Mein FILMSTARTS
Kino Breitwand Gauting
Kino Breitwand Gauting
Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2 82131 Gauting
 Die Goldfische
Neustart
Die Goldfische
21. März 2019 / 1 Std. 52 Min. / Drama, Komödie / Deutschland
Von Alireza Golafshan
Mit Tom Schilling, Jella Haase, Axel Stein
FSK ab 12 freigegeben
Oliver (Tom Schilling) ist Banker und Portfolio-Manager und führt ein Leben auf der Überholspur, das eines Tages ein abruptes Ende findet, als er mit 230 Km/h einen selbstverschuldeten Unfall auf der Autobahn baut und durch eine Leitplanke rast. Als er im Krankenhaus wieder aufwacht, sieht er sich mit einer verheerenden Diagnose konfrontiert: Querschnittslähmung. Eigentlich ist nun ein mehrmonatiger Reha-Aufenthalt im Krankenhaus geplant, doch Oliver fällt schon bald die Decke auf den Kopf und so landet er schließlich in einer Behinderten-WG mit dem Namen „Die Goldfische“, die aus der blinden Zynikerin Magda (Birgit Minichmayr), den Autisten Rainman (Axel Stein) und Michi (Jan Henrik Stahlberg) und Franzi (Luisa Wöllisch), einem toughen Mädchen mit Down-Syndrom, besteht. Betreut werden sie von der idealistischen Laura (Jella Haase), die nach ihrem Studium der Förderpädagogik ihren Traumjob richtig gut machen möchte, und dem ausgebrannten Eddy (Kida Khodr Ramadan), der seinen Job als Heilerziehungspfleger hasst. Schnell reift in Oliver ein Plan: Er will mit der Gruppe als Tarnung eine Reise in die Schweiz unternehmen, wo er einen Haufen Schwarzgeld gebunkert hat…
Pressekritiken
3,5
User-Wertung
3,1
Filmstarts
3,0
Nächste Vorstellungen ab 23.03.19
Format: Deutsch, Digital
15:00 17:15 20:00 22:15
Format: Deutsch, Digital
15:00 17:15 20:00
Format: Deutsch, Digital
15:00 17:15 20:00
Format: Deutsch, Digital
15:00 17:15 20:00
Format: Deutsch, Digital
15:00 20:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Frau Mutter Tier
Neustart
Frau Mutter Tier
21. März 2019 / 1 Std. 32 Min. / Komödie / Deutschland
Von Felicitas Darschin
Mit Julia Jentsch, Kristin Suckow, Gundi Ellert
FSK ab 0 freigegeben
Das alltägliche Mutterdasein von Nela (Alexandra Helmig), Marie (Julia Jentsch) und Tine (Kristin Suckow) in einer deutschen Großstadt gestaltet sich oft komisch und nervenaufreibend zugleich. Nela ist Werbefachfrau und möchte Karriere machen, muss dabei aber zusehen, dass sie die Arbeit und Söhnchen Leo unter einen Hut kriegt. Und da ist noch ihr Ehemann, der plötzlich seine anstrengende Mutter Gisela (Gundi Ellert) bei ihnen Zuhause einquartiert, die Nelas Erziehung mit „Oma-Ausnahme-Tage“ unterwandert. Marie ist die perfekte Fulltime-Mama, hat immer alles im Griff, egal ob Kindererziehung, Haushalt oder die Terminplanung mit dem Ehemann, trotzdem hat sie immer öfter mit ihren eigenen Ansprüchen zu kämpfen. Tine kämpft alleinerziehend gegen finanzielle Probleme, denn sie hat keinen Kitaplatz für ihr Kind und arbeitet in einem Biomarkt, was nur durch die Hilfe ihrer Mutter möglich ist. Sie versucht zwar, ein mehr oder weniger aktives Liebesleben zu führen, doch kann sie Dates nicht nach Hause bringen, da ihre Lover eher wenig daran interessiert sind, den Familienvater zu spielen. Alle drei Frauen versuchen ihren Alltag zu meistern und haben für die täglichen Probleme interessante Lösungen parat...
