Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Magie der Moore
     Magie der Moore
    24. September 2015 / 1 Std. 39 Min. / Dokumentation
    Von Jan Haft
    Mit Axel Milberg
    Produktionsland Deutschland
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,3 10 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 0 freigegeben
    Kaum ein anderer Lebensraum ist so geheimnisvoll wie das Moor. Dieses über mehrere Jahrhunderte entstandene Biotop birgt mit seiner vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt zahlreiche Mysterien, die es schon immer mit einer ganz eigenen Wirkung versehen haben. Als schwer zu greifender Übergangsraum zwischen Land, Wasser und Wald bieten Moore nicht nur kleinen, an die besonderen Bedingungen angepassten Tieren eine Heimat, sondern locken gar auch größere Arten wie Wölfe und Bären an, die in der Abgeschiedenheit der außergewöhnlichen Landschaft auf Beutezug gehen. Der Naturfilmer Jan Haft hat es sich mit seiner Dokumentation zur Aufgabe gemacht, die Magie dieser prachtvollen Orte zu unterschiedlichen Jahres- und Tageszeiten einzufangen, um nicht zuletzt auch auf die Dringlichkeit aufmerksam zu machen, die im Verlauf der Jahre immer weiter geschrumpften Lebensräume zu bewahren.
    Verleiher polyband Medien GmbH
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2015
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Magie der Moore
    Magie der Moore (DVD)
    Neu ab 3.99 €
    Magie der Moore
    Magie der Moore (Blu-ray)
    Neu ab 5.99 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Magie der Moore
    Von Christian Horn
    Auf die stimmungsvolle Naturdokumentation „Das grüne Wunder – Unser Wald“ lässt Jan Haft mit „Magie der Moore“ einen atmosphärischen Film über Moorlandschaften folgen. Die fünfjährigen Dreharbeiten führten den versierten Naturfilmer zu rund achtzig Orten in Dänemark, Schweden, Finnland oder der Slowakei, wo er eindrückliche Bilder einfing, mit denen er das Ökosystem Moor porträtiert. Während der Erzählfluss recht gediegen und manchmal wiederholend ausfällt, springen auf der visuellen Ebene viele Zeitlupen- und raffer ins Auge, die Jan Haft bei jeder sich bietenden Gelegenheit einsetzt. Meistens erfüllen die technischen Kniffe auch eine erzählerische Funktion, wenn etwa ein Zeitraffer-Bild zeigt, wie Torfinseln durch das Wasser treiben und das Antlitz des Moores über Nacht verändern. Das ambitionierte Tondesign unterstützt die dichte Atmosphäre der ansprechenden Bilder von Wölfen und Bäre...
    Die ganze Kritik lesen
    Magie der Moore Trailer DF 1:43
    Magie der Moore Trailer DF
    1 783 Wiedergaben
    Magie der Moore Trailer (2) DF 1:55
    Magie der Moore Trailer (3) DF 1:01
    Magie der Moore Trailer (4) DF 1:43
    Das könnte dich auch interessieren

    User-Kritik

    Marc Binninger
    Marc Binninger

    User folgen 4 Follower Lies die 86 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 8. Dezember 2015
    [...] Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass die Doku aus unglaublich vielen Zeitlupenaufnahmen besteht. Das ist grundsätzlich nichts Schlimmes, doch wenn man es schafft, 10 Minuten zusätzliche Filmzeit damit zu schinden immer und immer wieder das Gleiche zu zeigen, dann hat man irgendwas falsch gemacht, besonders dann, wenn man laut eigenen Aussagen 250 Stunden Rohmaterial gefilmt hat. [...] Trotz Jan Hafts sichtlicher Faszination für das Moor ...
    Mehr erfahren
    1 User-Kritik

    Bilder

    20 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top