Mein Konto
    Heute zum ersten Mal im TV: Ein knallharter Cop-Thriller mit "James Bond"- und "Fast & Furious"-Stars
    08.05.2022 um 15:00
    Annemarie Havran
    Annemarie Havran
    -Mitglied der Chefredaktion
    Film- und Serien-Fan mit Leib und Seele. Immer, wenn im Kinosaal das Licht ausgeht oder der Vorspann einer starken Serie beginnt, kommt die Gänsehaut.

    Auf ProSieben gibt es heute eine Free-TV-Premiere, in der „James Bond“-Star Naomie Harris die Hauptrolle absolut rockt. Darüber hinaus ist der FSK-16-Thriller „Black And Blue“ aber eher gemischte Kost.

    2019 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

    Fans von Cop-Thrillern wie „Training Day“ und „Dark Blue“ sollten sich für den späten Sonntagabend die Free-TV-Premiere des 2019-er Kinofilms „Black And Blue“ vormerken. Vor allem, wer von „Miss Moneypenny“ Naomie Harris nicht genug kriegen kann, kommt damit auf seine Kosten, denn der „James Bond“-Star liefert hier eine Wahnsinns-Leistung ab und ist der Kitt, der den sonst ziemlich generischen Film von Deon Taylor zusammenhält.

    „Black And Blue“ läuft am 8. Mai 2022 um 22.40 Uhr auf ProSieben und ist dort zum ersten Mal im Free-TV zu sehen. Wem die Uhrzeit zu spät ist, der kann natürlich auch seinen Festplatten-Recorder programmieren, zu Blu-ray oder DVD greifen oder den Film im Abo bei Joyn streamen:

    » "Black And Blue" bei Amazon*
    » "Black And Blue" bei Joyn*

    Die Prämisse von „Black And Blue“ beinhaltet auf jeden Fall viel Sprengstoff. Und der wird auch schon im Titel deutlich – denn „Blau“ und „Schwarz“ hat in diesem Falle eine besondere Bedeutung: Blau steht für die US-amerikanische Polizisten-Uniform, die Irakkriegsveteranin und Polizei-Anfängerin Alicia West (Harris) trägt, als sie in ihrem alten Viertel in New Orleans ihren Dienst aufnimmt. Und Schwarz steht für Wests Hautfarbe. Damit macht der Action-Thriller das Tor zu einer Auseinandersetzung mit der explosiven soziopolitischen Lage in einigen US-Großstädten, in denen der Polizeiapparat intern mit Rassismus und Korruption zu kämpfen hat, weit auf.

    Knallharte, aber auch oft generische Action

    So richtig mag Regisseur Deon Taylor diese Tür dann aber nicht durchschreiten und flüchtet sich im Laufe des Films zunehmend in Genre-Klischees. Für einigermaßen Thrill sorgen aber immerhin die handgemachten und häufig knallharten Action-Einlagen, die „Black And Blue“ eine FSK-Altersfreigabe ab 16 Jahren beschert haben, die aber auch immer wieder ziemlich generisch ausfallen.

    Das stärkste Argument für den Cop-Thriller, der sich mit unserer FILMSTARTS-Wertung von 2,5 von 5 möglichen Sternen als durchschnittlich erweist, ist aber eben dessen Hauptdarstellerin: Naomie Harris rockt jede Szene, während der als Roman Pearce aus den „Fast & Furious“-Filmen bekannte Tyrese Gibson neben ihr immerhin noch eine solide Figur macht. Action-Star Frank Grillo („Boss Level“, „Copshop“) spielt seinen korrupten Cop hingegen etwas over-the-top.

    Darum geht’s in "Black And Blue"

    Kurz nachdem die idealistische Alicia West ihren neuen Job in einem Problembezirk von New Orleans angetreten hat, filmt sie mit ihrer Body-Cam korrupte Kollegen, die mit Drogendealern kurzen Prozess machen. West entkommt der Situation mit dem belastenden Video-Material – doch natürlich setzen ihre Kollegen alles daran, dass sie damit nicht bis zur Polizeiwache kommt, um es vorzulegen.

    Bei dem Versuch, sich Hilfe zu holen, muss West schnell feststellen, dass die Verschwörung in ihrer Abteilung weiter reicht als sie dachte. Unerwartete Unterstützung bekommt sie dagegen von Milo (Gibson), einem Supermarkt-Verkäufer, den sie aus Kindheitstagen kennt…

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top