Pressekritiken
2,8
Filmstarts
3,0
Nächste Vorstellungen ab 23.03.19
Format: Deutsch, Digital
19:30
Format: Deutsch, Digital
19:30
Format: Deutsch, Digital
19:30
Format: Deutsch, Digital
19:30
Format: Deutsch, Digital
17:15
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Rocca verändert die Welt
Rocca verändert die Welt
14. März 2019 / 1 Std. 41 Min. / Familie / Deutschland
Von Katja Benrath
Mit Luna Marie Maxeiner, Caspar Fischer-Ortmann, Luise Richter
FSK ab 0 freigegeben
Die ebenso kluge wie mutige Rocca (Luna Maxeiner) ist erst elf Jahre alt und führt ein ungewöhnliches Leben. Ihre Eltern sind im Himmel – die Mutter, weil sie bei Roccas Geburt starb und ihr Vater, weil er als Astronaut zur Internationalen Raumstation aufgebrochen ist, weswegen die Elfjährige bei ihrer Großmutter in Hamburg unterkommen soll. Die scheint irgendwie kein Herz für ihre Enkelin zu haben und landet dann bald wegen einer Gehirnerschütterung im Krankenhaus. Rocca muss nun allein klarkommen, was ihr aber herzlich wenig ausmacht. Denn sie hat nicht nur Eichhörnchen Klitschko, sondern auch ihren neuen Freund, den Obdachlosen Caspar (Fahri Yardim), dem sie bei einem schweren persönlichen Schicksal beisteht. Gerechtigkeit ist dem unbekümmerten Mädchen besonders wichtig. Daher stellt sie sich in der Schule auch den Mobbern der Klasse angstfrei entgegen. So zeigt sie ihren Mitschülern und Lehrern, dass ein Kind dazu fähig ist, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Und ganz nebenbei möchte sie das Herz ihrer Großmutter gewinnen…
User-Wertung
3,6
Filmstarts
4,0
Nächste Vorstellungen ab 23.03.19
Format: Deutsch, Digital
15:30
Format: Deutsch, Digital
15:30
Format: Deutsch, Digital
15:30
Format: Deutsch, Digital
15:30
Format: Deutsch, Digital
15:30
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Trautmann
Trautmann
14. März 2019 / 2 Std. 00 Min. / Biografie, Drama, Sport / Deutschland, Großbritannien, Irland
Von Marcus H. Rosenmüller
Mit David Kross, Freya Mavor, John Henshaw
FSK ab 12 freigegeben
Mit gerade einmal 17 Jahren wird Bernd Trautmann (David Kross) in die Wehrmacht eingezogen und gerät als Soldat gegen Ende des Zweiten Weltkriegs in Kriegsgefangenschaft in der Nähe von Manchester. Die deutschen Soldaten veranstalten während ihrer Gefangenschaft Fußballspiele und bei einem dieser Spiele ist auch Jack Friar (John Henshaw), Trainer des kleinen Vereins St. Helens, anwesend, der sofort Trautmanns großes Talent als Torwart erkennt. Friar engagiert den deutschen Soldaten als Torhüter für St. Helens, doch dort bleibt er nicht lange, auch wenn er sich in Margaret (Freya Mavor), die Tochter seines neuen Trainers, verliebt hat: Schon bald verpflichtet der äußerst erfolgreiche Club Manchester City Trautmann als Keeper, was von den Fans allerdings mit Entrüstung aufgenommen wird, schließlich gehört Trautmann zu den ehemaligen Feinden. Erst während des legendären FA-Cup-Finales von 1956 gelingt es dem deutschen Torwart, die Herzen der Fans zu erobern…
Pressekritiken
3,0
User-Wertung
3,1
Filmstarts
3,0
Nächste Vorstellungen ab 23.03.19
Format: Deutsch, Digital
13:15 20:15
Format: Deutsch, Digital
18:00
Format: Deutsch, Digital
20:15
Nächste Vorstellungen ab 27.03.19
Format: Deutsch, Digital
20:15
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks
Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks
14. März 2019 / 1 Std. 26 Min. / Animation, Familie, Abenteuer / Frankreich
Von Louis Clichy, Alexandre Astier
Mit Milan Peschel, Charly Hübner, Bernard Alane
FSK ab 0 freigegeben
Im Jahre 50 v. Chr. brechen Asterix (Stimme im Original: Christian Clavier / deutsche Fassung: Milan Peschel), Obelix (Guillaume Briat / Charly Hübner) und Miraculix auf, um einen Druiden zu finden, an den Miraculix das Geheimnis des Zaubertranks weitergeben kann, weil er selbst in den Ruhestand gehen möchte. Lange Zeit konnte er problemlos die hohen Eichen hinaufklettern, um dort die Misteln für seinen Zaubertrank zu pflücken. Eines Tages fällt er jedoch vom Baum und Miraculix sieht sich gezwungen, kürzerzutreten. Doch während sie auf der Suche nach einem würdigen Nachfolger ganz Gallien durchstreifen, heckt der fiese Heretix einen finsteren Plan aus. Auch er möchte das Rezept für den Zaubertrank in die Finger bekommen und tut sich dafür mit den Römern zusammen. Nun müssen die Frauen des Dorfes ihre Heimat ganz alleine gegen die römischen Angreifer verteidigen und die Vorräte des Zaubertranks gehen langsam zu neige. Nachfolger zum animierten "Asterix im Land der Götter" aus dem Jahr 2014.
