Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Traut ihr euch danach noch in den Wald? Horror-Trailer zu "In The Earth"
    Von Oliver Kube — 10.04.2021 um 20:00

    „In The Earth“ ist der neue Thriller von Regisseur Ben Wheatley. Der stimmungsvoll-gruselige Trailer deutet eine abgedrehte Story an – inklusive Virus-Pandemie, Axt-Mörder und grandios schöner, aber potenziell feindseliger Waldnatur. Seht selbst:

    Die Kunst imitiert das Leben im Horrorfilm „In The Earth“, der in nur 15 Tagen zwischen der ersten und der zweiten COVID-19-Welle im August 2020 in England gedreht wurde. Denn auch bei „In The Earth“ hält eine globale Virus-Pandemie die Erdbevölkerung in Atem.

    Wissenschaftler Martin (Joel Fry) begibt sich auf die Suche nach seiner Kollegin Olivia (Hayley Squires), die im Rahmen eines dringenden Forschungstrips in einem riesigen Waldgebiet verschwunden ist. Begleitet wird er dabei von Parkhüterin Alma (Ellora Torchia), die von einer alten Sage berichtet, nach der in diesem Teil der Wildnis sonderbare Dinge geschehen sollen.

    Schon bald bekommen der körperlich nicht gerade in Top-Verfassung befindliche Martin und die noch unerfahrene Alma Schwierigkeiten. Erst finden sie ein offenbar Hals über Kopf verlassenes Zeltlager, dann werden sie mitten in der Nacht von einem Axt-schwingenden Irren attackiert. Und was hat es mit den Pflanzen auf sich, die seltsame Gase ausstoßen? Kann der im Dickicht lebende Hippie Zach (Reece Shearsmith) helfen, oder will er den Neuankömmlingen eher Schaden zufügen?

    Welt-Premiere in Sundance

    „In The Earth“ feierte seine erste Aufführung vor Publikum am 30. Januar 2021 im Rahmen des legendären „Sundance Film Festival“ in Utah. Am 23. April folgt nun ein landesweiter Start in US-amerikanischen Kinos. Wann das von großen Vorschusslorbeeren und teilweise euphorischen Kritiken begleitete Werk in Deutschland startet, ist aktuell allerdings noch nicht bekannt.

    Zurück zu den Wurzeln für Wheatley

    Das Mastermind hinter „In The Earth“ ist Ben Wheatley. Der britische Regisseur und Drehbuchautor lieferte jüngst das Netflix-Thriller-Remake „Rebecca“ und die bleihaltige, starbesetzte Action-Komödie „Free Fire“. Zuvor hatte er sich allerdings bereits mit der surrealen Dystopie „High Rise“ sowie den mit kleinem Budget realisierten Psycho-Horror-Werken „A Field In England“ und „Kill List“ einen guten Namen unter Genre-Fans gemacht.

    Bevor Wheatley die Arbeiten an „Meg 2“ mit Jason Statham aufnahm, dem ersten potenziellen Blockbuster des Regisseurs, drehte er „In The Earth“. Der Trailer deutet an, dass Wheatley damit noch einmal zurück zu seinen Wurzeln geht und er einen psychisch wie auch physisch fordernden Horrorfilm gedreht hat.

    Der vielschichtige Cast

    Joel Fry ist in Großbritannien hauptsächlich aufgrund seiner Rollen in diversen TV-Comedy-Serien wie „White Van Man“, „Trollied“ und „Plebs“ populär. Hierzulande dürften ihn Filmfans dagegen mehr wegen seiner amüsanten Nebenrollen-Auftritte in „Yesterday“ und „Love Wedding Repeat“ kennen. Außerdem gab er in acht Episoden von „Game Of Thrones“ während der vierten und fünften Staffel den Hizdahr zo Loraq. In Kürze wird der Schauspieler in Disneys „Cruella“ dabei sein.

    Neben Fry standen für „In The Earth“ zudem Hayley Squires aus Ken Loachs gefeiertem Sozialdrama „Ich, Daniel Blake“ vor der Kamera, außerdem Reece Shearsmith („Stag“, „High Rise“) und die zuvor in „Crisis“ und „Midsommar“ zu sehende Ellora Torchia.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top