Mein FILMSTARTS
Conjuring 2
Durchschnitts-Wertung
4,1
230 Wertungen - 26 Kritiken
27% (7 Kritiken)
38% (10 Kritiken)
19% (5 Kritiken)
8% (2 Kritiken)
8% (2 Kritiken)
0% (0 Kritik)
Deine Meinung zu Conjuring 2 ?

26 User-Kritiken

Brodie1979 ..
Brodie1979 ..

User folgen 10 Follower Lies die 230 Kritiken

4,5hervorragend
Veröffentlicht am 16.06.16

Schön wenn man auf diese Weise positiv überrascht werden kann: ich hatte den ersten „Conjuring“ gesehen und fand ihn lahm, hab auch den Ableger „Annabelle“ gesehen und auch diesenf and ich alles in allem sehr überschaubar. Und als ich hörte das dieser Film jetzt noch zur richtigen „Bildung eines Franchises herhalten sollte hatte ich erst recht kaum Lust drauf. Aber zum Glück hab ichs dennoch riskiert: man kann dem Film sicherlich einige Vorwürfe machen, sei es die leicht zu lange Lauflänge von 130 Minuten oder die Plotarmut, aber letztzlich sit der Film das was er sein sollte: eine unfassbar effektive Horror-Breitseite. Eigentlich geht es nur im eine Familie die in einem verfluchten Haus sitzt und es wird eine endlose Serie an Szenen aufgebracht in denen unter eigentlich unmöglichen oder unwahrscheinlichen Umständen irgendeine Gemeinheit oder Gefahr droht – aber diese sind so meisterlich und meisterhaft inszeniert das einem die Spucke wegbleibt. Hier gibt es kaum Blut oder Gewalt, dafür aber atmosphärisch dichten Thrill und permanent platzierte, clevere Erschrecker und Jump-Scares. Dazu gibt es menschlich sympathische und angenehme Charaktere die einen bei der Stange halten. Alle Achtung letztlich: auf dem Horrorsektor einer der cleversten und interessantesten Titel der letzten Zeit, dermitreißt und begeistert. Daher: gerne mehr davon.

Luis D.
Luis D.

User folgen Lies die 2 Kritiken

1,5enttäuschend
Veröffentlicht am 17.07.16

Nicht sehr gruselig Sehr Vorhersehbar Zu langatmig (Langweilig) 0 Gänsehaut Das komplette kino hat gepennt

Yannik S.
Yannik S.

User folgen Lies die Kritik

1,5enttäuschend
Veröffentlicht am 25.06.16

"Conjuring 2" ist meiner Meinung nach, ein leider zu durschnittlicher, "jump-scare" Horror Film. Der Plot ist, selbst mit der Ausrede auf einer "wahren" Geschichte zu beruhen, zu flach und durschnittlich. Das Ende, welches ich bereits nach ca. 20 Minuten ersehnt habe, wurde übereilt und unglaublich schlecht umgesetzt! Der Film war leider bis auf 2 gute jump-scares weder unheimlich noch spannend. Das unheimlichste am Film war wie sehr er seinen Vorgänger in den Schmutz gezogen hat.

Thomas Z.
Thomas Z.

User folgen Lies die 206 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 17.04.18

Ist schon ne Weile her, aber ich erinnere mich gut, dass ich ziemlich überrascht war. Nach dem hochgelobten Vorgänger, den ich nur durchschnittlich fand, serviert James Wan mit dem Sequel eine wirklich mehr als solide ausgearbeitete schaurige Geschichte, und das erstaunlicherweise über die gesamte für das Genre ungewöhnlich lange Laufzeit von 134 Minuten. Vor allem atmosphärisch kann "The conjuring 2" überzeugen, aber auch visuell und schauspielerisch lassen sich kaum Schwächen ausmachen. Für mich eine deutliche Steigerung zum Vorgänger.