Pressekritiken
3,0
User-Wertung
3,2
Filmstarts
3,0
Nächste Vorstellungen ab 23.03.19
Format: Deutsch, Digital
15:30 17:30
Format: Deutsch, Digital
13:30 15:30
Format: Deutsch, Digital
15:30 17:30
Format: Deutsch, Digital
15:30 17:30
Format: Deutsch, Digital
15:30
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Vakuum
Vakuum
14. März 2019 / 1 Std. 21 Min. / Drama / Deutschland, Österreich
Von Christine Repond
Mit Barbara Auer, Robert Hunger-Bühler, Oriana Schrage
FSK ab 12 freigegeben
Die 60-jährige Meredith (Barbara Auer) ist glücklich mit André (Robert Hunger-Bühler) verheiratet. Doch irgendwas stimmt nicht mehr zwischen den beiden. Es ist, als ob etwas zwischen ihnen stehen würde. „Ich vermisse unser altes Leben“, sagt Meredith zu ihrem Mann und ist ratlos. Von ihrem alten Leben ist kaum noch etwas übrig. Außer dem Ehepaar, hat davon kaum einer etwas mitbekommen, auch ihre Kinder nicht, die davon ausgehen, dass sich die Eltern in den Vorbereitungen für ihren Hochzeitstag befinden. Doch eines Tages findet Meredith heraus, dass André regelmäßig in ein Bordell geht, um dort die sexuelle Befriedigung zu erfahren, die er mit Meredith nicht ausleben kann. Als sie mit HIV-positiv diagnostiziert wird, ist sie schockiert, da ihr Ehemann der einzige ist, der die Krankheit an sie übertragen haben könnte...
Pressekritiken
4,3
User-Wertung
3,0
Nächste Vorstellungen ab 23.03.19
Format: Deutsch, Digital
19:30
Format: Deutsch, Digital
19:30
Nächste Vorstellungen ab 26.03.19
Format: Deutsch, Digital
16:00
Format: Deutsch, Digital
19:30
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Reiss aus - Zwei Menschen. Zwei Jahre. Ein Traum
Reiss aus - Zwei Menschen. Zwei Jahre. Ein Traum
14. März 2019 / 2 Std. 00 Min. / Dokumentation / Deutschland
Von Lena Wendt, Ulrich Stirnat
FSK ab 0 freigegeben
Ulli und Lena wollen sich ein halbes Jahr Auszeit nehmen und planen deswegen eine Reise von Hamburg nach Südafrika. Dafür nehmen sie kein Flugzeug, sondern ihren alten Land Rover Terés. Damit sie unterwegs übernachten können, bekommen sie von Ullis Patentante noch ein 40 Jahre altes Dachzelt geschenkt und schon kann die Reise losgehen. Aus dem geplanten halben Jahr wird so unerwartet eine zweijährige Reise durch Westafrika, die das Paar vor eine Menge harter Proben und Aufgaben stellt, bei denen sie sich manchmal gewünscht hätten, sie wären nie passiert. Innerhalb dieser zwei Jahre umrunden Ulli und Lena mit 46.000 Kilometer zurückgelegten Kilometern einmal die Welt und haben trotz der harten Umstände das Ziel, nicht umzudrehen, bevor sie sich nicht selbst gefunden haben und sich an ihrer Lebenseinstellung etwas grundlegend zum Positiven verändert hat.
Pressekritiken
3,0
User-Wertung
3,0
Nächste Vorstellungen ab 23.03.19
Format: Deutsch, Digital
13:15
Format: Deutsch, Digital
13:15
Format: Deutsch, Digital
20:00
Nächste Vorstellungen ab 27.03.19
Format: Deutsch, Digital
20:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Captain Marvel
Captain Marvel
7. März 2019 / 2 Std. 04 Min. / Action, Fantasy, Sci-Fi / USA
Von Anna Boden, Ryan Fleck
Mit Brie Larson, Samuel L. Jackson, Jude Law
FSK ab 12 freigegeben
Die von den hochentwickelten Kree zur Soldatin ausgebildete „Vers“ (Brie Larson) stürzt nach einem Kampf im Weltraum auf der Erde ab. Gerade noch hat sie mit der Elite-Einheit Starforce und deren Anführer (Jude Law) für die Sicherheit im All gekämpft, nun ist sie allein auf einem fremden Planeten, der ihr dennoch merkwürdig vertraut vorkommt. Denn sie wird von Visionen und Träumen geplagt, die auf ein früheres Leben auf der Erde hindeuten. Als sie auf den jungen S.H.I.E.L.D.-Agenten Nick Fury (Samuel L. Jackson) trifft, macht sie sich mit diesem daran, das Geheimnis ihrer Herkunft zu entschlüsseln. Sie erfährt, dass ihr bürgerlicher Name Carol Danvers ist und sie ursprünglich von der Erde stammt. Und diese gilt es nun zu verteidigen. Denn: Die Erzfeinde der Kree haben den Planeten infiltriert. Ein Spionage-Trupp der außerirdischen Rasse der Skrulls hat sich unter Führung des skrupellosen Talos (Ben Mendelsohn) dank ihrer Gestaltenwandlerfähigkeiten unbemerkt unter die menschliche Bevölkerung gemischt und es scheint als könne nur Carol die Bedrohung aufhalten...
