Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Drive
     Drive
    26. Januar 2012 / 1 Std. 40 Min. / Action, Thriller
    Von Nicolas Winding Refn
    Mit Ryan Gosling, Carey Mulligan, Bryan Cranston
    Produktionsland amerikanische
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    4,1 7 Kritiken
    User-Wertung
    4,2 1495 Wertungen - 116 Kritiken
    Filmstarts
    5,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 18
    Der Job von Driver (Ryan Gosling) ist eigentlich aufregend genug – tagsüber verdient er sein Geld als Stuntfahrer in Hollywood und er ist der Beste seines Fachs. Doch gilt dasselbe auch für seine nächtliche Tätigkeit als Fluchtwagenfahrer. Sein Manager Shannon (Bryan Cranston) vermittelt ihn dabei an reiche Auftraggeber, für die er nach einem Bankraub die Beute sicher und schnell ans Ziel bringt, ohne dabei Fragen zu stellen oder sich einzumischen. Dann lernt er seine Nachbarin, die alleinerziehende Mutter Irene (Carey Mulligan) kennen und verliebt sich in sie. Als deren Ehemann Standard (Oscar Isaac) aus dem Knast entlassen wird und Driver einen Job vorschlägt, willigt dieser ein, ohne zu ahnen, was das auslösen wird. Der Coup geht schief und Driver muss, zusammen mit Irene, fortan um sein Leben kämpfen.
    Verleiher Universum Film GmbH
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2011
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 4 Trivias
    Budget 13 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Drive
    Drive (DVD)
    Neu ab 7.99 €
    Drive
    Drive (Blu-ray)
    Neu ab 8.99 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    5,0
    Meisterwerk
    Drive
    Von Carsten Baumgardt
    Zur Not frisst der Teufel Fliegen. Aber in Hollywood muss sich der Leibhaftige nicht von solch schmaler Kost ernähren, schließlich kann er die Seelen ganzer Herrscharen von vielversprechenden, vorwiegend europäischen und asiatischen Filmemachern verspeisen, die mit großen Visionen in der Traumfabrik angeheuert haben, dort aber ihrer künstlerischen Integrität beraubt wurden. Was für ein Segen ist es da, dass der als inszenatorisches Wunderkind gehandelte Däne Nicolas Winding Refn, der sich durch Schocker wie die „Pusher"-Trilogie und andere harte Stoffe wie „Bronson" oder „Walhalla Rising" einen exzellenten Ruf erarbeitet hat, bei seinem US-Debüt „Drive" keine Kompromisse eingehen musste. Refn pfeift auf die Konventionen, die Neuankömmlingen oft schwer zu schaffen machen, und führt stattdessen sein Gesamtwerk konsequent fort. Sein grandioses Neo-Noir-Action-Drama „Drive" ist eine im Retro...
    Die ganze Kritik lesen
    Drive Trailer DF 1:54
    Drive Trailer DF
    176 437 Wiedergaben
    Drive Trailer OV 2:32
    82 035 Wiedergaben
    Drive Trailer (2) OV 1:53
    37 066 Wiedergaben

    Interviews, Making-Of und Ausschnitte

    Supercut: Gangsters in Movies
    Supercut: Gangsters in Movies
    2 Wiedergaben
    Fünf Sterne N°19 - Drive... 6:28
    Fünf Sterne N°19 - Drive...
    151 212 Wiedergaben
    Reportage 1 (Cannes Dailies 10) - Englisch 7:41
    Reportage 1 (Cannes Dailies 10) - Englisch
    4 784 Wiedergaben
    Alle 14 Videos
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Ryan Gosling
    Rolle: Driver
    Carey Mulligan
    Rolle: Irene
    Bryan Cranston
    Rolle: Shannon
    Albert Brooks
    Rolle: Bernie Rose
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Max H.
    Max H.

    User folgen 34 Follower Lies die 153 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 25. Januar 2012
    Vorpremiere, fast leeres Kino, die Erwartung an Refns Hollywood - Erstling waren kolossal, meinerseits, nicht von der breiten Masse, zumindest nicht an diesem Abend. Und das Einspielergebnis wird unter der ab 18 Freigabe durchaus leiden, auch wenn das absolut in Ordnung geht. Vielleicht sollte man all diese Erwartungen an die großen Actionpassagen und Tricksereien Hollywoods beiseite schieben, um diesen Film wirklich vollends wahrzunehmen, was ...
    Mehr erfahren
    Zach Braff
    Zach Braff

    User folgen 55 Follower Lies die 358 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 20. November 2012
    einfach ein geiler film! sau cool! muss man (als mann) unbedingt gesehen haben ;-)
    Tobi-Wan
    Tobi-Wan

