Mein FILMSTARTS
Jumanji: Willkommen im Dschungel
Durchschnittswertung
3,0
7 Presse-Titel
  • Kino-Zeit
  • Filmclicks.at
  • The Hollywood Reporter
  • Wessels-Filmkritik
  • Empire UK
  • epd-Film
  • Variety

Achtung, jedes Magazin und jede Zeitung hat ein eigenes Bewertungssystem. Die Wertungen für diesen Pressespiegel werden auf die FILMSTARTS.de-Skala von 0.5 bis 5 Sternen umgerechnet.

7 Presse-Kritiken

Kino-Zeit

Von Bianka Piringer

Kasdans Komödie bereitet Vergnügen und macht dem Genre des Abenteuerfilms keine Schande.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Kino-Zeit

Filmclicks.at

Von Peter Beddies

Ein Film für Menschen, die sich gern von einem intelligenten Mix aus Action und Humor unterhalten lassen. „Jumanji: Willkommen im Dschungel“ bietet große Stars auf, die Lust und Laune mitbringen, sich selbst nicht ernst zu nehmen.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Filmclicks.at

The Hollywood Reporter

Von John DeFore

Der Reiz des Films liegt zum großen Teil darin, bekannten Darstellern dabei zuzusehen, wie sie gewöhnliche Kids spielen, die mit ihren neuen Ichs klarkommen müssen.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf The Hollywood Reporter

Wessels-Filmkritik

Von Antje Wessels

Allen Befürchtungen zum Trotz ist „Jumanji: Willkommen im Dschungel“ eine absolut kurzweilige Abenteuerkomödie geworden, in der überdurchschnittlich viele Gags zünden. Daran trägt auch die sympathische Besetzung Mitschuld, genauso wie das nahezu ballastfreie Skript. Erzählerisch muss man allerdings auf Raffinessen verzichten, während die Qualität der Effekte von „richtig stark“ bis „furchtbar“ reicht.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Wessels-Filmkritik

Empire UK

Von Chris Hewitt

Eine konsequent erfinderische und zum Schmunzeln anregende Neuerfindung des Jumanji-Konzepts. Okay, es stützt sich auf den Charme seines Lead-Quartetts, aber wenn das so viel Charme hat, ist das keine schlechte Sache.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Empire UK

epd-Film

Von Tim Lindemann

Klamaukige Fortsetzung des Films von 1995, in dem vier Highschool-Schüler in ein Videospiel versetzt werden und dort in die Körper ihrer klischeehaften Avatare schlüpfen.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf epd-Film

Variety

Von Owen Gleiberman

Es ist, als schaue man das langweiligste „Indiana Jones“-Sequel, das man sich vorstellen kann, minus Indiana Jones.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Variety
Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top