Mein FILMSTARTS
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer
Durchschnitts-Wertung
3,8
42 Wertungen - 7 Kritiken
57% (4 Kritiken)
14% (1 Kritik)
29% (2 Kritiken)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
Deine Meinung zu Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer ?

7 User-Kritiken

Michael R.
Michael R.

User folgen Lies die Kritik

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 19.03.18

Absolut toller Abenteuerfilm der einen wirklich mitreißt! Großes Kino über die Reise von Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer von Michael Ende

Teo P.
Teo P.

User folgen 1 Follower Lies die Kritik

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 29.03.18

Absolut gelungener Film für jung und alt. Die Schauspieler passen hervorragend zu den Figuren Michael Endes.

Philipp W.
Philipp W.

User folgen Lies die Kritik

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 20.03.18

Ein super Filmabenteuer für die ganze Familie und/oder Fans von Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer - viel Spaß :)

amlug
amlug

User folgen 35 Follower Lies die 279 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 10.05.18

Jim Knopf war ein wesentlicher Bestandteil meiner Kindheit. Ich habe damals die Verfilmungen der Augsburger Puppenkiste rauf und runter geschaut, sodass ich sie teilweise wohl auch heute noch auswendig mitsprechen kann. Diese Geschichte zog mich einfach seit jeher in ihren Bann und so freute ich mich unglaublich auf die erste Realverfilmung für die große Leinwand. Und meine Vorfreude sah sich bestätigt, denn die Neuadaption von Jim Knopf kann man durchaus als gelungen abstempeln. Der Film von Regisseur Dennis Gansel besticht durch liebenswerten Charme, einer angenehm schönen Packung Nostalgie und ganz viel Spaß für Jung und Alt. Dabei verflog auch die Magie von damals nicht. Auch wenn man mit fortschreitendem Alter durchaus einen anderen Blick auf das Geschehen bekommt, so hinterfragt man die verrückte Geschichte um eine schwimmende- und durch Wüsten fahrende Lokomotive dennoch nicht, sondern verliert sich in wunderschöne Kindheitserinnerungen oder erfreut sich einfach an der fantastisch einfallsreichen, charmanten Geschichte, welche wunderschönes, klassisches Abenteuer- und Fantasy-Kino für die ganze Familie darstellt. Die aufregende und abwechslungsreiche Reise von Jim (Solomon Gordon), Lukas (Henning Baum) und natürlich nicht zuletzt der geheimnisumwitterten Lokomotive Emma ist und bleibt einfach faszinierend, weil sie von Anfang bis Ende mit wunderbaren, mystischen Orten und Charakteren gespickt ist, die für eine absolut originelle Welt fernab jeglicher Realität sorgen. Sei es das abstrahierte China oder das Mordoreske Drachenland. In Dennis Gansels Verfilmung nun wird das auch alles sehr ansprechend und abwechslungsreich visualisiert, auch wenn man deutlich merkt, dass der Film mit extrem viel CGI vollgepumpt ist, das vermutlich auch aus Kostengründen oftmals nicht ganz astrein aussieht. Aber Jim Knopf ist kein Film, der sich nur auf seine Effekte verlässt, nein, er punktet eben auch mit seinen tollen Charakteren, die man allesamt ins Herz schließt und die alle auch von extrem spielfreudigen Schauspielern verkörpert werden. Vor allem aber funktioniert unser Hauptduo, bestehend aus Jim und Lukas. Solomon Gordon und Henning Baum entwickeln eine ganz und gar herrliche Chemie zueinander und durch Baums spaßiges Spiel bekommt Lokomotivführer Lukas auch einen wunderschön liebenswerten Charme. Jim kommt dabei streckenweise fast schon zu kurz, auch wenn man versucht, ihm interessante Identitätsfragen zu verleihen, die Aufgrund der Abenteuer-Geschichten aber oftmals stark in den Hintergrund verlagert werden, was in dieser Geschichte aber ja auch noch nie groß anders war. Aber neben dem tollen Duo an der Spitze funktionieren hier eben auch die Nebencharaktere, sei es Halbdrache Nepomuk (Michael Bully Herbig), ein zum brüllen komischer König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte (Uwe Ochsenknecht), eine liebenswerte Frau Waas (Annette Frier) oder mein heimlicher Liebling im Film, Scheinriese Tur Tur (Milan Peschel), dessen Charakter mich richtig berühren konnte. Und so kann ich sagen, dass Jim und Lukas ihr erster Kinoauftritt durchaus gelungen ist. Es ist eine spannende Abenteuerreise für Jung und Alt, gespickt mit tollen Charakteren, ansprechenden Visualisierungen und viel Spaß für die ganze Familie. Fazit: Eine gelungene Adaption das klassischen Stoffes mit viel Herz und Humor. Dennis Gansels Verfilmung hält diese zeitlose Geschichte zweifelsohne würdevoll und erfrischend am Leben.

Isabelle D.
Isabelle D.

User folgen 12 Follower Lies die 199 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 17.04.18

"Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer" von Dennis Gansel ist ein richtig schöner Familienfilm, der Spaß macht. Besonders in der mise en scène, den Kulissen, Kostümen und der Ausstattung, macht sich eine Liebe zum Detail bemerkbar, die dem Charme der Augsburger Puppenkiste erstaunlich nahekommt. Die liebenswerten Figuren werden von gut aufgelegten Schauspielern in toller Ensemblearbeit zum Leben erweckt. Und schließlich wird hier einfach ganz klassisch eine wunderbare Geschichte von Freundschaft und Fantasie erzählt. Lohnt sich!

Martina K.
Martina K.

User folgen Lies die Kritik

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 12.04.18

Einfach nur geil! Kindergeburtstag gelungen! 6 Kinder spassen gebannt im Kino! Danke für diesen film

Neussen
Neussen

User folgen Lies die Kritik

4,0stark
Veröffentlicht am 27.03.18

Überzeugende Darsteller, schöner und märchenhafter Look, (für einen deutschen Film) gelungene Spezialeffekte, hinreißende Musik (besonders bei „Eine Insel mit zwei Bergen“!) und gute Umsetzung der Buchvorlage. Zu bemängeln ist leider, dass die einzelnen Handlungsabschnitte des großen Abenteuers nur gering miteinander verknüpft sind.

Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top