Mein FILMSTARTS
The Florida Project
Durchschnittswertung
4,2
6 Presse-Titel
  • Empire UK
  • epd-Film
  • Variety
  • Wessels-Filmkritik
  • Filmclicks.at
  • The Hollywood Reporter

Achtung, jedes Magazin und jede Zeitung hat ein eigenes Bewertungssystem. Die Wertungen für diesen Pressespiegel werden auf die FILMSTARTS.de-Skala von 0.5 bis 5 Sternen umgerechnet.

6 Presse-Kritiken

Empire UK

Von Helen O'hara

Dynamisch und vor Lebendigkeit strotzender Film, der empathisch gegenüber seinen Protagonisten ist, aber auch aufs Schärfste kritisch gegenüber dem System, das sie zu Opfern macht.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Empire UK

epd-Film

Von Anke Sterneborg

Sean Baker schildert eine Kindheit am Rande des Existenzminimums in einem Motel in Florida, und verbindet dabei dokumentarisches Gespür mit visueller Lust am Erzählen, ein schmerzlich wahrhaftiges Sozialdrama mit der Magie eines Märchens.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf epd-Film

Variety

Von Owen Gleiberman

Als Filmemacher ist Baker ein anmutiger neorealistischer Voyeur, der von der Improvisation lebt, sein Storytelling in „The Florida Project“ ist meist nur eine Reihe von Anekdoten. Aber das genügt auch.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Variety

Wessels-Filmkritik

Von Antje Wessels

„The Florida Project“ ist nach „Tangerine LA“ die zweite authentische Milieustudie von Sean Baker über eine vergessene Community am Rande der Gesellschaft, die vor allem durch die eingenommene Erzählperspektive der jungen Hauptdarstellerin an Brisanz und Emotionalität gewinnt.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Wessels-Filmkritik

Filmclicks.at

Von Gunther Baumann

Das Sozialdrama ist ein berührender kleiner Film mit der Botschaft, dass auch in der Hoffnungslosigkeit noch Hoffnung blühen kann. Oscar Nominee Willem Dafoe stattet seine Figur, den Motel Manager Bobby, mit einem Herzen aus purem Gold aus.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Filmclicks.at

The Hollywood Reporter

Von David Rooney

Was den Film vor den ernüchternden letzten Entwicklungen rettet und ihm einen emotionalen Punch gibt, der seine Fehler überdeckt, ist zum Teil die Traurigkeit, die über Dafoes Gesicht spielt, während Bobby von der Seitenlinie aus zusieht.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf The Hollywood Reporter
Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top