Mein FILMSTARTS
War Inc. - Sie bestellen Krieg: Wir liefern!
Durchschnitts-Wertung
2,8
24 Wertungen - 7 Kritiken
14% (1 Kritik)
14% (1 Kritik)
29% (2 Kritiken)
0% (0 Kritik)
29% (2 Kritiken)
14% (1 Kritik)
Deine Meinung zu War Inc. - Sie bestellen Krieg: Wir liefern! ?

7 User-Kritiken

BrodiesFilmkritiken
BrodiesFilmkritiken

User folgen 3 Follower Lies die 2 854 Kritiken

1,0schlecht
Veröffentlicht am 16.09.17

Bei John Cusack kann man ja noch nicht mal sagen „Da hat der Kerl sich aber ein schlechtes Drehbuch unterschieben lassen“ - schließlich gibt Cusack zu allen seinen Skripts noch den eigenen Senf dazu und schreibt fleissig mit. Was ihn hier aber zu dieser echt gestörten Kiste getrieben hat wird sein Geheimnis sein. Vielleicht hatte er Lust nochmal in seine Rolle als Killer Martin Blank aus „Grosse Pointe Blank“ zu schlüpfen und da dieser Film irgendwie keinen zweiten bekommt verschafft er sich hier eine ähnliche Rolle. Leider erreicht der Film dadurch nicht mehr Qualität: hier trifft bescheuerter Humor und unfreiwillige Komik (Dan Aykroyd als Auftraggeber spricht seinen Mordauftrag in Großaufnahme von der Kloschüssel aus) auf wilde Ballereien, eigenartige Britney Spears Verlade und den wohl lächerlichsten Showdown überhaupt. Bei letzterem legt sich Cusack mit Ben Kingsley an (was macht so einer in so einem Mistfilm) und dieser sitzt dabei im Rollstuhl, rollt immer nur auf Cusack zu der einfach nur genervt zur Seite tritt – AHHH. Aber zu dem Zeitpunkt hat man der kuriosen Mixtur aus Action und Satire eh schon gekündigt und schüttelt ratlos den Kopf. Fazit: Ein Film der von allen Genres was zusammen mixt und es in unpassendster Weise zu einem nichtsbringenden Streifen vermengt!

ilovekino
ilovekino

User folgen 1 Follower Lies die 115 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 09.06.09

Also ich finde diese Satire ziemlich gut gelungen.Der irak Krieg wird mal ganz anders erzählt.Im Stil von Hot shots ist dieser Streifen sehr unterhaltsam und bewegt zum Nachdenken. Umdenken.
Klasse Schauspieler...

Reynolds
Reynolds

User folgen 2 Follower Lies die 30 Kritiken

0,5katastrophal
Veröffentlicht am 08.06.09

Eine richtige Kritik kann ich eigentlich gar nicht schrieben, da ich den Film bereits nach 30 Minuten abbrechen musste. Was ist das bloß für ein Blödsinn? Vor allem, was will der Film sein? Ein Actionfilm, eine Satire, eine Komödie? Egal für was man sich entscheidet, es ist einfach nur schlecht! Als mein Kumpel und ich den Klappentext auf der Dvd in der Videothek gelesen hatten, erwarteten wir einen mittelmäßigen Actionfilm. Doch was dann kam war einfach nur totale Langeweile! Zwischendrin Komik mit der Brechstange, nach 30 Minuten haben wir uns dann entschlossen ins sinnfreien Fernsehprogramm zu wechseln, allemal besser als diesen Film zu sehen. Ich kann von diesem Streifen nur abraten!

Kino:
Anonymer User
4,0stark
Veröffentlicht am 04.04.09

Als erstes muss ich zugeben dass ich am Anfang sehr überfordert von diesem Film war. Man denkt die ganze Zeit, dass man sich auf einen ernsthaften Thriller gefasst machen muss und kriegt dauernd irgendwelche irren Ideen um die Ohren gehauen. Aber genau das hat mir im Endeffekt richtig gefallen. Man entdeckt dauernd irgendwelche versteckten Gags oder Anspielungen. Dazu kommt noch der Charme von Hauptdarsteller John Cusack. Wer Filme wie Ritter der Kokusnuss oder Nackte Kanone mag wird auch hier seinen Spaß haben. Nur nicht zu Ernst nehmen.

