Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Turn Me On
     Turn Me On
    8. Mai 2014 / 1 Std. 16 Min. / Komödie
    Von Jannicke Systad Jacobsen
    Mit Helene Bergsholm, Matias Myren, Henriette Steenstrup
    Produktionsland Norwegen
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,3 2 Kritiken
    User-Wertung
    3,2 14 Wertungen - 2 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Alma (Helene Bergsholm) ist ein 15-jähriger Teenager, der in dem langweiligen, kleinen norwegischen Dorf Skoddeheimen wohnt und eine ausgesprochen aktive Fantasie hat. Almas hyperaktiven Hormone erschweren ihre sowieso schon komplizierten Beziehungen zu ihrer andauernd besorgten Mutter, einer neugierigen Nachbarin und einigen zickigen Freunden. Im Gegensatz zu anderen Teenagern, denen nichts anderes als Sex im Kopf herumspukt, verbringt Alma ihre Zeit nicht damit, "es" tatsächlich zu tun, sondern gibt sich mit ihren Gedankenspielen zufrieden. In ihren Tagträumen stellt sie sich oft sehnsuchtsvoll eine romantische Liebesbeziehung mit Artur (Matias Myren) vor – aber auch an andere Kerle, die in ihr Blickfeld geraten, verschwendet sie den ein oder anderen erotischen Gedanken. Als sie ihren Freundinnen erzählt, wie Artur sie mit seinem Gemächt betört haben soll, gerät sie unversehens ins soziale Abseits. Nun kämpft sie um Rehabilitation und ihre große Liebe…
    Originaltitel

    Få meg på, for faen

    Verleiher W-Film
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2011
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 17 500 000 NOK
    Sprachen Norwegisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Turn Me On
    Von Petra Wille
    Ein Mädchen befriedigt sich selbst. Sie ist recht jung und genießt ihr Tun offensichtlich. Diese im Kino eher ungewöhnliche, für manchen vielleicht sogar skandalöse Szene passiert in „Turn Me On“ gleich am Anfang (und auch später noch mehrmals) und ziert zudem das deutsche Kinoplakat. Damit wird auf jeden Fall auch Aufmerksamkeit erzeugt, denn obwohl Studien belegen, dass Mädchen heutzutage öfter masturbieren als früher, ist dies sicher kein Alltagsthema. Die norwegische Regisseurin Jannicke Systad Jacobsen zielt aber ganz sicher nicht auf einen Skandal ab. Stattdessen gelingt es ihr mühelos, das zweifellos sensible Thema Sex und Selbstbefriedigung bei pubertierenden Mädchen in ihrem Debutspielfilm „Turn Me On“ erfrischend unverklemmt und höchst unterhaltsam zu behandeln. Alma (Helene Bergsholm) ist 15 und in Artur (Matias Myren) verliebt. In ihren sexuellen Fantasien tun sie „es“ ausgie...
    Die ganze Kritik lesen
    Turn Me On Trailer DF 1:50
    Turn Me On Trailer DF
    130731 Wiedergaben
    Turn Me On Trailer OV 0:00
    3871 Wiedergaben

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Fünf Sterne N°112 - Bad Neighbors / 3 Days To Kill / Turn Me On! 6:04
    Fünf Sterne N°112 - Bad Neighbors / 3 Days To Kill / Turn Me On!
    769 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Helene Bergsholm
    Rolle: Alma
    Matias Myren
    Rolle: Artur
    Henriette Steenstrup
    Rolle: Alma's Mother
    Julia Bache-Wiig
    Rolle: Maria
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Zach Braff
    Zach Braff

    User folgen 144 Follower Lies die 358 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 11. Februar 2015
    "Turn Me On" ist eine ziemlich kurzweilige, lustige und ehrliche kleine norwegische Komödie, die sich selbst nicht so wirklich ernst nimmt und vor allem von der wunderbar aufspielenden Hauptdarstellerin getragen wird. Dazu kommen jede Menge kauzige Nebenpersonen, die ein verschlafenes Bergdörfchen in Norwergen nun mal so bietet. Wirklich cool gemacht und dazu eine super Message.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 3260 Follower Lies die 4 390 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 16. September 2017
    Solche Filme kämen wohl nicht aus den USA, ode? Eine Komdöie die das klassische Weltbild einfach mal komplett umdreht: hier ist es ein junges Mädchen, randvoll mit sexuellen Phantasien nd Träumen die im Grunde den ganzen Tag an nichts anderes denkt und diese Träume ständig und dem Zuschauer sichtbar zeigt und auch in der reinen Sprache kein Blatt vor den Mund nimmt. Gut, das hätte jetzt auch eine Story für einen Porno werden können, der ...
    Mehr erfahren
    2 User-Kritiken

    Bilder

    24 Bilder

    Aktuelles

    Das FILMSTARTS-Trailer-O-Meter - KW 10/2012
    NEWS - Bestenlisten
    Samstag, 10. März 2012

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top