Mein Konto
    Hollywood-Remake von Anime-Meisterwerk "Your Name.": Nun ohne "Minari"-Regisseur
    21.07.2021 um 09:11
    Björn Becher
    Björn Becher
    -Mitglied der Chefredaktion
    Ob Lachen mit „Jack & Jill“, Weinen mit „Bambi“ oder Hochspannung in „Heat“. Björn Becher liebt die Kraft des Kinos, ihn zu bewegen.

    „Your Name.“ ist einer der erfolgreichsten und besten Animes der vergangenen Jahre. Schon lange werkelt J.J. Abrams in Hollywood an einem Realfilm-Remake der berührenden Geschichte. Nun muss er sich einen neuen Regisseur suchen.

    Melissa Lukenbaugh / Prokino/ A24

    „Minari“-Regisseur Lee Isaac Chung schien der perfekte Mann, um die Herausforderung anzunehmen, die wundervolle Anime-Körpertausch-Geschichte „Your Name.“ in einen Hollywood-Realfilm zu adaptieren und den Kern der so farbenfrohen, visuell eindrucksvollen und gefühlvollen Coming-Of-Age-Geschichte zu bewahren. Doch nun hat Lee Isaac Chung das Projekt verlassen – offiziell wegen Terminproblemen.

    Produzent J.J. Abrams suche laut Deadline nun bereits fieberhaft nach einem Ersatz und habe bereits mit mehreren neuen Kandidat*innen Kontakt aufgenommen.

    Das ist "Your Name."

    Wer den Job bekommt, übernimmt die schwere Aufgabe, eine berührende Fantasy-Geschichte zu adaptieren und sich mit der Skepsis einer großen Fanbasis auseinanderzusetzen, die das Original für das perfekte Anime-Meisterwerk hält, welches bei einer Hollywood-Realfilm-Adaption nur an Klasse verlieren kann.

    Im Mittelpunkt von „Your Name.“ stehen zwei gegensätzliche junge Menschen: ein Schulmädchen vom Land, das von der großen Stadt träumt und ein gestresster Städter, der sich nach einem beschaulicheren Leben sehnt. Plötzlich fangen sie an, immer wieder im Körper des anderen aufzuwachen und für den Tag, dessen Leben zu verbringen.

    » "Your Name." bei Amazon*

    Das führt natürlich zu einigen Komplikationen und einigen chaotischen Entwicklungen, wenn man sich plötzlich im neuen Leben für einen Tag zurechtfinden muss oder nicht weiß, was der oder die andere am Tag vorher im eigenen Leben angerichtet hat. Doch beide ahnen noch nicht, wohin sie dieser immer wieder ohne Vorwarnung auftretende Körpertausch führt...

    Mit einem weltweiten Einspielergebnis von über 380 Millionen Dollar avancierte „Your Name“. nach Start zum erfolgreichste Anime aller Zeiten. Mittlerweile liegt der Film in dieser Liste auf Rang 3, nachdem kürzlich der Klassiker „Chihiros Reise ins Zauberland“ erstmals in China veröffentlicht wurde und so sein Kinoeinspielergebnis auf knapp 396 Millionen Dollar erhöhte und zudem ganz aktuell „Demon Slayer - The Movie: Mugen Train“ alle Rekorde bricht und bereits über 455 Millionen Dollar eingenommen hat.

    Your Name.“ könnt ihr aktuell übrigens auf Netflix streamen, „Demon Slayer - The Movie: Mugen Train“ sowie Lee Isaac Chungs oscarnominiertes Drama „Minari“ gibt es derzeit in den deutschen Kinos.

    Das Kinoprogramm für "Minari"

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top