Pressekritiken
3,8
User-Wertung
3,4
Filmstarts
3,0
Format: Deutsch, Digital
22:30
Format: Deutsch, Digital
15:30 17:30 20:30 22:30
Format: Deutsch, Digital
15:30 17:30 20:30
Format: Deutsch, Digital
15:30 17:30 20:30
Format: Deutsch, Digital
17:30 20:30
Format: Deutsch, Digital
15:30 17:30 20:30
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Die Berufung - Ihr Kampf für Gerechtigkeit
Die Berufung - Ihr Kampf für Gerechtigkeit
7. März 2019 / 2 Std. 01 Min. / Drama, Biografie / USA
Von Mimi Leder
Mit Felicity Jones, Armie Hammer, Justin Theroux
FSK ab 0 freigegeben
Die Vereinigten Staaten von Amerika in den 1950er Jahren: Frauen und Männer sind zwar in der Theorie gleichgestellt, doch gibt es immer noch zahlreiche Bereiche, die Frauen nicht offenstehen, sie dürfen etwa weder Polizistin noch Richterin werden. Für Ruth Bader Ginsberg (Felicity Jones) bedeutet das einen Karriereverlauf, den sie so nicht hinnehmen möchte: Nachdem sie ihr Jura-Studium in Harvard als Jahrgangsbeste abgeschlossen hat, muss sie sich mit einer Stelle als Professorin begnügen, obwohl sie lieber bei Gericht arbeiten würde. Da macht sie ihr Mann Marty (Armie Hammer) auf den Fall Charles Moritz aufmerksam, der sich aufopferungsvoll um seine kranke Mutter kümmert, allerdings aufgrund seines Geschlechts nicht den eigentlich üblichen Steuernachlass erhält. Ruth sieht ihre Chance gekommen, einen Präzedenzfall zu schaffen und die rückständigen Strukturen der Gesellschaft und die Gesetzeslage aufzubrechen…
Pressekritiken
3,3
User-Wertung
3,3
Filmstarts
3,5
Nächste Vorstellungen ab 23.03.19
Format: Deutsch, Digital
21:30
Format: Deutsch, Digital
11:00
Nächste Vorstellungen ab 26.03.19
Format: Deutsch, Digital
17:45
Format: Deutsch, Digital
17:30
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Kirschblüten & Dämonen
Kirschblüten & Dämonen
7. März 2019 / 1 Std. 56 Min. / Drama / Deutschland
Von Doris Dörrie
Mit Golo Euler, Aya Irizuki, Hannelore Elsner
FSK ab 12 freigegeben
Zehn Jahre sind seit dem Tod von Rudi (Elmar Wepper) und Trudi (Hannelore Elsner) vergangen. Nun steht ihr gemeinsamer Sohn Karl (Golo Euler) vor dem Scherbenhaufen, der einst sein Leben war: Karl ist arbeitslos, hat ein Alkoholproblem und keinen Kontakt mehr zu seiner Frau und seinem Kind. Doch als er sich am absoluten Tiefpunkt befindet, taucht plötzlich Yu (Aya Irizuki) auf. Yu stellt Karls Leben komplett auf den Kopf und reißt ihn aus seiner Lethargie. Er erklärt sich sogar – wenn auch widerstrebend – dazu bereit, gemeinsam mit ihr sein leerstehendes Elternhaus aufzusuchen. Dort setzt sich Karl mit den leibhaftigen Dämonen und Gespenstern auseinander, die ihn plagen, wobei ihm Yu dank ihrer japanischen Herkunft eine große Hilfe ist. Ihr Tipp: Die Geister einfach mal auf eine Tasse Tee einladen…Fortsetzung von „Kirschblüten - Hanami“ aus dem Jahr 2007.
Pressekritiken
4,3
Filmstarts
3,0
Nächste Vorstellungen ab 23.03.19
Format: Deutsch, Digital
18:00
Format: Deutsch, Digital
11:00
Format: Deutsch, Digital
18:00
Format: Deutsch, Digital
18:00
Format: Deutsch, Digital
18:00
Format: Deutsch, Digital
19:30
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Ostwind 4 - Aris Ankunft
Ostwind 4 - Aris Ankunft
28. Februar 2019 / 1 Std. 42 Min. / Familie, Abenteuer / Deutschland
Von Theresa von Eltz
Mit Luna Paiano, Hanna Binke, Amber Bongard
FSK ab 0 freigegeben
Ärger auf Gut Kaltenbach: Mikas Großmutter (Cornelia Froboess), Sam (Marvin Linke) und Herr Kaan (Tilo Prückner) versuchen trotz allerlei Problemen, ihren Hof am Laufen zu halten und verlassen sich dabei auch auf die Hilfe der scheinbar netten Isabell (Lili Epply). Denn der Hof droht in fremde Hände zu fallen, noch dazu ist Ostwind in Gefahr und Mika (Hanna Binke) selbst kann ihrem geliebten Hengst nicht einmal helfen. Da bringt Fanny (Amber Bongard) die ebenso freche wie aufgeweckte Ari (Luna Paiano) mit nach Kaltenbach, die sofort eine ganz besondere Beziehung zu dem traumatisierten Ostwind aufzubauen scheint. Sie beginnt ihr Training bei Herrn Kaan und hofft so, Ostwind vor dem fiesen Pferdetrainer Thordur Thorvaldson (Sabin Tambrea) beschützen zu können und möglicherweise eine Freundschaft fürs Leben zu schließen. Damit ihr das gelingt, muss Ari aber erst einmal lernen, ihr unbändiges Temperament im Zaum zu halten...
