Mein Konto
    Neues Twist-Meisterwerk des "Sixth Sense"-Machers? Erste Stimmen zu "Old" versprechen den besten Shyamalan-Thriller seit Jahren
    21.07.2021 um 15:39
    Björn Becher
    Björn Becher
    -Mitglied der Chefredaktion
    Lesen ist eine große Leidenschaft von Björn. Bei vielen Romanverfilmungen kennt er daher die Bücher, hofft im Kino aber trotzdem überrascht zu werden.

    Mit seinen Twists ist M. Night Shyamalan längst eine eigene Marke geworden. Nun hat der Regisseur einen neuen Thriller gedreht und die ersten Stimmen zu „Old“ dürften seine Fans erfreuen.

    Universal Pictures / HDF Kino e.V.

    Noch stehen ausführliche Kritiken zu „Old“ für einige Tage unter einem Embargo, aber die Social-Media-Reaktionen sind bereits erlaubt. Und auch wenn diese oft euphorischer ausfallen als dann die finalen Kritiken, dürften die Fans von „Sixth Sense“-Regisseur M. Night Shyamalan nach den ersten Stimmen zu „Old“ sich noch mehr auf den Horror-Thriller freuen, als es ohnehin schon der Fall ist.

    Doch bevor wir euch einen kurzen Überblick über die ersten Social-Media-Reaktionen geben, stellen wir euch kurz vor, worum es in „Old“, der freien Adaption einer französischen Graphic Novel, geht.

    Das ist "Old" von M. Night Shyamalan

    Guy (Gael García Bernal) und Prisca (Vicky Krieps) freuen sich auf einen gemeinsamen Tag an einem abgelegenen, fast unbekannten Strand mit ihren Kindern. Dass es nicht ganz so einsam ist, wie erhofft, und auch noch ein paar andere Menschen die versteckte Stelle am Meer gefunden haben, ist nur ein kleines Ärgernis. Schließlich ist der Stand das pure Paradies...

    Allerdings nicht für sehr lange. Denn plötzlich finden die Kinder eine Leiche und es setzt ein mysteriöser Alterungsprozess ein. Die eben noch kleinen Kinder Trent (Alex Wolff), Maddox (Thomasin McKenzie) und Kara (Eliza Scanlen) sind plötzlich junge Erwachsene und Teenager, auch an Guy, Prisca und den anderen Menschen am Strand geht der rasante Alterungsprozess nicht vorbei. Und der Weg vom Strand weg scheint abgeschnitten. Es gibt offenbar kein Entkommen...

    Gruseliger Body-Horror am Strand

    Ereignen sich Horrorfilme meist in der Dunkelheit, scheint „Old“ die meiste Zeit nicht nur im Hellen, sondern sogar an einem sonnigen Tag am Strand zu spielen. Dem Grusel tut dies aber wohl keinen Abbruch. So bemerkt Kritiker Fico Cangiano, dass er seit „Der weiße Hai“ nicht mehr so viel Angst vor dem Strand gehabt habe...

    Sein Kollege Germain Lussier liebt nach eigener Aussage „Old“ und hält ihn sogar für den besten Film von M. Night Shyamalan seit „Unbreakable“.

    Mike Reyes schreibt derweil, dass es ein wenig dauere, bis der Thriller in die Gänge komme, dann gehe es aber richtig los. Wobei „Old“ es schaffe, Body-Horror irgendwie so mit emotionalem Family-Drama zu mischen, dass dabei Sommer-Spaß herauskomme.

    Regisseur M. Night Shyamalan ist mit seiner Vorliebe für Twists ja durchaus umstritten. Wurde der Regisseur lange Zeit gefeiert, gab es gerade zwischenzeitlich für Filme wie „The Happening“ oder „Das Mädchen aus dem Wasser“ viel Schelte. Was Shyamalan aber nie war: langweilig! Und genau das scheint auch „Old“ nicht zu sein, wie weitere Stimmen belegen.

    Sean O'Connell sagt zwar, dass die Story nicht ganz mit dem visuellen Stil mithalten kann, die gelobte Optik wird allerdings auch in anderen Tweets aufgegriffen. So schreibt Carol Grant, dass es der am elegantesten inszenierte Film des Regisseurs seit „Signs“ sei.

    Carol Grant deutetet auch bereits an, dass es mal wieder einen massiven Twist gibt, der für Diskussionen sorgen dürfte. Das haben wir aber bereits erwartet – „Old“ scheint eben ein echter Shyamalan-Thriller zu sein.

    „Old“ ist ab dem 29. Juli 2021 im Kino zu sehen. Was ihr dort derzeit schon alles sehen könnt (auch an spannenden Thrillern), findet ihr auf unseren Kinoprogramm-Seiten.

    Zur Wiedereröffnung der Kinos hat der Verband der deutschen Kinobetreiber HDF Kino e.V. die Kampagne #EndlichWiederKino gestartet. Wir schließen uns der Aktion gerne an, indem wir ihr u.a. durch die Einbettung des Logos in unsere Bilder bei News zu aktuellen Kinofilmen eine größtmögliche Sichtbarkeit verschaffen. Wenn ihr nun also endlich wieder die Kinos besucht, dann postet gerne ein Foto von eurem Besuch mit dem Hashtag #EndlichWiederKino in den sozialen Netzwerken – wir machen auch mit.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top