Dark Forest
Dark Forest

User folgen Lies die 66 Kritiken

3,0solide
Veröffentlicht am 17.04.17

[...] Leider verschießt Wan sein Pulver recht früh und versumpft dann etwas im Mittelteil. Hier wird einfach zu viel Geschwindigkeit rausgenommen. Dies erinnert zeitweise an Poltergeist, funktioniert aber nicht annähernd so gut. Dieser dürfte wohl auch eine Inspirationsquelle gewesen sein, die nächste ist dann unübersehbar Der Exorzist. Und auch wenn Lauren Esposito es nicht ganz mit Linda Blair aufnehmen kann, so fand ich ihr Schauspiel doch sehr angenehm gruselig. Leider bleibt der Charakter der Janet Hodgson sehr flach, wie die anderen Charaktere auch, was bei einer doch sehr langen Laufzeit von 138 Minuten verwundert. Hier hätte ich mir gewünscht, dass etwas mehr Zeit für die Charakterentwicklung verwendet wird. Zum Finale hin findet Wan allerdings wieder seinen Rhythmus und die Spannungskurve steigt steil an. Unterm Strich kann Conjuring 2 nicht mehr ganz die Qualität seines Vorgängers halten, aber es bleibt ein durch und durch unterhaltsamer Horrorfilm, der als Horror-Fast-Food auf jeden Fall mal genossen werden kann.

Inglourious Filmgeeks
Inglourious Filmgeeks

User folgen Lies die 134 Kritiken

2,5durchschnittlich
Veröffentlicht am 05.03.17

[...] Überaus gelungen sind die qualitativen Substanzvertiefungen der Charakterzeichnungen. Eine solche Ergänzung hat Conjuring 2 schließlich nötigt, da er sich auf diese Weise vom Vorgänger abgrenzt und die Gefahr, eine Sequel-Kopie zu sein, umgeht. Ebenso geglückt ist die Einführung der schauderhaften Nonne, welche für die zweifellos besten Szenen im Film verantwortlich ist. Dank ihr erreicht die Fortsetzung den erhofften Gruselpegel, auch wenn die Anzahl ihrer Auftritte in der Minderheit ist. Doch ist dies der entscheidende Knackpunkt ihrer mystischen Erscheinung, die gegenüber den durchgekauten Jump-Scares des Poltergeistes dezent genutzt wird. [...]

Jimmy v
Jimmy v

User folgen 17 Follower Lies die 505 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 26.02.17

James Wan ist ein sehr guter Handwerker, bei dem es aber auch passen muss. In seinem Filmschaffen findet sich daher die komplette Bandbreite. Im Horrorbereich waren "The Conjuring", also der Vorgänger dieses Werks, sowie "Insidious" seine Höhepunkte: Der erste war zwar nicht sehr innovativ, dafür aber handwerklich von vorne bis hinten exzellent; der zweite war innovativer, aber mit einigen Inszenierungsschnitzern. "The Conjuring 2" landet nun irgendwo dazwischen: Weiterhin top inszeniert, aber eben nicht mehr so gut; inhaltlich noch überraschungsarmer - doch letztlich alles nicht so dümmlich gemacht wie "Insidious 2" (der war aber wenigstens eine ECHTE Fortsetzung). Die Warrens haben einen neuen Fall, dieses Mal sind sie in England. Wie wahr das alles sein soll, ist nebensächlich - für den Film funktioniert's. Besonders toll sind wieder die schauspielerischen Leistungen, die definitiv Klassen über dem Durchschnitt stehen, auch und gerade von den Kind-Darstellern. Man fiebert wieder sehr mit dieser Familie und den beiden Dämonologen mit. Schade ist wiederum die Dauer, die der Plot benötigt, um so in die Gänge zu kommen. Gerade die erste Hälfte hätte man straffen können, zumal das alles dem üblichen Verlaufsschema ähnelt. Fazit: Die Fortsetzung ist eine gut gemachte Kost, die aber wenig Neues bietet, weder für das Genre insgesamt, als auch für das Franchise im Speziellen.

Torsten L.
Torsten L.

User folgen Lies die 2 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 08.11.16

Top Film!!! In letzter Zeit ist nur Mist im Kino gewesen. Die letzten guten Filme waren in meinen Augen Evil Dead und der 1 Teil von The Conjuring. Als dann der 2 anlief hatte Ich bedenken da die meisten Fortsetzungen nicht sonderlich überzeugen konnten. Aber dieser Film übertrifft alle meiner Erwartungen und ist besser als teil 1 - nur zu empfehlen

Sebastian H.
Sebastian H.