User-Wertung
2,9
Filmstarts
3,0
Nächste Vorstellungen ab 23.03.19
Format: Deutsch, Digital
15:45
Format: Deutsch, Digital
15:45
Format: Deutsch, Digital
15:45
Format: Deutsch, Digital
15:45
Format: Deutsch, Digital
15:45
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Asche ist reines Weiß
Asche ist reines Weiß
28. Februar 2019 / 2 Std. 15 Min. / Romanze, Drama / China
Von Jia Zhangke
Mit Zhao Tao, Liao Fan, Xu Zheng
FSK ab 12 freigegeben
Die chinesische Millionenstadt Datong im Jahr 2001: Bin (Liao Fan) ist der lokale Mafiaboss und regiert die Stadt unangefochten, wobei er besonderen Wert auf Loyalität, Gerechtigkeit und Rechtschaffenheit legt. Doch eines Tages werden er und seine Freundin Qiao (Zhao Tao), die aus einfachen Verhältnissen stammt, von einer aufmüpfigen rivalisierenden Jugendgang in einen Hinterhalt gelockt. Kurz bevor diese Bin zu Tode prügeln können, zieht Qiao eine Waffe und kann die Motorrad-Kids vertreiben. Auf Waffenbesitz steht in China jedoch eine lange Haftstrafe, so dass sie fünf Jahre absitzen muss und während der ganzen Zeit im Gefängnis hat sie Bins Namen nicht einmal erwähnt oder ihn verraten. Als Qiao endlich aus dem Gefängnis kommt, macht sie sich auf die Suche nach Bin, der mittlerweile angeblich in seiner Heimatstadt Fengjie lebt...
Pressekritiken
3,9
User-Wertung
3,2
Filmstarts
4,0
Nächste Vorstellungen ab 23.03.19
Format: Deutsch, Digital
21:45
Format: Deutsch, Digital
11:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Kommissar Gordon & Buffy
Kommissar Gordon & Buffy
28. Februar 2019 / 1 Std. 07 Min. / Animation, Familie / Schweden
Von Linda Hambäck
Mit Sven Brieger, Lotta Doll, Stellan Skarsgård
FSK ab 0 freigegeben
Der Winter hat in den Wald Einzug gehalten und alles ist mit Schnee bedeckt. Doch inmitten dieser verschneiten Idylle nimmt ein Dieb den Bewohnern des Waldes die mühsam gesammelten Nussvorräte weg. Das ruft Kommissar Gordon auf den Plan, der dem Treiben ein Ende bereiten will. Doch ganz allein kommt er mit seinen Ermittlungen nicht weit, außerdem ist Gordon nicht mehr der Jüngste. Bereits seit vielen Jahren sorgt er im Wald unter den Bewohnern für Ruhe und Ordnung, nun sehnt er sich nach seiner baldigen Rente. Wie gerufen steht auf einmal die Maus Buffy vor ihm und der Kommissar bildet sie zu seiner Assistentin aus. Das ungewöhnliche Duo Kommissar Gordon und Buffy ist von nun an nicht mehr zu stoppen, hilft den Waldbewohnern und löst jeden noch so komplizierten Fall. „Kommissar Gordon & Buffy“ basiert auf dem Kinderrroman „Kommissar Gordon - Der erste Fall“ des schwedischen Kinderbuchautors Ulf Nilsson, für das Gitte Spee die Illustrationen beisteuerte. 
Pressekritiken
3,8
User-Wertung
3,0
Filmstarts
2,5
Nächste Vorstellungen ab 23.03.19
Format: Deutsch, Digital
13:45
Format: Deutsch, Digital
13:45
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt
Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt
7. Februar 2019 / 1 Std. 44 Min. / Animation, Abenteuer / USA
Von Dean DeBlois
Mit Daniel Axt, Emilia Schüle, Lutz Riedel
FSK ab 6 freigegeben
Hicks (Stimme: Daniel Axt) hat als Häuptling von Berk seinen langgehegten Traum wahrgemacht und eine Welt geschaffen, in der Drachen und Menschen friedlich zusammenleben können. Auch Hicks bester Freund, der Nachtschatten Ohnezahn, fühlt sich in dieser Welt wohl – bis er eines Tages einem ungezähmten und eigensinnigen Drachenweibchen begegnet, das ihm völlig den Kopf verdreht. Das Weibchen sieht aus wie Ohnezahn, nur dass es weiß ist und somit wohl ein Tagschatten sein muss. Während der Flirt der beiden Drachen die Freundschaft von Hicks und Ohnezahn gehörig auf die Probe stellt, bahnt sich ein noch viel schwerwiegenderes Problem an: Der fiese Drachenjäger Grimmel (Lutz Riedel) bedroht das Dorf und seine tierischen und menschlichen Bewohner. Nun müssen sich die Drachenreiter und ihre geflügelten Freunde nach einem neuen Ort umsehen, an dem sie leben können – und sie beginnen mit der gefahrvollen Suche nach der sagenumwobenen „verborgenen Welt“, in der sie alle Frieden finden könnten.
