Mein Konto
    TV-Tipp: Heute Abend läuft herausragende Action mit Tom Cruise auf dem absoluten Höhepunkt
    Von Björn Becher — 22.05.2022 um 12:00

    Dass die „Mission: Impossible“-Reihe plötzlich solche Höhen erreichen würde, hätten am Anfang die wenigsten vermutet. Wie grandios modernes Action-Kino sein kann, beweist vor allem „Rogue Nation“, der (bisherige) Höhepunkt der Reihe.

    Paramount Pictures

    Man kann trefflich darüber streiten, ob nun „Mission: Impossible – Rogue Nation“ oder „Mission: Impossible – Fallout“ der beste Film der Action-Reihe mit Tom Cruise ist. Beide haben hier auf FILMSTARTS.de 4,5 Sterne, beide haben die Reihe noch einmal auf ein neues Niveau gehoben und beide sind modernes Actionkino auf den Höhepunkt seiner Zeit. Für den Autor dieser Zeilen ist „Rogue Nation“ noch mal eine Spur besser – und vor allem mit seinen atemberaubenden Stunts ein absolutes Muss für alle Genre-Freunde.

    „Mission: Impossible - Rogue Nation“ läuft am heutigen 22. Mai 2022 ab 22.35 Uhr auf Sat. 1. Bereits um 20.15 Uhr könnt ihr auf demselben Sender mit „Top Gun“ einen weiteren Cruise-Actioner schauen.

    Falls ihr zu spät auf diesen Artikel stoßt, keine Werbepausen wollt oder die englische Originalfassung bevorzugt, gibt euch einer der größten Streaming-Anbieter eine Alternative. Amazon Prime Video bietet „Mission: Impossible - Rogue Nation“ aktuell im Abo an.

    » "Mission: Impossible - Rogue Nation" bei Amazon Prime Video*

    "Mission: Impossible - Rogue Nation": Kann Action besser sein?

    Im Kino beweist die „Mission: Impossible“-Reihe, dass es neben einer spannenden Story rund um Verrat und Täuschungen auch herausragende Actionszenen braucht. Und hier ist die Reihe immer weiter gegangen, immer größer wurde die Action. Im Gegensatz zur „Fast & Furious“-Reihe wurde es dabei aber nie so überdreht und absurd, dass es einfach nur noch purer Irrsinn ist (mit dem man auch verdammt viel Spaß haben kann), sondern die Kampfszenen gehen stets noch gerade so als geerdet durch.

    Dass erreichen die Verantwortlichen allein schon dadurch, dass viele der Stunts handgemacht sind und sie meist Tom Cruise sogar selbst ausführte. Das Ergebnis ist dann immer grandios.

    Wenn man an „Mission: Impossible – Rogue Nation“ denkt, fällt einem wahrscheinlich nicht zuerst die Story ein. Dabei ist diese durchaus überzeugend. Wenn Tom Cruise als Ethan Hunt nach der Auflösung der IMF einfach auf eigene Faust weitermacht, um ein Syndikat aus abtrünnigen Ex-Spionen zu stoppen, ist das zwar nicht die innovativste Geschichte, aber überzeugend umgesetzt. Vor allem weil ihm mit der mysteriösen Ilsa Faust (Rebecca Ferguson) eine starke neue Partnerin zur Seite gestellt wird. Doch am Ende redet man trotzdem vor allem über die Action.

    Wenn sich Tom Cruise in der Eröffnungsszene von außen an ein Flugzeug klammert, ist das schon einmal ein Auftakt, nachdem man erst einmal sorgfältig mit der Hand den vor Staunen geöffneten Mund wieder schließen muss. Und danach lässt der Film nicht nach - wie gleich zwei eindrucksvolle Verfolgungsjagden zeigen: auf dem Motorrad und im Auto. Viel besser kann man eine solche Verfolgungsjagd nicht inszenieren und nicht wenigen Menschen dürfte es ähnlich wie dem Autor dieser Zeilen gegangen sein, der im Kino bei der Motorrad-Action durch die Berge Marokkos fast aus dem Kinosessel flog.

    Mit weiteren denkwürdigen, längst in die Geschichte des Action-Kino eingegangenen Sequenzen (wir sagen nur: „tauchen“) ist Christopher McQuarries „Mission: Impossible – Rogue Nation“ „nahezu perfekte Blockbuster-Unterhaltung“, wie wir bereits zum Kinostart 2015 in unserer FILMSTARTS-Kritik festhielten. Und das können wir auch heute noch dick und fett unterschreiben.

    Mission: Impossible - Rogue Nation

    Dies ist eine aktualisierte Wiederveröffentlichung eines bereits auf FILMSTARTS erschienenen Artikels.

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top