User folgen 3 Follower Lies die 17 Kritiken

4,0stark
Veröffentlicht am 23.10.16

[...]Es wird schnell klar, dass „The Conjuring 2“ mit dem einzigen mir bekannten Werk Wans wirklich gar nichts gemeinsam hat. Wo „SAW“ als Mitbegründer des modernen Torture Porn gilt, ist dieser Film schon vom Grundsatz her komplett anders. Die Atmosphäre ist von der ersten Minute an sehr unheimlich und düster, was nicht zuletzt durch ein heruntergekommenes Haus als Hauptschauplatz getragen wird. Dem Titel gelingt es also sehr gut, die Stimmung einzufangen. Besonders mit dem Eintreten der Geistererscheinungen wird das noch einmal weiter nach vorne getrieben und ja, es entsteht eine gruselige Atmosphäre, die heutzutage oft lieber zugunsten möglichst heftiger Gewaltexzesse vernachlässigt wird. Zudem spielt die Geschichte auch sehr gut mit der Skepsis des Menschen gegenüber solchen Geistererscheinungen. Verbunden mit dem Subplot um die Visionen von Lorraine Warren, die den Tod ihres Mannes voraussagen, ist also auch echte Spannung abseits der Gruselelemente gewährleistet.[...]

Jenny V.
Jenny V.

User folgen 11 Follower Lies die 214 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 06.09.16

Conjuring 2 - Die Fortsetzung eines der besten Horrorfilme überhaupt, da sind natürlich die Erwartungen groß bis riesig. Aber eines nach dem anderen. Conjuring 2 greift einen der best dokumentiertesten und vielfach umstrittenen Fälle von paranormalen Vorfällen auf. Ich hatte mich im Zuge von Conjuring der Heimsuchung bereits über die Arbeiten der Warrens informiert und bin dabei auch auf den Enfield-Fall gestoßen. Die Schilderungen und Aufzeichnungen darüber sind an sich schon sehr interessant und erzeugen eine ganz eigene Spannung, die der Film aber gar nicht aufgreift, sondern eine eigene Spannung erzeugt, die wesentlich besser ist. Anders als bei vielen Filmen muss man bei Horrorfilmen selten auf den ersten Schocker warten und das gilt besonders für die Film von James Wan und er bleibt sich auch diesmal treu, was er aber im Gegensatz zu seinen letzten Filmen wesentlich besser umsetzt und damit sofort den Einstieg in den Film und die Geschichte findet, wodurch 2 h Schock garantiert sind. Ich muss allerdings seit Insidious lege ich bei Horrorfilmen nicht mehr einzig und allein Wert darauf ständig Schockmomente zu haben und dafür ist Conjuring 2 perfekt geeignet. Es wird eine dauerhafte Anspannung beim Zuschauer erzeugt, die zwischendrin durch sehr schöne und wirklich liebevolle Momente unterbrochen wird. Damit erreicht Wan aber, dass die Atmosphäre nicht langweilig wird und selbst bei den ruhigen Szenen verspürt man eine leichte Anspannung. Die bekannten Schauspieler der Warrens sind wie im ersten Teil umwerfend gut gewählt und auch die restlichen Schauspieler sind sehr gut in ihren Rollen, was meiner Meinung nach besonders bei Kindern selten der Fall ist... meist nerven sie nach einer kurzen Zeit oder sind nicht überzeugend, was in diesem Film jedoch zu keiner Zeit so ist. Außerdem schafft es James Wan einen Horrorfilm so zu gestalten, dass man ihn ein zweites Mal sehen möchte, nicht wegen dem Grusel, sondern wegen dem Gesamtpaket aus Liebe, Glaube, Horror, Story, Schauspielern, Musik (ja auch die ist sehr gut) und Mitgefühl, was für einen Film dieses Genres sehr ungewöhnlich ist. Das Ende lasse ich offen, aber es ist ebenfalls nicht typisch für Horrorfilme aber typisch für Wans FiIme. Rundum einer der besten Horrorfilme und einer der komplettesten, die ich je gesehen habe und der seinen ersten Teil bei weitem übertrifft und auf einer Schiene mit Insidious fährt.

Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top