Mein FILMSTARTS
Appassionata
Appassionata
Starttermin 4. Juli 2013 (1 Std. 24 Min.)
Mit Alena Cherny, Monika Pfister, Sofia Bachmann mehr
Genres Dokumentation, Musik
Produktionsländer Schweiz, Ukraine
Zum Trailer
User-Wertung
3,0 1 Wertung
Filmstarts
3,5
Bewerte :
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
Möchte ich sehen

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 0 freigegeben

Worte vermögen manchmal die Wahrheit zu verschleiern, aber Töne lügen niemals. Die Konzertpianistin Alena Cherny übt ihre Berufung mit Leib und Seele aus, ihr Spiel verrät ihre tiefsten Gefühle – Trauer und Wut, Enthusiasmus und Liebe. Groß geworden ist sie fernab von ihren Eltern in einem Internat in Kiew, nach der Katastrophe von Tschernobyl emigrierte sie in die Schweiz. Dort hat sie sich heute als große Künstlerin etabliert und will sich nun ihren Herzenswunsch erfüllen. Lange schon möchte sie der Musikschule in ihrem ukrainischen Heimatdorf einen Flügel schenken. Nun begibt sie sich mit dem Instrument im Gepäck auf eine Reise in ihr altes Dorf. Sie besucht all die Plätze, die sie aus ihrer Kindheit kennt, ihre Mutter, die noch immer dort lebt und auch den Ort, der ihr in schrecklicher Erinnerung geblieben ist – Tschernobyl.

Verleiher One Filmverleih
Weitere Details
Produktionsjahr 2012
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Budget -
Sprachen Deutsch
Produktions-Format -
Farb-Format Farbe
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Wo kann man diesen Film schauen?

Auf DVD/Blu-ray
Appassionata
Appassionata (DVD)
Neu ab 8.90 €
Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

3,5
gut
Appassionata
Von Sophie Charlotte Rieger
Unter dem Motto „Spiel für mich Klavier und ich sag Dir wer Du bist“ verknüpft die ukrainische Konzertpianistin Alena Cherny alle Bereiche des Lebens mit ihrem Instrument. Regisseur Christian Labhart, der sich in „Zum Abschied Mozart“ schon einmal dem Thema Musik gewidmet hat, zeichnet in „Appassionata“ auf sensible Weise das Portrait einer Frau, die mit dem Klavierspiel sowohl Freude als auch Schmerz verbindet. Dabei gelingt es ihm, über die dokumentarische Beschreibung seiner Protagonistin hinauszugehen und seine Künstlerbiographie um eine emotionale Komponente zu erweitern.Die Konzertpianistin Alena Cherny lebt zwar mit ihrer Tochter in der Schweiz, fühlt jedoch eine tiefe Verbundenheit gegenüber ihrer ukrainischen Heimat, die mit positiven wie negativen Gefühlen verbunden ist. Diese Widersprüchlichkeit deutet Regisseur Christian Labhart immer wieder an: Er begleitet die Pianistin bei...
Die ganze Kritik lesen

Trailer

Appassionata Trailer DF 2:27
Appassionata Trailer DF
527 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Alena Cherny
Rolle: Sie selbst
Monika Pfister
Rolle: Klavierschülerin
Sofia Bachmann
Rolle: Tochter
Swetlana Petrenko
Rolle: Mutter
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Bilder

13 Bilder

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

Kommentare anzeigen
Back to Top