MovTub09
MovTub09

User folgen 0 Follower Lies die Kritik

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 29.03.09

Seit Vietnam haben sich äußeren (Kriegs-)Umstände geändert. Noch realistischer konnte das Vorgehen der USA Ende 2007 nicht dargestellt werden. Im Detail überspitzt, teils übertrieben bzw. zuschauergerecht abgestimmt, jedoch in Summe ein Abbild des Geschehens.
Schmunzeln und Erkennen liegen eng zusammen.
Wäre es ein deutscher Film, würde wir ihn als Satire bezeichenen.

Bolanov
Bolanov

User folgen 3 Follower Lies die 400 Kritiken

1,0schlecht
Veröffentlicht am 27.03.09

"War Inc." ist eine äußerst schlechte Mischung aus Thriller und Polit-Satire geworden, die zu keinem Zeitpunkt auch nur annähernd überzeugen kann. Regisseur Joshua Seftel baut in die Geschichte einfach zu viele unnötige Handlungsstränge ein, die total irrelevant sind und ins Leere führen. Desweiteren zünden nur sehr wenige der Gags, die meisten verursachen beim Zuschauer nur ungläubiges Kopfschütteln. Man fühlt sich teilweise eher in einem billigen Teeny-Klamauk als in einem Film mit politischen Ansätzen. Weiterer Schwachpunkt ist die auf dem Papier doch recht bemerkenswerte Darstellerriege: aufgrund der fehlenden Tiefe ihrer Charaktere und der zeitweise sehr dürftigen Dialoge kann von den bekannten Schauspielern keiner wirklich gefallen, vor allem Ben Kingsley ist eine einzige Katastrophe. Einzig John Cusack kann ab und an ein wenig überzeugen.
Fazit: "War Inc." ist ein insgesamt große Enttäuschung geworden, das kein Genre auch nur ansatzweise richtig bedienen kann. Vieles verkommt hier zur Farce und selbst die Darsteller passen sich dem schwachen Niveau der Geschichte an. Finger weg!!

Kino:
Anonymer User
3,5gut
Veröffentlicht am 06.03.09

....bekommt gleich darauf von den amerikanischen Konzernen das zerbombte Land wieder aufgebaut. Dabei wird dann gänzlich darüber hinweggesehen, daß die amerikanischen Truppen die vorher die "verbrannte Erde" lieferten, von denselben Konzernen gestellt wurden - nur die Regierung der USA hat diese vorher angeheuert.
Willkommen in der schönen neuen Welt(ordnung) von John Cusack - die bestenfalls nur noch drei Minuten von der Realität entfernt ist.

Und willkommen in der "1.2"-Version von Cusacks Kultgeniestreich "Grosse Pointe Blank". Nie war die Neugewinnung eines Filmes aus recyceltem Drehbuchmaterial (eben jenem "Grosse Pointe Blank") offensichtlicher und sogar die Story hat streckenweise Blaupausencharakter, wobei man Cusack und seinen Mannen der "New Crime Productions" zumindest zugestehen muss, daß sie sich auch "Lord of War" mit Nicholas Cage gut angesehen haben. Da findet sich auch hier und da ein passender Seitenhieb.
Damit das nicht ganz so schrecklich auffällt, wurde eine ausreichende Sammlung irrwitziger Einfälle (aus denen Hollywood normalerweise mindestens drei Filme fertigt) im dreissig Sekundentakt eingeflochten - daß dabei auch einige Blindgänger sind, versteht sich bei der Masse von selbst.

Das dieses - im Kern - tiefschwarze Werk natürlich somit keine Chance hatte, an den amerikanischen Kinokassen einen Eindruck zu hinterlassen, versteht sich von selbst: nach einem Plattformstart mit einer Handvoll Kopien verschwand der Streifen heimlich still und leise nach rund vier Wochen von der Bildfläche - und landet genau so unspektakulär in unseren hiesigen Mediatheken. Und von dort sollte man ihn dann durchaus mal mitnehmen. Wo schon sitzt die Wurzel allen Übels schön versteckt im Hightechbunker unter einem Fastfoodladen (die Hühnchenkette POPEYE`S gibt`s übrigens wirklich - auch LITTLE NICKY wurde von den Fressalien dieser Kette einst verführt). Allein dafür: Daumen hoch!

(Und im Vertrauen: vermutlich sollte dies im Ursprung mal tatsächlich die Fortsetzung zu GROSSE POINTE BLANK werden - nur denke ich, daß Disney die die Rechte hieran halten, ein Script wie "WAR,INC." niemals abgenickt hätten.... Kein Wunder also, daß die Produktion komplett in den "millennium films"- Studios im europäischen Osten entstand)

Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top