Pressekritiken
3,8
User-Wertung
3,9
Filmstarts
3,5
Nächste Vorstellungen ab 23.03.19
Format: Deutsch, Digital
13:00
Format: Deutsch, Digital
13:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Stiller Kamerad
Stiller Kamerad
7. Februar 2019 / 1 Std. 31 Min. / Dokumentation, Drama, Kriegsfilm / Deutschland
Von Leonhard Hollmann
FSK ab 12 freigegeben
Die deutsche Bundeswehr ist in vielen Krisengebieten auf der Welt vertreten und leistet dort einen Beitrag für den Wiederaufbau. Doch nicht alle Soldaten kehren Heil in die Heimat zurück. Ein Großteil der Einsätze sind sehr gefährlich und so kommt viele Soldaten verwundet nach Deutschland zurück. Verwundet sind sie nicht nur körperlich, vor allem seelisch haben Soldaten mit den Nachwirkungen zu kämpfen, die oftmals auch erst viele Jahre nach dem Einsatz auftreten können. Die posttraumatische Belastungsstörung, kurz PTBS, kann in den Bundeswehrkrankenhäusern therapiert werden. Doch die Therapeuten können nicht jedem helfen und so gelten viele Soldaten als austherapiert, obwohl die Schulmedizin den betroffenen Patienten noch lange nicht helfen konnte. Dort kommt Claudia Swierczek ins Spiel, die mit Pferden eine besondere Therapiemethode entwickelt hat, um auch austherapierten Patienten helfen zu können. Regisseur Leonhard Hollmann begleitet eine Soldatin und zwei Soldaten der Bundeswehr, die mithilfe der Pferdetherapie wieder zurück ins Leben finden wollen.
Pressekritiken
3,2
Nächste Vorstellungen ab 24.03.19
Nächste Vorstellungen ab 24.03.19
Format: Deutsch, Digital
17:30
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Green Book - Eine besondere Freundschaft
Green Book - Eine besondere Freundschaft
31. Januar 2019 / 2 Std. 10 Min. / Drama, Biografie / USA
Von Peter Farrelly
Mit Viggo Mortensen, Mahershala Ali, Linda Cardellini
FSK ab 6 freigegeben
Die USA im Jahr 1962: Dr. Don Shirley (Mahershala Ali) ist ein begnadeter klassischer Pianist und geht auf eine Tournee, die ihn aus dem verhältnismäßig aufgeklärten und toleranten New York bis in die amerikanischen Südstaaten führt. Als Fahrer engagiert er den Italo-Amerikaner Tony Lip (Viggo Mortensen), der sich bislang mit Gelegenheitsjobs über Wasser gehalten und etwa als Türsteher gearbeitet hat. Während der langen Fahrt, bei der sie sich am sogenannten Negro Motorist Green Book orientieren, in dem die wenigen Unterkünfte und Restaurants aufgelistet sind, in dem auch schwarze Gäste willkommen sind, entwickelt sich langsam eine Freundschaft zwischen den beiden sehr gegensätzlichen Männern.
Pressekritiken
3,6
User-Wertung
3,9
Filmstarts
4,0
Nächste Vorstellungen ab 23.03.19
Format: Deutsch, Digital
17:45
Format: Deutsch, Digital
17:45
Format: Deutsch, Digital
17:45
Nächste Vorstellungen ab 27.03.19
Format: Deutsch, Digital
17:45
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten
Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten
31. Januar 2019 / 1 Std. 26 Min. / Dokumentation, Familie / Deutschland
Von Martin Tischner
Mit Tobias Krell, Lars Rudolph, Ulla Lohmann
FSK ab 0 freigegeben
Checker Tobi (Tobias Krell) beschäftigt sich gerade mit dem Thema Piraten, als er in den Wellen eine geheimnisvolle Flaschenpost findet. Darin ist ein Rätsel verborgen, das Tobi natürlich sofort lösen möchte, doch dafür benötigt er das Geheimnis unseres Planeten. Also begibt er sich auf die abenteuerlichste Reise seines Lebens: So geht es nach Australien, an den Rand eines aktiven Vulkans und danach in die tasmanische Unterwasserwelt des Pazifiks, wo er Delfinen begegnet und mit Seedrachen taucht. Mit Klimaforschern geht Tobi ins ewige Eis nach Grönland, dort erklären sie ihm, warum sie Eis aus vielen Metern Tiefe bergen, um damit in die Zukunft schauen zu können. Schließlich führt es Tobi in die indische Metropole Mumbai. Dort wird er zu einem Bollywoodstar, doch ein Monsun setzt der Karriere ein jähes Ende. Letztendlich bemerkt Tobi, dass er die Lösung des Rätsels die ganze Zeit direkt vor seiner Nase hatte... Kinofilm zur Wissensserie für Kinder „Checker Tobi“.
