Mein FILMSTARTS
    End of Watch
    Durchschnitts-Wertung
    3,9
    340 Wertungen - 22 Kritiken
    0% (0 Kritik)
    50% (11 Kritiken)
    27% (6 Kritiken)
    14% (3 Kritiken)
    0% (0 Kritik)
    9% (2 Kritiken)
    Deine Meinung zu End of Watch ?

    22 User-Kritiken

    Wulli G.
    Wulli G.

    User folgen Lies die 11 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 19. Mai 2013
    Wirklich ein überraschend guter Film! Total sympathisch, witzig, actionreich und menschlich. Kann ihr vollstens empfehlen. Auch wenn es kein Meisterwrk ist.
    nada-
    nada-

    User folgen 9 Follower Lies die 120 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 7. Februar 2013
    Die Kameraführung ist zwar gut gemeint, aber letztlich ein Schuss in den Ofen. Zu Beginn mag das noch ganz kurz originell wirken, bald aber nervt es nur noch, dass die Geschichte vorwiegend aus der Perspektive einer Handkamera und zweier Kameras, die sich die beiden Streifenpolizisten an die Brust geheftet haben, erzählt wird. Ihr Faible für Amateurvideos teilen glücklicherweise auch die Gangster, damit wir von deren Perspektive auch noch was mitkriegen. Dann und wann schaltet sich auch der heilige Geist ins Geschehen ein, damit wir auch nichts verpassen. Die Story ist nicht ganz so sehr für die Katz wie die Erzählweise, aber auch nicht wirklich besonders spannend. Der Schluss holt noch was raus. Insgesamt aber ist die Geschichte um zwei Streifenhörnchen recht uninspiriert - was auch immer das bedeuten mag. Fazit: Die coolen Jungs im Police Department fahren einen 79er Chevi Monte Carlo mit Einschusslöchern in der Heckscheibe.
    Riggs J. McRockatansky (Cellurizon.de)
    Riggs J. McRockatansky (Cellurizon.de)

    User folgen Lies die 34 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 18. März 2016
    [...]"End of Watch" hat den Atmosphäretank voll, ist als Milieuschilderung durchaus packend und insgesamt schön dreckig und geschickt in Szene gesetzt, ein urbaner Thriller mit rauem Asphalt unter den Sohlen und Blut an den Händen – was dem Film fehlt, ist eine erzählerische Originalität.[...]"End of Watch" ist im Kern nicht mehr, als ein relativ gewöhnlicher Cop-Thriller, mit allem was das an Handlungselementen und Rollentypen so mit sich bringt. Dennoch ist die Machart, wenn auch nicht halbwegs konsequent durchgespielt, herausstechend und das Ding atmosphärisch über jeden Zweifel erhaben. Rau und brutal, mit einem Ende wie ein Würgegriff, auch wenn der Film sich das auf den letzten Metern gleich wieder etwas wegrelativiert. Solide Genrekost, insgesamt.[...]
    Oliver Z.
    Oliver Z.

    User folgen 1 Follower Lies die 23 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 12. Dezember 2012
    Der Film "End of Watch" ist ein in semi-dokumentarischen Stil gefilmter Cop-Thriller über die beiden Officers Brian Taylor und Mike Zavala. Große Teile des Films sind aus Sicht der beiden Officers gefilmt und vor allem das teilweise sehr wackelige Bild ist zu Beginn des Films sehr gewöhnungsbedürftig. Diese Art der Kameraführung führt aber auch zu einem sehr dokumentarischen und realitätsnahen Eindruck des FIlms. Inhaltlich erfindet "End of Watch" das Genre des Cop-Thrillers nicht neu, fällt aber auch keinesfalls gegenüber vergleichbaren Filmen ab. Es gibt einige sehr gelungene Handlungsstränge. Das absolute Highlight des Films sind aber zweifellos seine beiden brillianten Hauptdarsteller - Jake Gyllenhaal und Michael Pena. Beide bringen absolut tolle Leistungen, füllen ihre Figuren mit Leben und tragen damit den Film. Alles in Allem ein durchaus überdurchschnittlicher Cop-Thriller, an dessen Erzählstil man sich zwar anfangs gewöhnen muss, dessen Hauptdarsteller den Film aber auf jeden Fall sehenswert machen. Für Freunde des Genres und guter Schauspielleistungen!
    naklardochnur
    naklardochnur