    User folgen 20 Follower Lies die 87 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 21. Januar 2012
    Die Vorschau verspricht reichlich Action – und lügt. Dementsprechend groß war bei einigen eben nach der Preview-Vorführung von „Drive“ die Enttäuschung. Der mit Ryan Gosling in der Hauptrolle besetzte Film über einen Gangsterfahrer ist kein „Fast and Furious“, er ist ein melancholisches Drama mit Thriller-Einschüben. Handwerklich perfekt kleidet er jede Szene in die passende Atmosphäre. Er flimmert nicht am Auge vorbei, er nimmt ...
    Mehr erfahren
    Ziemlich beste Filmkritiken
    Ziemlich beste Filmkritiken

    User folgen 5 Follower Lies die 78 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 11. Oktober 2012
    Drive gehört zu der ganz seltenen Spezies von Film, der meine schon zuvor hohen Erwartungen nicht nur erfüllt, sondern nach oben hin pulverisiert hat. Ein Film, der mich allen gesehenen Schund vergessen lässt. Einfach die Art von Film, die einen verregneten Samstag zu einem perfekten, ja geradezu magischen Filmtag machen. Um mich in solche Lobeshymnen verfallen zu lassen, muss mich ein Film wirklich von der ersten bis letzten Minute fesseln ...
    Mehr erfahren
    116 User-Kritiken

    Bilder

    78 Bilder

    Wissenswertes

    Moderne Musik

    Die Musik von „Drive“ hört sich zwar ziemlich retro an, aber alle Songs wie zum Beispiel „Nightcall“ von Kavinsky und „A Real Hero“ von College wurden zwischen 2007 und 2011 veröffentlicht.

    Regisseur Refn hat kein Interesse an Autos

    Regisseur Nicolas Winding Refn interessiert sich privat ganz und gar nicht für Autos. Er hat nicht einmal einen Führerschein, ist er doch satte acht Mal durch die Prüfung gerasselt.

    Ryan Gosling ist auch privat ein Autonarr

    Ryan Gosling teilt die Leidenschaft für Autos mit seiner namenlosen Figur. Als Vorbereitung für die Rolle restaurierte er selbst den 1973 Chevy Malibu, den der Driver dann im Film fährt.
    4 Trivia

