Mein FILMSTARTS
    Die Kunst zu lieben
    Die Kunst zu lieben
    Starttermin 17. Mai 2012 (1 Std. 25 Min.)
    Mit François Cluzet, Julie Depardieu, Ariane Ascaride mehr
    Genre Komödie
    Produktionsland Frankreich
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,2 5 Wertungen
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 0 freigegeben
    In dem Moment, wo wir uns verlieben, ertönt in unserem Kopf eine ganz spezielle Musik. Genau die Gabe, diese besondere Musik bei seinen Zuhörerinnen auszulösen, besitzt ein Pariser Pianist, auch wenn er selbst sie noch nie gehört hat. Doch eines Tages erfährt der junge Mann, dass er todkrank ist. Und wenige Tage vor seinem Tod, als er einen Spaziergang im Wald macht, hört er endlich die Musik. Neben dem Pianisten begegnen wir etwa Isabelle (Julie Depardieu), eine schüchterne Buchhändlerin Mitte 30, die seit einem Jahr keinen Sex mehr gehabt hat. Ihre Freundin Zoe (Pascale Arbillot) will ihr helfen und bietet ihr deshalb an, ihr ihren Freund "auszuleihen", damit Isabelle lernt, das Leben wieder zu geniessen. Und da wäre noch Achille (François Cluzet), der seiner frisch eingezogenen Nachbarin immer wieder Avancen macht, welche von dieser je nach Tageslaune begrüsst oder abgewiesen werden. All diese Geschichten haben dabei eins gemein: Sie handeln von Menschen, die in Paris leben und auf der Suche nach der großen Liebe und/oder Sex sind.
    Originaltitel

    L'Art d'aimer

    Verleiher Camino Filmverleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2011
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Französisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Die Kunst zu lieben
    Die Kunst zu lieben (DVD)
    Neu ab 9.29 €
    Die Kunst zu lieben
    Die Kunst zu lieben (Blu-ray)
    Neu ab 9.49 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Die Kunst zu lieben
    Von Tim Slagman
    Emmanuel Mouret, das französische Multitalent, das bei seinen Filmen oft nicht nur als Regisseur, sondern auch als Autor und sogar Darsteller auftritt, fährt in seiner neuesten Arbeit scheinbar schwere Geschütze auf: Der Titel seiner romantischen Ensemble-Komödie „Die Kunst zu lieben" ist von niemand Geringerem als dem römischen Klassiker Ovid geborgt. Angesiedelt ist die episodische Handlung in Paris. Die Île de la Cité mit der imposanten Fassade von Notre Dame liefert dabei genauso atmosphärische Bilder wie die kleinen, verspielten Gässchen der Arondissements. Auf der Speisekarte stehen Champagner und Toastbrot. Und gleich zwei Hauptfiguren arbeiten als Buchhändler in kleinen, sympathisch-unordentlichen Charakter-Lädchen. Doch Mouret erweist sich als sehr geschickt im Spiel mit all diesen Frankreich-Klischees, er hält sich fern von Kitsch und bleierner Schwere - stattdessen zeigt er ei...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Die Kunst zu lieben Trailer OV 1:36
    Die Kunst zu lieben Trailer OV
    3 398 Wiedergaben
    Die Kunst zu lieben Trailer DF 1:34
    17 880 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    François Cluzet
    Rolle: Achille
    Julie Depardieu
    Rolle: Isabelle
    Ariane Ascaride
    Rolle: Emmanuelle
    Pascale Arbillot
    Rolle: Zoé
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    13 Bilder

    Aktuelles

    Die FILMSTARTS-DVD-Tipps (10. bis 16. Februar 2013)
    NEWS - DVD-Tipps
    Dienstag, 12. Februar 2013
    Die FILMSTARTS-Kinotipps (17. bis 23. Mai)
    NEWS - Kino-Tipps
    Donnerstag, 17. Mai 2012
    Wir bieten euch einen kompakten Überblick: Die besten Neustarts der Woche und unsere Top-10-Tipps der sehenswerten Filme,...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top