Mein Konto
    Neu bei Amazon Prime Video: Die beste Comic-Verfilmung aller Zeiten
    31.08.2021 um 11:45
    Pascal Reis
    Pascal Reis
    -Redakteur
    Pascal liebt das Kino von „Vertigo“ bis „Daniel, der Zauberer“. Allergisch reagiert er allerdings auf Jump Scares, Popcornraschler und den Irrglauben, „Joker“ wäre gelungen.

    Mit seiner „The Dark Knight“-Trilogie, die ab heute im Abo von Amazon Prime Video zur Verfügung steht, hat Christopher Nolan wahrlich Geschichte geschrieben. Für uns ist „The Dark Knight“ sogar die beste Comic-Verfilmung aller Zeiten!

    Warner Bros. / Amazon Prime Video

    Man hat immer ein wenig das Gefühl, dass es erst Christopher Nolan brauchte, um Menschen auf der ganzen Welt davon zu überzeugen, dass Comic-Verfilmungen großes, erwachsenes Kino sein können. Seine „The Dark Knight“-Trilogie, bestehend aus „Batman Begins“, „The Dark Knight“ und „The Dark Knight Rises“, zählt zweifelsohne zu den Prunkstücken des Superhelden-Genres.

    Seit heute stehen die drei Filme auch im Abo von Amazon Prime Video zur Verfügung, was euch nicht nur die Möglichkeit gibt, drei der besten Superhelden-Adaptionen aller Zeiten zu schauen. Ihr könnt euch sogar DIE BESTE zu Gemüte führen, denn in unserem Comic-Verfilmungen-Ranking hat sich „The Dark Knight“ aus dem Jahre 2008 die Spitzenposition noch vor „Spider-Man 2“, „Sin City“ und „Oldboy“ gesichert.

    ›› "Batman Begins" im Abo bei Amazon Prime Video*
    ›› "The Dark Knight" im Abo bei Amazon Prime Video*
    ›› "The Dark Knight Rises" im Abo bei Amazon Prime Video*
    ›› Die "The Dark Knight"-Trilogie auf 4K bei Amazon*

    Deswegen ist "The Dark Knight" so grandios

    Während „Batman Begins“ und „The Dark Knight Rises“ 4,5 und 4 von 5 Sternen in unseren Kritiken erhalten haben, konnte sich „The Dark Knight“ mit von 5 von 5 Sternen die Höchstwertung verdienen und gilt damit für uns nicht nur als die beste Comic-Verfilmung aller Zeiten, sondern zählt auch zu den besten Filmen aller Zeiten. Im Fazit unserer Kritik heißt es dabei: „Ein überragend […] inszenierter Blockbuster, der vor allem inhaltlich der versammelten Konkurrenz überlegen ist.“

    Großes Lob hat unser Kritiker dementsprechend für das Skript übrig: „Das Drehbuch […] gehört zum Besten, was das Genre bislang zustande gebracht hat. ‚The Dark Kngiht‘ ist weit mehr als eine simple Parabel über den Kampf Gut gegen Böse. Die Geschichte schlägt einen Haken nach dem anderen, so dass sich der Zuschauer nie sicher sein kann, was als nächstes geschieht.

    Ebenfalls grandios ist der Auftritt von Heath Ledger: „‚The Dark Knight‘ ist die große Abschiedsshow von Heath Ledger. Sein Joker ist die alles überragende Persönlichkeit. Die Gefahr war groß, dass dieser als Clown verkleidete Super-Kriminelle in Nolans realistischem Szenario zu einem unpassenden Fremdkörper verkommt. Doch Ledger meistert diesen Drahtseilakt mühelos.“

    Darum geht es in "The Dark Knight"

    Gotham City hat viele finstere Gestalten hervorgebracht, doch der Joker (Heath Ledger) ist… anders. Mit brillantem Verstand und einem obskur geschminkten Gesicht versucht er, Batmans (Christian Bale) Welt ins Chaos zu stürzen. Dem nihilistischen Clown geht es dabei nicht um Geld oder Macht, er will pure Anarchie. Und er möchte, dass die Bewohner Gothams tatkräftig bei seinem Plan mithelfen.

    Deswegen hat es der Joker auf Harvey Dent (Aaron Eckhart) abgesehen, den strahlenden Helden von Gotham. Auch für Bruce Wayne ist Harvey Dent eine entscheidende Persönlichkeit, die sogar dafür sorgen könnte, dass Batman endlich in den Ruhestand geht. Der Joker allerdings ist ein Meister darin, Hoffnungen platzen zu lassen und treibt mit allen Beteiligten ein grausam-perfides Spiel…

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top