Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Feuchtgebiete
    Durchschnitts-Wertung
    2,2
    174 Wertungen - 21 Kritiken
    Verteilung von 21 Kritiken per note
    2 Kritiken
    5 Kritiken
    2 Kritiken
    2 Kritiken
    5 Kritiken
    5 Kritiken
    Deine Meinung zu Feuchtgebiete ?

    21 User-Kritiken

    chagall1985
    chagall1985

    User folgen 6 Follower Lies die 84 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 3. September 2013
    Ganz persönliche subjektive Kritik. Der absolut nervigste langweiligste und Inhaltsloseste Mist den ich seit langem gesehen habe. Zur Hauptdarstellerin: Eine nuschelnde (kaum zu verstehende) lassziv dämliche Frau mit unerträglich peinlicher Frisur. Zu den Sexszenen: Das war jetzt die Aufregung? Vertauschte Tampons Klobrillen Muschireiniger und Spermapizza? Zu der Handlung: Jenseits von Gut und Böse. Und die wirklich schlechten Szenen haben nichts mit Sex zu tun. Hier wird eine angeblich traumatisierte Frau ohne jeder Hinterfragung zur lassziven Dauervöglerin und massiv manipulierenden bzw. lügend gestörten achso emanzipierten Freundschaftssau degradiert. Und es wird nicht hinterfragt, nichts angegangen,nichts gelöst und wenig erklärt. Im Grunde ein absolut sinnloses Stück Ekelpornokino für Leute deren sexuelle Erfahrungen bei der Missionarsstellung enden. Jeder andere langweilt sich bei diesem Film zu tode und hofft das bei der letzten Szene ein Brückenpfeiler kommt der die Protagonistin von Ihrem elend erlöst.
    Zach Braff
    Zach Braff

    User folgen 55 Follower Lies die 358 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 2. September 2013
    Ich weiß gar nicht warum sich so viele Leute über den Film aufregen. Zwar ist die Hauptdarstellerin Carla Juri echt gewöhnungsbedürftig und es sind natürlich auch einige eklige Szenen dabei, aber warum schaue ich mir denn so einen Film an, wenn ich schon den Trailer anstößig fand?! Meiner Meinung nach ist "Feuchtgebiete" einfach gut gemacht. Coole Szenenwechsel, klasse Kameratechnik, geiler Soundtrack. Es hat sehr vieles gepasst bei dem Film. Die Story aus dem Buch ist super umgesetzt. Die hintergründige Geschichte um den Selbstmordversuch von Helens Mutter ist sehr unterschwellig und gerade deshalb so stark. Für mich war "Feuchtgebiete" einer der stärksten deutschen Filme des Jahres, aber natürlich sollten Leute, die offen dargestellte Sex-, Drogen- und Ekelszenen furchtbar finden gar nicht erst daran denken sich den Film anzugucken.
    Jens F.
    Jens F.

    User folgen Lies die Kritik

    0,5
    Veröffentlicht am 12. September 2013
    Filme die keiner brauch. Unklar wie sowas zum Bestseller werden konnte und warum die Medien diesen Müll pushen.
    Georgio R.
    Georgio R.

    User folgen 1 Follower Lies die 6 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 1. Juni 2014
    Meine Freundin fand das Buch toll und lustig. Für mich war es einfach nur dämlich und dumm, so dass ich nicht über 10 Seiten kam. Der Film aber übertrifft das Buch nochmals ins unendliche und spiegelt wider, wie verblödet unsere Kids und Jugendliche sind. Darstellerin? Mies, zu alt für die Rolle und nicht der deutschen Sprache mächtig.
    Artemis S.
    Artemis S.

    User folgen 2 Follower Lies die 8 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 27. August 2013
    Also ich bin wirklich mit wenig Erwartungen in den Film gegangen. Hatte das Buch lediglich überflogen- war nicht wirklich mein Fall. Aber dieser Film hat mich wirklich überrascht. Auch wenn er in einigen Szenen wirklich Ekelhaft ist- überzeugt er doch mit einer soliden Story und wirklich tiefgründigen und interessanten Charakteren. Hut ab an die grandiose schauspielerische Leistung der Hauptdarstellerin. Ich habe schon viele Deutsche Produktionen gesehen die enttäuscht haben- diese hier gehört definitiv nicht dazu. Meine Empfehlung- ab ins Kino, es lohnt sich!
    Via R.
    Via R.

