Mein Konto
    TV-Tipp für heute Abend: Dieser brachiale Sci-Fi-Actioner ist der bessere "Transformers"
    10.10.2021 um 11:30
    Daniel Fabian
    Daniel Fabian
    -Redakteur
    Berührt und fasziniert zu werden, aber auch etwas über sich selbst lernen – das bedeutete Kino schon immer für Daniel. Darum machte der einstige Sozialarbeiter am Ende seine Leidenschaft auch zum Beruf.

    Während Michael Bays „Transformers“ den Grundstein für ein Mega-Franchise legte, erging es Guillermo del Toros „Pacific Rim“ anders – besserer Film hin oder her. ProSieben zeigt das Robo-Kaiju-Spektakel am heutigen Sonntag ab 23 Uhr.

    Warner Bros. France

    Ob nun auf internationalen Kritiker-Plattformen wie Rotten Tomatoes und Metacritic oder bei uns auf FILMSTARTS – praktisch überall wurde der erste „Transformers“-Film von Michael Bay gut aufgenommen (jedenfalls besser als die Sequels), allerdings nicht so gut wie „Pacific Rim“. Darin schickte Meister-Regisseur Guillermo del Toro („Pan’s Labyrinth“) 2013 nicht nur allerhand Roboter bzw. die von Menschen gesteuerten „Jaeger“ in die Schlacht, sondern auch noch jede Menge Riesenmonster, sogenannte Kaijus. Half nur alles nix, am Ende entschied das Publikum: „Transformers“ avancierte zum Kassenschlager, auf den ein Mega-Blockbuster-Franchise folgte, während „Pacific Rim“ finanziell hinter den Erwartungen blieb und bloß mit einer mauen Fortsetzung („Pacific Rim 2: Uprising“) und einer animierten Netflix-Serie abgespeist wurde …

    … aber egal, denn der erste „Pacific Rim“ ist nicht nur verdammt gut, sondern macht auch immer wieder Laune. Ganz egal also, ob ihr den Film schon kennt oder nicht: Wenn ihr heute Abend noch nichts vorhabt, lohnt es sich, einzuschalten: ProSieben zeigt „Pacific Rim“ am 10. Oktober 2021 um 23 Uhr.

    Ihr wollt den Film ohne Werbeunterbrechungen gucken, und zwar dann, wann immer es euch passt? Auch kein Problem, „Pacific Rim“ ist – wie auch die Animationsserie „Pacific Rim: The Black“ – derzeit bei Netflix verfügbar. Die weniger gelungene Fortsetzung ist derzeit leider in keinem Streaming-Abo enthalten, bei Amazon Prime Video & Co. aber schon für kleines Geld zu haben:

    ›› "Pacific Rim: Uprising" bei Amazon Prime Video*

    Ein Must-See für Fans von Animes, großen Bildern & Guillermo del Toro

    Eine Invasion gewaltiger Monster, besser bekannt als Kaijus, sucht die Erde heim und verwüstet Küstenstädte rund um den Globus. Um den Kreaturen Einhalt zu gebieten und die Vorherrschaft auf ihrem Planeten zu verteidigen, entwickeln die Menschen überdimensionale Maschinen, die den riesigen Geschöpfen Paroli bieten sollen.

    Doch die Lage scheint nach ein paar Jahren immer aussichtsloser, das Jaeger-Programm steht kurz vor dem Ruin. Nur Marshall Stacker Pentecost (Idris Elba, „Luther“) glaubt noch an die Maschinen und holt den geübten Jaeger-Piloten Raleigh Becket („Sons Of Anarchy“-Star Charlie Hunnam) zurück in seine Einheit. Und der hat mit den Kaijus auch noch eine ganz persönliche Rechnung offen…

    Angelehnt an das ebenso bildgewaltige wie komplexe Anime-Sci-Fi-Kino und inszeniert von Schauermärchen-Experte und Spezialeffekte-Guru Guillermo del Toro, bietet „Pacific Rim“ nicht nur jede Menge spektakuläre, epische, gigantische Action, sondern auch schrullige Figuren, die einem ans Herz wachsen und eine spannende Mythologie, die Lust auf mehr macht. Und damit ist „Pacific Rim“ eben nicht nur groß und laut, sondern auch witzig, spannend und schlicht schwer unterhaltsam – von Anfang bis Ende.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Pacific Rim"

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top