Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Viva La Libertà
     Viva La Libertà
    27. Februar 2014 / 1 Std. 34 Min. / Komödie
    Von Roberto Andò
    Mit Toni Servillo, Valerio Mastandrea, Valeria Bruni Tedeschi
    Produktionsland Italien
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,0 1 Kritik
    User-Wertung
    3,1 4 Wertungen
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 0 freigegeben

    Enrico Oliveri (Toni Servillo) hat es als Chef der wichtigsten italienischen Oppositionspartei nicht einfach. Seine Umfragewerte sinken in den Keller und auch einige Intrigen machen ihm zu schaffen. In einer Nacht-und-Nebel-Aktion verschwindet er heimlich nach Paris zu seiner ehemaligen Geliebten Danielle (Valeria Bruni Tedeschi). Sein Verschwinden wird schnell bemerkt und löst Rätsel und Panik innerhalb der Partei aus. Doch Oliveris Vertrauter Andrea Bottini (Valerio Mastandrea) hat einen kongenialen Plan: Enricos Zwillingsbruder Giovanni übernimmt einfach dessen Rolle! Mit seinem exzentrischen Lebensstil bildet er einen starken Kontrast zu seinem Bruder, doch dieser findet Gefallen als Politiker und mischt die Politik schnell auf. Selbst Angela Merkel kann er überzeugen.

    Verleiher Arsenal Filmverleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2013
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 5 000 000 €
    Sprachen Italienisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Viva la libertà
    Viva la libertà (DVD)
    Neu ab 8.76 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Viva La Libertà
    Von Michael Meyns
    Die politische Landschaft Italiens ist ein Morast an Korruption, der kaum noch trockenlegbar zu sein scheint. Dies hat auch das (linke) italienische Kino in den vergangenen Jahren immer wieder bestätigt: Nanni Moretti sezierte in „Der Italiener“ das Streben des immer wieder die Macht kommenden Berlusconis, in „Il Divo - Der Göttliche“ analysierte Paolo Sorrentino die Machenschaften von Giulio Andreotti, der insgesamt sieben (!) Mal italienischer Ministerpräsident war, und machte dabei den überragenden Hauptdarsteller Toni Servillo auch in Deutschland bekannt. Der wiederum spielt in Roberto Andòs melancholisch-naiver Verwechslungskomödie „Viva la Libertá“ erneut einen Politiker: einen Oppositionsführer, der genug vom scheinheiligen Leben in der italienischen Politik hat und einfach verschwindet. Die Lösung, die für dieses Problem gefunden wird, sorgt zwar für einen recht unterhaltsamen Fi...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Viva La Libertà Trailer DF 1:53
    Viva La Libertà Trailer DF
    3 556 Wiedergaben
    Viva La Libertà Trailer OV 1:53
    140 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Toni Servillo
    Rolle: Enrico Oliveri/Giovanni Ernani
    Valerio Mastandrea
    Rolle: Andrea Bottini
    Valeria Bruni Tedeschi
    Rolle: Danielle
    Michela Cescon
    Rolle: Anna
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    13 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top