    User folgen Lies die 7 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 22. August 2013
    Der Film spielt gekonnt mit den Grenzen. Viele haben sich im Kino gut amüsiert. Nicht jeden Film sollte man voher schon schlecht reden.
    Dos Corazones
    Dos Corazones

    User folgen 7 Follower Lies die 7 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 29. August 2013
    […] Die Handlung mag nicht sonderlich originell klingen. Aber als Nichtkenner des Buches darf man durchaus überrascht sein, welche psychologische Tiefe die Geschichte um Helen aufweist. Das bedeutet nicht, dass David Wnendt aus dem Roman nun ein psychologisches Meisterwerk gezaubert hat. Feuchtgebiete bietet aber durchaus mehr als Gedanken zu Hämorrhoiden, Scheidenpilz und Sexfantasien. Die Handlung entpuppt sich als erstes Überraschung, die dann leider zum Ende hin etwas zu konventionell aufgelöst wird. [...]
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 503 Follower Lies die 4 267 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 3. August 2017
    Hier ist das Risiko immens groß dem FIlm unrecht zu tun und das wird wohl auch in großem Stil passieren. Schade. All die Ekeldigne die man ihm vorwirft stimmen auch genau so, all das furchtbare Zeug was man so hört stimmt, ebenso daß der Film randvoll mit Sex und Masturbationsszenen ist, jede Art von Körperflüssigkeit und Körperteil sicherlich irgendwo mal vorkommt und so ziemliches jedes Extrem erreicht wird. Nichts desto trotz: das sind nur einzelne Komponenten die sich aber am Ende zu einem stimmigen Ganzen ergeben. Im tiefsten inneren ist dieser FIlm nämlich serh zart und sensibel und vor allem ein Tripp: eine Reise in den Kopf, den Körper und die Seele einer zermürbten jugnen Frau die aufgrund ihres lieblosen Umfeldes ein unstillbares Bedürfnis nach Geborgenheit verspürt. Daß sie sich nebenbei auch noch sehr experimentierfreudig zeigt und in jeder Hinsicht, von Sexspielen bis Drogen alels mitnimmt läuft nebenher, dient aber eigentlich nie dem Selbstzweck. Dazu wird die FIgur Helen kongenial von Carla Juri verkörpert, die sie nicht als die unglaublich attraktive und atemberaubende Schönheit darstellt, aber als charismatische Figur voller Kanten, Ecken und Faszination. Abgerundet wird das alles durch einen mutigen und drastischen Inszenierungsstil der mit schrägen VIdeoclipsequenzen und schrägen Kamerafahrten oftmals überrascht. Wie eben der ganze Film: am Ende hat man zwar keine epische Story gesehen, aber eben doch etwas gefühlt - und sei es nur Ekel :- Fazit: Faszinierender FIlm hinter dessen Ekelmomenten sich eine sehr zarte und feinfühlige Story verbirgt.
    Sven B.
    Sven B.

    User folgen Lies die 7 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 27. August 2013
    Meine Kumpelinne hat dazu schon das Buch gelesen und sie fand es natürlich schon. Wo ich dazu ins Kino gegangen bin mit meinen Kumpels war der Film ganz schon Eckelich. Was sie da gemacht hat mit sich selbst, ich sag es mal so, es ist nicht normal was sie da eigentlich zeigen. Der Film ist trotzdem sehenswürdig.
    Filmekenner1
    Filmekenner1

    User folgen 4 Follower Lies die 67 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 17. April 2014
    Angeregt durch das riesige Medienecho habe ich mich mal dazu entschieden Feuchtgebiete zu schauen. Ich fand den Streifen für einen deutschen Film ganz unterhaltend. Mit diesem Ekelfaktor wird natürlich gut gespielt, auch wenn man eigentlich gar nichts zu sehen bekommt und man eigentlich nur mit der Phantasie spielt. Dieser Kniff finde ich doch ziemlich gelungen. Das Glück und das Pech von Feuchtgebiete, so komisch es sich anhört, ist Carla Juri. Eine unfassbar hübsche Frau, die dieses naive, etwas zerrissene Mädchen wunderbar spielt. Leider ist die gute Frau auch Schweizerin, was man dem kompletten Film auch hört. Wenn man sie als Erzählerin hört, wirkt das unglaublich gezwungen und man hört wie sie sich anstrengen muss. Wenn sie dann spielte, hatte ich ziemliche Probleme zu verstehen was sie sagt, sie nuschelte irgendwie mit ihrem schwitzer dütsch. Ziemlich schade. Fazit: Ein deutscher Film der auf jeden Fall zu den besseren gehört. Wer hier allerdings den Skandalfilm schlechthin erwartet, wird enttäuscht, da hier viel wert auf die Phantasie gelegt wird. Leider hat die ansonsten tolle Carla Juri kein perfektes Deutsch für den Film gehabt, was bei mir ein gewissen Glaubwürdigkeitsproblem verursachte. Dennoch für einen deutschen Film absolut okay.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top