Pressekritiken
3,5
User-Wertung
3,3
Filmstarts
3,5
Nächste Vorstellungen ab 23.03.19
Format: Deutsch, Digital
13:45
Format: Deutsch, Digital
13:45
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Shoplifters - Familienbande
Shoplifters - Familienbande
27. Dezember 2018 / 2 Std. 01 Min. / Drama / Japan
Von Hirokazu Kore-eda
Mit Lily Franky, Sakura Andô, Mayu Matsuoka
FSK ab 12 freigegeben
In einer kalten Nacht begegnet das diebische Vater-Sohn-Gespann Osamu Shibata (Lily Franky) und Shota (Jyo Kairi) der kleinen Yuri (Sasaki Miyu). Sie ist verwahrlost und halb erfroren und so nimmt Osamu sie kurzerhand mit nach Hause. Nach anfänglichen Bedenken seiner Frau Nobuyo (Ando Sakura) ist bald die ganze Familie, zu der auch noch Großmutter Hatsue (Kiki Kilin) und Halbschwester Aki (Matsuoka Mayu) gehören, begeistert von dem charmanten Neuzugang und Yuri lebt sich schnell bei der bunten Truppe, die sich mit Gaunereien und Diebstählen über Wasser hält, ein. Eines Tages wird diese Harmonie jedoch durch einen Vorfall empfindlich gestört und der Zusammenhalt der Familie durch unvorhergesehen Enthüllungen auf die Probe gestellt…
Pressekritiken
4,1
User-Wertung
3,3
Filmstarts
4,5
Nächste Vorstellungen ab 24.03.19
Nächste Vorstellungen ab 24.03.19
Format: Deutsch, Digital
11:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Monsieur Claude 2
Vorab-Premiere
Monsieur Claude 2
4. April 2019 / 1 Std. 39 Min. / Komödie / Frankreich
Von Philippe de Chauveron
Mit Christian Clavier, Chantal Lauby, Ary Abittan
FSK ab 0 freigegeben
Monsieur Claude Verneuil (Christian Clavier) und seine Frau Marie (Chantal Lauby) blicken auf eine bewegte Zeit zurück: Sie haben Beschneidungsrituale erlebt, halales Hühnchen und koscheres Dim Sum gegessen und die Koffis von der Elfenbeinküste kennengelernt. Nachdem ihre vier Töchter ausgesprochen multikulturell geheiratet haben, ist das Ehepaar nicht mehr so leicht zu schockieren. Monsieur Claude hat sich sogar aufgemacht, alle vier Heimatländer seiner Schwiegersöhne zu besuchen. Doch nirgendwo ist es schöner als in der heimischen französischen Provinz. Als die Töchter ihren Eltern jedoch mitteilen, dass sie das konservative Frankreich verlassen und mit ihren Familien im Ausland sesshaft werden wollen, ist es mit der beschaulichen Gemütlichkeit schnell vorbei. Claude und Marie sind nicht bereit, ihre Töchter einfach so gehen zu lassen und so setzen die beiden alle Hebel in Bewegung, um ihre Kinder und deren Familien bei sich behalten zu können. Dabei schrecken sie auch vor skurrilen Methoden nicht zurück.Sequel zu "Monsieur Claude und seine Töchter" (2014).
User-Wertung
3,3
Filmstarts
1,5
Nächste Vorstellungen ab 31.03.19
Nächste Vorstellungen ab 31.03.19
Nächste Vorstellungen ab 31.03.19
Nächste Vorstellungen ab 31.03.19
Nächste Vorstellungen ab 31.03.19
Nächste Vorstellungen ab 31.03.19
Nächste Vorstellungen ab 31.03.19
Nächste Vorstellungen ab 31.03.19
Nächste Vorstellungen ab 31.03.19
Format: Deutsch, Digital
11:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 This Mountain Life - Die Magie der Berge
This Mountain Life - Die Magie der Berge
28. März 2019 / 1 Std. 18 Min. / Dokumentation / Kanada
Von Grant Baldwin
FSK ab 6 freigegeben
Martina Halik und ihre 60-jährige Mutter Tania begeben sich auf eine sechsmonatige, 2300 Kilometer lange Skitour durch die heimtückischen Coast Mountains in British Columbia, Kanada bis nach Alaska. Vor ihnen wurde diese Reise nur einmal durchgeführt, doch noch nie von einem weiblichen Duo. Zwischen der beschwerlichen Geschichte des außergewöhnlichen Mutter-Tochter-Duos erzählt Filmemacher Grant Baldwin die Geschichten von Menschen, die sich aus unterschiedlichen Gründen ganz bewusst für ein abgeschiedenes Leben in den Bergen entschieden haben – etwa eine Gruppe von Nonnen, die in einem Rückzugsort inmitten der Berge lebt, um so Gott näher zu sein oder ein Paar, das seit fast 50 Jahren fernab des Stromnetzes im Gebirge lebt. Sie alle teilen ihre Leidenschaft für die Berge. Regisseur Grant Baldwin geht deswegen der Frage, was diese abenteuerlustigen Menschen dazu bringt, alles zu opfern, um ihr Leben fernab von Komfort, Familie und persönlicher Sicherheit zu verbringen.
