Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Timbuktu
     Timbuktu
    11. Dezember 2014 / 1 Std. 36 Min. / Drama
    Von Abderrahmane Sissako
    Mit Ibrahim Ahmed dit Pino, Abel Jafri, Hichem Yacoubi
    Produktionsländer Frankreich, Mauretanien
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    4,4 7 Kritiken
    User-Wertung
    3,3 11 Wertungen - 9 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Timbuktu, Mali: Islamistische Fundamentalisten haben die Oasenstadt übernommen und die religiösen Gesetze der Sharia eingeführt. Das Leben unterliegt einem strengen Reglement. Die Menschen dürfen nicht mehr rauchen, nicht mehr musizieren und nicht mehr Fußball spielen; die Frauen werden gezwungen, sich zu verschleiern und auf dem Markt Handschuhe zu tragen. In einem Zelt, nicht weit von der Niederlassung der mit grausamer Brutalität über die Stadt herrschenden Islamisten, wohnt der Beduine Kidane (Ibrahim Ahmed) zusammen mit seiner Frau Satima (Toulou Kiki), seiner Tochter Toya und einem 12-jährigen Hirtenjungen. Zunächst lebt die Familie in Ruhe, hält Distanz zu den Extremisten. Doch dann begeht Kidane einen Fehler und tötet nach einem Streit den Fischer Amadou, weil der seine liebste Kuh schlachtete. Von nun an bricht der islamistische Terror auch über den Alltag der friedliebenden Familie herein...
    Verleiher Arsenal Filmverleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2014
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Arabisch, Bambara, Englisch, Französisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Timbuktu (OmU)
    Timbuktu (OmU) (DVD)
    Neu ab 7.79 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Timbuktu
    Von Michael Meyns
    Timbuktu. Einer jener mythischen, sagenumwobenen Orte, der auch für diejenigen, die noch nie die lange und immer noch beschwerliche Reise in den Norden Malis an den Rand der Sahara auf sich genommen haben, vielfältige Bilder und Ideen evoziert. Handelswege kreuzten sich hier, Karawanen fanden Unterschlupf, Forschungsreisende suchten lange nach der legendenumwobenen Stadt. Vor einigen Jahren wurde Timbuktu von Terroristen beherrscht, die das islamische Gesetz einführten, die Scharia. Von dieser Zeit erzählt der in Frankreich lebende, in Mauretanien geborene und in Mali aufgewachsene Regisseur Abderrahmane Sissako in seinem neuen Film „Timbuktu“. Mit bitterer Ironie schildert er in dem dokumentarisch angehauchten Drama die Absurdität des strengen Islamistenregimes, vor allem erzählt er aber von der zerstörten Einheit einer Stadt, die nach jahrzehntelangen Konflikten gerade erst zur Ruhe ge...
    Die ganze Kritik lesen
    Timbuktu Trailer OmU 1:57
    Timbuktu Trailer OmU
    3944 Wiedergaben
    Timbuktu Trailer (2) OV 1:54
    341 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Ibrahim Ahmed dit Pino
    Rolle: Kidane
    Abel Jafri
    Rolle: Abdelkrim
    Hichem Yacoubi
    Rolle: Djihadiste
    Layla Walet Mohamed
    Rolle: Toya
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Kinobengel
    Kinobengel

    User folgen 142 Follower Lies die 440 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 1. Januar 2015
    Der erfahrene mauretanische Regisseur Abderrahmane Sissako hat mit „Timbuktu“ ein Stück muslimische Welt ins Kino gebracht. Islamisten haben in Timbuktu / Mali die Herrschaft übernommen, wollen den muslimischen Ansässigen strenge Regeln auferlegen und Verstöße nach der Sharia gegen die religiöse Auffassung des örtlichen Imam (Abdel Mahmoud Cherif) aburteilen. Diese widersetzen sich teilweise und werden hart bestraft. Als ...
    Mehr erfahren
    Siegmund M.
    Siegmund M.

    User folgen Lies die Kritik

    2,5
    Veröffentlicht am 28. Mai 2015
    Timbuktu ist einer jener Filme, bei denen zumindest mir eine Bewertung nicht leicht fällt. Man merkt, dass der Versuch unternommen wird, durch die Story zu punkten, andererseits fehlt es einfach an dem nötigen Budget, einen Streifen auf die Leinwand zu zaubern, der den Zuschauer wirklich zu fesseln vermag. So wirkt das ganze Werk mit der Zeit recht dröge und leider in den Handlungsabläufen ziemlich vorhersehbar. Eindeutig negativ bewerte ich ...
    Mehr erfahren
    9 User-Kritiken

    Bilder

    13 Bilder

    Wissenswertes

    Aktuelles

    Die 100 besten Filme des 21. Jahrhunderts
    NEWS - Bestenlisten
    Mittwoch, 24. August 2016
    Oscars 2016: National Society of Film Critics kürt "Spotlight" zum besten Film des Jahres 2015
    NEWS - Festivals & Preise
    Montag, 4. Januar 2016
    Tom McCarthys „Spotlight“ gilt aktuell als Top-Favorit bei der anstehenden Oscarverleihung im Februar und konnte bereits...
    Oscars 2016: New Yorker Filmkritiker zeichnen "Carol" und Kristen Stewart aus
    NEWS - Festivals & Preise
    Donnerstag, 3. Dezember 2015
    Die New Yorker Filmkritiker eröffnen mit ihren Auszeichnungen die Oscar-Saison, an deren Ende der berühmte Goldjunge verliehen...
    7 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top