Mein FILMSTARTS
Die Genialität des Augenblicks - Der Fotograf Günter Rössler
facebookTweet
Trailer
Besetzung & Stab
User-Kritiken
Pressekritiken
FILMSTARTS-Kritik
Bilder
VOD
Blu-ray, DVD
Musik
Trivia
Einspielergebnis
Ähnliche Filme
Nachrichten
Die Genialität des Augenblicks - Der Fotograf Günter Rössler
Starttermin 13. Dezember 2012 (1 Std. 37 Min.)
Mit Günter Rössler, Kirsten Schlegel, Alexandra Boneva mehr
Genre Dokumentation
Produktionsland Deutschland
Zum Trailer
User-Wertung
3,01 Wertung
Filmstarts
4,0

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 12 freigegeben
In dieser Dokumentation wird das Werk und Schaffen des ostdeutschen Fotografen Günter Rössler beleuchtet. Heute ist Rössler 85 Jahre alt und schaut zurück auf seine lange Karriere, die in der DDR begann. Seine Aktfotos waren über die Grenzen der DDR hinaus hochgefragt, doch das Regime verwehrte ihm gänzliche künstlerische und persönliche Freiheit. Seine geschmackvollen und treffsicheren Inszenierungen des weiblichen Körpers waren Bestandteil des emanzipatorischen Prozesses. Über die Vorstellung des künstlerischen Werks hinaus bietet der Film von Fred R Willitzkat Einblicke in die zeitgeschichtlichen, gesellschaftlichen Verhältnisse im ostdeutschen Staat. Der Fotograf Roger Rössing sagte einmal über Rösslers Kunst: „An den Traum glauben, aber das Leben aufmerksam beobachten - das ist wohl eines der Geheimnisse, die Rösslers Bilder so unverwechselbar werden lassen.“
Verleiher Salzgeber & Company Medien
Weitere Details
Produktionsjahr 2012
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Budget -
Sprachen Deutsch
Produktions-Format -
Farb-Format Farbe
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Wo kann diesen Film schauen?

Auf DVD/Blu-ray
Die Genialität des Augenblicks - Der Fotograf Günter Rössler
Die Genialität des Augenblicks - Der Fotograf Günter Rössler (DVD)
Neu ab 12.78 €
Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

4,0
stark
Die Genialität des Augenblicks - Der Fotograf Günter Rössler
Von Katharina Granzin
Er machte viele, viele Bilder für Zeitschriften wie „Modische Maschen" oder „Sibylle" und er war einer der renommiertesten Modefotografen der DDR. Erst relativ spät wurde Günter Rössler durch seine Aktfotografie richtig bekannt, obwohl er diese schon viele Jahre betrieben hatte, als er 1979 die erste Akt-Einzelausstellung in der DDR eröffnen konnte. Die Werkschau im sächsischen Grimma war nicht nur sein Durchbruch als eigenständiger Fotokünstler, sondern bedeutete auch die offizielle Anerkennung der Aktfotografie als künstlerische Disziplin in der DDR. In seinem dokumentarischen Filmporträt „Die Genialität des Augenblicks – Der Fotograf Günter Rössler" befragt der Regisseur Fred Willitzkat nicht nur den Künstler selbst zu Schlüsselthemen seiner Biografie, sondern lässt vor allem sehr viele Frauen zu Wort kommen: ältere, die vor etlichen Jahrzehnten vor Rösslers Objektiv gestanden haben,...
Die ganze Kritik lesen
Die Genialität des Augenblicks - Der Fotograf Günter Rössler Trailer DF 2:36
Die Genialität des Augenblicks - Der Fotograf Günter Rössler Trailer DF
5 732 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Günter Rössler
Günter Rössler
Rolle : Himself
Kirsten Schlegel
Kirsten Schlegel
Rolle : Herself
Alexandra Boneva
Alexandra Boneva
Rolle : Herself
Jutta Kupfer
Jutta Kupfer
Rolle : Herself
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Bilder

11 Bilder

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

Kommentare anzeigen
Back to Top