Nächste Vorstellungen ab 30.03.19
Nächste Vorstellungen ab 30.03.19
Nächste Vorstellungen ab 30.03.19
Nächste Vorstellungen ab 30.03.19
Nächste Vorstellungen ab 30.03.19
Nächste Vorstellungen ab 30.03.19
Nächste Vorstellungen ab 30.03.19
Nächste Vorstellungen ab 30.03.19
Format: Deutsch, Digital
16:45
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Lampenfieber
Lampenfieber
14. März 2019 / 1 Std. 36 Min. / Dokumentation / Deutschland
Von Alice Agneskirchner
FSK ab 0 freigegeben
In ihrem Dokumentarfilm „Lampenfieber“ begleitet Alice Agneskirchner fünf Kinder während der Entstehung des neuen Kinderstücks „Von Zeit zu Zeit” des Friedrichstadt-Palasts. Angefangen bei den Castings über die Proben bis hin zu der großen Premiere vor 2.000 Zuschauern, erleben die kleinen Darsteller ein aufregendes Jahr. Bei den Proben lernen sie schon früh, mit Rückschlagen umzugehen, doch die Erfolge entschädigen sie wieder. Schließlich wird hingefiebert auf die Besetzungen: Wer bekommt die Hauptrollen? Bin ich dabei? Natürlich entwickelt sich zwischen den Kindern ein Konkurrenzverhalten, doch das ist die Ausnahme, denn bei so einem Projekt entstehen weitaus mehr Freundschaften. Alice Agneskirchner begleitet die Kinder nicht nur bei ihrer Arbeit im Friedrichstadt-Palast, sondern auch zu Hause und in der Schule. So zeigt sie die persönlichen Entwicklungen der Kinder, ihre Träume, Ängste, die Konflikte mit den Eltern und den Wahnsinn der Pubertät. Obwohl die Kinder unterschiedlicher nicht sein könnten, teilen sie alle die Leidenschaft für die Bühne. So können sie im Friedrichstadt-Palast gemeinsam ihren Traum verwirklichen.
Pressekritiken
3,0
Nächste Vorstellungen ab 30.03.19
Nächste Vorstellungen ab 30.03.19
Nächste Vorstellungen ab 30.03.19
Nächste Vorstellungen ab 30.03.19
Nächste Vorstellungen ab 30.03.19
Nächste Vorstellungen ab 30.03.19
Nächste Vorstellungen ab 30.03.19
Nächste Vorstellungen ab 30.03.19
Format: Deutsch, Digital
13:00
Nächste Vorstellungen ab 01.04.19
Format: Deutsch, Digital
20:00
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
 Der Trafikant
Der Trafikant
1. November 2018 / 1 Std. 54 Min. / Drama / Österreich, Deutschland
Von Nikolaus Leytner
Mit Simon Morzé, Bruno Ganz, Johannes Krisch
FSK ab 12 freigegeben
Österreich im Jahr 1937: Der 17-jährige Franz Huchel (Simon Morzé) arbeitet als Lehrling an einem Wiener Kiosk, einer sogenannten Trafik, und lernt dort von seinem Meister Otto Trsnjek (Johannes Krisch) alles, was es über Tabak, Zeitungen und Wichsheftln zu lernen gibt. Doch das alleine reicht Franz nicht im Leben, er sehnt sich nach mehr Bildung und auch nach der Liebe. Wie praktisch, dass ausgerechnet Sigmund Freud (Bruno Ganz) an der Trafik Stammkunde ist, und dem jungen Mann mit Rat und Tat zur Seite steht. Das kommt Franz besonders gelegen, als er sich in die Varietétänzerin Anezka (Emma Drogunova) verliebt, selbst wenn Freud trotz seines fortgeschrittenen Alters und seiner Arbeit als Psychoanalytiker die Frauen auch noch längst nicht vollständig durchschaut hat. Als Hitler die Kontrolle über Österreich übernimmt, rücken Liebesdinge für Franz allerdings in den Hintergrund und er sieht sich in die Wirren der turbulenten Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg verwickelt...
Pressekritiken
2,3
User-Wertung
3,0
Filmstarts
2,0
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Keine Vorstellungen zu diesem Film
Back to Top