    User folgen 4 Follower Lies die 20 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 19. Dezember 2012
    2 Cops wie Brüder, auf Streife mit net Kamera, Was da raus kommt is klar, dumme Sprüche und krasse Aktion, guter Film und gute Story! Sehr zu empfehlen,
    fighty
    fighty

    User folgen 4 Follower Lies die 93 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 24. Januar 2013
    Mega unruhige Kameraführung, billig gemachte Schockerszenen, so sieht wohl eher kein Alltag amerikanischer Polizisten aus. Lohnt nicht...selbst nicht fuer "Ach nix los, machen wir den mal an".
    Jimmy v
    Jimmy v

    User folgen 17 Follower Lies die 506 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 7. November 2013
    Auf jeden Fall ist "End of Watch" ein solider Film, für manche auch sicher ein guter und sehr guter. Mit tollen Hauptdarstellern in ihren Charakteren wird deren Dasein auf den Straßen L.A.'s geschildert. Ursprünglich wollte ich "Polizeialltag" schreiben, aber das hätte es irgendwie nicht richtig getroffen. Sicherlich wäre es nicht allzu spannend Streifenpolizisten beim Regulieren des Verkehrs oder dem Verteilen von Strafzetteln (darauf wird angespielt) zuzuschauen. Doch irgendwie kommt dann doch nicht das rechte Gefühl für die Arbeit der Beiden auf. An sich wäre das nicht schlimm, gibt es ja do noch den eigentlichen Thrillerplot. Doch auch der wird irgendwie nur halbherzig behandelt. Es fühlt sich an, als würde der Film nicht recht wissen, ob er nun eine Mockumentary oder eben ein reiner Copfilm sein will. Den Charakteren kommt man zwar nahe, aber irgendwie wirkt das Privatleben der Beiden interessanter, da sich die Szenen der Arbeit immer sehr ähneln und einfach anhäufen, bis der Showdown kommt. Wir sehen immer wieder die gleichen Kollegen, hören die gleichen Sprüche und erleben dieselben Situationen. Das ist einfach nicht wirklich förderlich. Der Showdown zum Schluss ist gelungen, kommt aber auch einfach irgendwie aus dem Nichts. Ein richtiges Duell, ein aufgebauter Gegner auf Seiten der Gangster - das fehlt irgendwie. Fazit: Der Film unterhält gut, aber er weiß trotzdem nicht so recht wohin er will und plätschert daher so vor sich hin. Wenn man das Ganze gesehen hat, will man lieber noch einmal "Training Day" einlegen!
    Angelo D.
    Angelo D.

    User folgen 7 Follower Lies die 236 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 18. November 2013
    "End of Watch" nimmt den Zuschauer mit auf eine Achterbahnfahrt der Superlative. Mich hat die Kameraführung des Films am meisten beeindruckt da sie verschiedene Stile miteinander vermischt und aus ungewohnten Perspektiven aufnehmen. Man fühlt sich als wäre man Live bei den Polizeieinsätzen dabei und fiebert mit . Die Story ist sehr gut und abwechslungsreich erzählt da sie nicht nur aus Action besteht sondern auch sehr lustige und ebenfalls dramatische Szenen hat. Die Schauspieler sind sehr gut und runden diesen herausragenden Streifen ab. Der einzige Nachteil ist ,dass das Ende ziemlich vorhersehbar ist. Fazit: Sehr abwechslungsreicher Film, mit sehr geilen Kameraperspektiven und starker Story. Muss man gesehen haben!
    Hilde1983
    Hilde1983

    User folgen 1 Follower Lies die 197 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 27. März 2014
    Starker Film mit gut gemachter Kameraführung. Den beiden Hauptdarstellern kauft man ihre Rollen ab. Der Film schafft es ebenfalls das der Zuschauer sich in die beiden Cops hineinversetzten kann.
    Steffen P.
    Steffen P.

    User folgen Lies die Kritik

    0,5
    Veröffentlicht am 21. Januar 2017
    Dieser Film hat überhaupt keine Handlung. Lohnt sich nicht diesen Film anzuschauen. Musste nach der Hälfte ausschalten.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top