Mein Konto
    Er war Kultfigur Gunther in "Friends": James Michael Tyler ist tot
    25.10.2021 um 09:20
    Markus Trutt
    Markus Trutt
    -Redakteur
    Vom Spurenverwischen mit Dexter bis zu Weltraum-Abenteuern mit Picard. Markus hat ein Herz für Serien aller Art – und schüttet es gern in Artikeln aus.

    Als unscheinbarer, aber doch auffälliger Gunther eroberte er die Herzen vieler Fans der Hit-Sitcom „Friends“. Nun ist Schauspieler James Michael Tyler im Alter von 59 Jahren an Krebs gestorben.

    NBC

    Abseits der sechs Hauptdarsteller*innen war kein anderer Schauspieler öfter in der Kult-Sitcom „Friends“ zu sehen. Daher durfte „Gunther“ James Michael Tyler im Frühjahr natürlich auch nicht bei der großen „Friends“-Reunion fehlen, bei der er allerdings nur online zugeschaltet war. Den Grund machte Tyler dann kurz darauf öffentlich: 2018 wurde bei ihm Prostatakrebs diagnostiziert, der mittlerweile auf die Knochen übergegangen war. Im Alter von 59 Jahren ist Tyler am Sonntagmorgen nun seinem Krebsleiden erlegen.

    Der 1962 in Mississippi geborene studierte Geologe entwickelte während seiner Zeit an der Uni als Mitglied einer dortigen Theatertruppe ein größeres Interesse an der Schauspielerei, das ihn 1988 schließlich nach Los Angeles und zur Filmindustrie brachte. Es sollte jedoch noch sechs Jahre und Umwege über Tätigkeiten als Produktionsassistent und Schnittassistent brauchen, ehe er eine Rolle als Barista in „Friends“ landete – angeblich weil er als einziger Anwärter wusste, wie man eine Espressomaschine bedient.

    Gunther blieb Tylers bekannteste Rolle

    Anfangs kaum mehr als ein Statist im Hintergrund, dauerte es mehrere Episoden, bis Tylers Figur – die dank seiner wasserstoffblonden Haarpracht schon früh ins Auge fiel – eine Textzeile und einen Namen erhielt. Als Gunther gehörte er in allen zehn Staffeln zum Ensemble der Hit-Serie, schließlich war er als Manager des Central Perk ein prägender Teil DES zentralen Treffpunkts der sechs Freunde, deren Treiben er oft auch nur mit Blicken witzig kommentierte.

    Während er zu einer immer beliebteren Nebenfigur wurde, gab er hin und wieder auch mehr zu seiner Vergangenheit preis, größter Running Gag war aber seine hoffnungslose Liebe zu Rachel. Deren Darstellerin Jennifer Aniston verabschiedete sich via Instagram nun auch rührend von James Michael Tyler.

    Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

    Ein Beitrag geteilt von Jennifer Aniston (@jenniferaniston)

    In der Zeit während und nach „Friends“ folgten Gastauftritte in Serien wie „Sabrina - Total verhext“, „Scrubs“ und der Matt-Le-Blanc-Comedy „Episodes“, in der Tyler sich selbst spielte. Abseits dessen war er lediglich in einer Handvoll kleinerer Indie-Produktionen zu sehen, Gunther sollte aber mit Abstand seine bekannteste Rolle bleiben. Seinen letzten Auftritt in einer Langfilm- oder Serienproduktion hatte er bereits 2013. 2020 drehte er lediglich noch zwei Kurzfilme.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top