Mein FILMSTARTS
Werk ohne Autor
Durchschnittswertung
3,3
6 Presse-Titel
  • Wessels-Filmkritik
  • Filmclicks.at
  • The Hollywood Reporter
  • Variety
  • epd-Film
  • Kino-Zeit

Achtung, jedes Magazin und jede Zeitung hat ein eigenes Bewertungssystem. Die Wertungen für diesen Pressespiegel werden auf die FILMSTARTS.de-Skala von 0.5 bis 5 Sternen umgerechnet.

6 Presse-Kritiken

Wessels-Filmkritik

Von Sidney Schering

Florian Henckel von Donnersmarcks Mammutfilm „Werk ohne Autor“ ist ein ruhig erzähltes Drama großer Gefühle, das vor dem Hintergrund aufwühlender Geschichtsereignisse über das Werden eines Künstlers erzählt. Thematisch dicht und mit Gänsehaut-Musik untermalt, ist dieses mehr als drei Stunden lange Epos trotz kleinerer Momente, in denen die sonst stilsichere Hand von Donnersmarcks verkrampft, bewegend, geistreich und spannend zugleich.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Wessels-Filmkritik

Filmclicks.at

Von Peter Beddies

Das gewaltige Künstlerdrama „Werk ohne Autor“ ist ein Sittenbild, das mühelos und sehr unterhaltsam 30 Jahre deutscher Geschichte zusammenfasst.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Filmclicks.at

The Hollywood Reporter

Von Boyd van Hoeij

Ein bewundernswert dezentes historisches Drama auf der großen Leinwand, das trotz seiner Laufzeit von über drei Stunden stets fesselnd ist. Dies vorangestellt, muss aber auch gesagt werden, dass sich die Betrachtungen des Films über die intime Verbindung zwischen dem Sein, der Kunst und dem Leben ziemlich oberflächlich anfühlen.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf The Hollywood Reporter

Variety

Von Jessica Kiang

Eine der subtileren Stärken von “Werk ohne Autor” ist die die umsichtige Darstellung einer kriegsmüden, besiegten Bevölkerung, die den Kommunismus nicht als Revolution, sondern schlicht als Ersatz erfahren hat.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Variety

epd-Film

Von Manfred Riepe

Die thematisch interessante, von biografischen Tatsachen inspirierte Hommage an Gerhard Richter reduziert Kunst auf einen Abbildrealismus.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf epd-Film

Kino-Zeit

Von Beatrice Behn

„Kompromisslos ehrlich, kompromisslos spannend“ beschreibt Florian Henckel von Donnersmarck seinen neuen Film „Werk ohne Autor“, der in Venedig und Toronto seine ersten Schritte macht. Eine große Bühne für einen groß angelegten Film, der sich auf die Suche nach der Essenz der Kunst begibt.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Kino-Zeit
Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top