-Hintergrund.

    Jene Szene befindet sich vor allem deswegen in „Der König der Löwen“, weil der Disney-Klassiker stark vom Shakespeare-Meisterwerk „Hamlet“ inspiriert wurde und auf eine legendäre Passage daraus verwiesen wird.

    Und Jones stellte fest, dass Scar in dieser Szene wohl einen Löwenschädel in der Hand hält. Mufasas Schädel? Den kann er vom logischen Ablauf her natürlich nur haben, wenn er selbst Mufasa gefressen hat. Ist Scar also ein Kannibale, weil er einen eigenen Artgenossen verschlungen hat?

    Hier könnt ihr das längst auch außerhalb von TikTok viral gegangene Video schauen:

    Zugegeben: Es gibt ein paar Tücken in dieser Theorie. Auch wenn Hyänen normalerweise keine Löwen fressen, kommt das ausnahmsweise vor. Es gibt sogar einige Aufnahmen von Hyänenrudeln, die sich über lebende Löwen hermachen. Und jenes Rudel in „Der König der Löwen“ ist besonders fies und vor allem besonders hungrig.

    Und den Schädel kann Scar natürlich überall her haben. Schließlich sind sicher schon einige Löwen gestorben. Doch trotzdem: Es gibt nun eine weitere Fantheorie, die für viele Fans, die mit dem Animationsfilm aufgewachsen sind, sehr schwer zu .. nun ja, verdauen ist.

    Kindheit ruiniert

    Unter dem hier eingebundenen Twitter-Post finden sich Tausende Reaktionen. Und viele sind entsetzt, fragen sich, ob sie „Der König der Löwen“ nun noch mit der alten Freude schauen können. „Meine Kindheit wurde ruiniert“, wird gleich mehrfach geschrieben.

    Wer „Der König der Löwen“ trotzdem weiter mit viel Freude schauen kann, bekommt auf Disney+ übrigens auch das vor allem technisch eindrucksvolle Remake von „Iron Man“- und „The Mandalorian“-Macher Jon Favreau.

    Zu diesem wird übrigens gerade eine Fortsetzung entwickelt, die sowohl Prequel, als auch Sequel ist: Verantwortlich für „Der König der Löwen 2“ ist „Moonlight“-Regisseur Barry Jenkins und vielleicht thematisiert er ja einige der düsteren Theorien rund um das Original.

    Quicksilver, das Schwert-Symbol und viel mehr: Die wichtigsten Hinweise in der 3. Folge "WandaVision"

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top