    Aktuelles

    Jetzt auf Amazon Prime Video: Ein ultrabrutales Meisterwerk mit Ryan Gosling
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Mittwoch, 28. August 2019
    Ryan Gosling als mysteriöser Fluchtfahrer, Bryan Cranston als desillusionierter Autoschrauber, Carey Mulligan als vereinsamte...
    Die besten Filme auf Netflix: Diese Meisterwerke solltet ihr gesehen haben!
    NEWS - Bestenlisten
    Freitag, 27. Juli 2018
    Die Filme, denen wir bei FILMSTARTS pro Jahr die vollen fünf Sterne verleihen, kann man in der Regel an einer Hand abzählen....
    57 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • DooM
      du hast keine ahnung von kunst.
    • DooM
      ihr habt keine ahnung von kunst
    • Kevin G.
      Bester Film der es je gab. (:Ich hoffe er macht mit bei Star Wars 7
    • niman7
      Beim 2. gucken ist der Film irgendwie viel besser.
    • AlPacino90
      @Adi S. : das du der einzige bist mit einer anderen meinung muss das wohl heißen das du der einzige bist der keine ahnung hat ;D nee ich sag ja man muss den film nich mögen wenn man nix von kunst versteht aber deine kritikpunkte sind total lächerlich .wieso hat der film keine handlung, und wieso lobt jeder ryan gosling und du sagst er spielt schwach ? Also erstmal verstehen und dann meckern
    • MeineNamenSindImmerSchonVergeb
      Der Film hat mir so viel gegeben wie lange keiner mehr, ich habe die beiden von Anfang an geliebt!
    • DerEinevomDorf
      @Adi S.: Du bist ja ein lustiger Vogel. ^^
    • Stephan Pasda
      cooler Film, cooler Hauptdarsteller, cooler Soundtrack, O.K. es braucht ein bisschen, aber dann kommt der Film richtig in Fahrt, wer HEAT mag, wird auch diesen Film lieben. Vielleicht muss man auch ein alter Sack wie ich sein, um auch dieses Achtziger-Jahre-Feeling zu mögen. Wie kann man einen Film in L.A. drehen ohne das einmal die Sonne scheint? ;-)Ryan Gosling ist der nächste James Bond!
    • Adi S.
      Dieser Film bekommt 0 Sterne 0 Punkte von mir!!! 1:40 Std. verlorene Zeit meines Lebens. Der Film hat keine Handlung, der Film ist langweilig. Der Film der durch die langsamen Szenen glänzen soll ist total matt geworden. Die Schauspieler schwach, der Regisseur wollte das Sprechen in dem Streifen minimieren es ist ihm gelungen. Herzlichen Glückwunsch. Leute schaut euch so was nicht an..... verlorene Zeit, verlorenes Geld. Ich verstehe die anderen Bewertungen nicht?????!!!!!!!!?????!!!! Habt Ihr in irgendeiner Minute dieses Films Spannung oder Interesse festgestellt? ICH NICHT!!! Schwach!!! Ich ärgere mich, dass solche Filme Geldkosten und ins Kino kommen. ...sei Dank, dass ich nicht zu denen gehöre der den Film im Kino gesehen hat!!! Der Regisseur wollte unbedingt FSK 18! ? Die brutalen Szenen total überflüssig!!! Passen gar nicht zum Film! SCHLECHT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! FINGER WEG VON DEM FILM!!!
    • Adi S.
      Dieser Film bekommt 0 Sterne 0 Punkte von mir!!!1:40 Std. verlorene Zeit meines Lebens.Der Film hat keine Handlung, der Film ist langweilig. Der Film der durch die langsamen Szenen glänzen soll ist total matt geworden.Die Schauspieler schwach, der Regieseur wollte das Sprechen in dem Streifen minimieren es ist ihm gelungen.Herzlichen Glückwunsch.Leute schaut euch sowas nicht an..... verlorene Zeit, verlorenes Geld. Ich verstehe die anderen Bewertungen nicht?????!!!!!!!!?????!!!! Habt Ihr in irgendeiner Minute dieses Films Spannung oder Interesse festgestellt? ICH NICHT!!! Schwach!!! Ich Ärgere mich, dass solche Filme Geldkosten und ins Kino kommen. ...sei Dank, dass ich nicht zu denen gehöre der den Film im Kino gesehen habe!!! Der Regieseur wollte unbedingt FSK 18! ? Die brutalen Szenen totall überflüssig!!! Passen garnicht zum Film!
    • Michele Lemenu
      Starker Film mit einem genialen Ryan Gosling,allein seine Mimik grandios,bedarf keiner Worte,die ja auch nicht viel gesprochen wurden.Also von "gähnend langweilig" kann meiner Meinung nicht die Rede sein,im Gegenteil.......bin restlos begeistert...!!!Ach,und der Soundtrack.......spitze.....!!! 5 Punkte zu Recht.....................:)
    • Manuel P.
      Hmm habe viele Filme gesehen und zwar war die Story 0815 aber echt gut gespielt von Ryan Gosling. Mir kam es im ganzen Film vor als wenn er kurz vor der Explosion wäre und dann nach dem Hotelzimmer und Aufzug hat er sein wahres gezeigt. Schade das mehr Story und weniger Action im Film war. Zumin. kam es mir vor. Trotzdem gebe ich dem Film 5 Sterne er hat mir schon ziemlich gefallen und dieser 80er Sound ah hatte was.
    • kobi l.
      Wahnsinnig innovativ und mitreißend; habe bisher nur wenige Filme mit vergleichbarer Atmosphäre genossen - 5 Sterne sind völlig verdient!
    • Marsellus Wallace
      was für ein großartiger Film, hatte Gänsehaut. 5 skorpione von mir :)
    • debjay
      Gähnend langweiliger Film mit dem gähnend langweiligen Ich-habe-nur-einen-Gesichtsausdruck-und-spiele-immer-mich-selbst Ryan Gosling.
    • Henrik2208
      Der Film bewegt sich auf ganz dünnem Eis. Ganz kurz vor dem Einbruch. Was soll man damit anfangen? Den Film gut bis sehr gut finden oder als schlecht bewerten. Ich habe mir sehr viel mehr versprochen. Alles irgendwie schon mal gesehen.
    • Angelina777
      Bilder,Musik und Intensität Top.Aber...,darüber hinaus nicht viel Neues.Deßhalb ist der Film auch nicht so erfolgreich gewesen wie er hätte sein können.Trotzdem ein guter Film mit künstlerischen Touch 8/10
    • Dennis B.
      Einzigartig! Ein fantastischer Ryan Gosling... Genau der richtige für diesen Film! Vorallem der Soundtrack ist perfekt. Jede Sounduntermalung ist sehr stimmig...
    • Don Draper
      Habe endlich "Drive" gesehen. Schwanke zwischen 5 oder 4,5 Sterne. Der Film ist unglaublich intensiv und wie schon in der Kritik geschrieben verdammt cool.
    • antigandalf
      Also bis jetzt habe ich Kritiken gerne anderen überlassen, aber in diesem Fall bedarf es einer Ausnahme. Dieser Film ist intensiv! Intensiver als fast alle Filme, die ich bisher gesehen habe und daher muss er auch im Kino gesehen werden. Wenn der ´´Driver´´ Entscheidungen fällt, egal welcher Art, ist die Intensität greifbar. Mann würde am liebsten in den Film hineingehen und in die Handlung eingreifen, um Entscheidungen zu ändern. Dieser Film wirkt nur dann, wenn man sich vollkommen auf ihn einlässt und daher es des Kinobesuchs! (ich will keine Werbung machen etc. aber es ist einfach so!) Schaut ihn euch an, erwartet kein Actionfeuerwerk a la 96 Hours etc. sondern einen der intensivsten Filme, die ihr je sehen werdet!
    Kommentare anzeigen
    Back to Top