Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Niemandsland - The Aftermath
    Durchschnitts-Wertung
    3,1
    14 Wertungen - 2 Kritiken
    Verteilung von 2 Kritiken per note
    0 Kritik
    0 Kritik
    2 Kritiken
    0 Kritik
    0 Kritik
    0 Kritik
    Deine Meinung zu Niemandsland - The Aftermath ?

    2 User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 1159 Follower Lies die 4 294 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 8. April 2019
    Mich stört es nur bedingt wenn ein Film keine sehr aufwendige Story hat. Dieser hier hat eigentlich nur eine Situation: kurz nach Ende des Zweiten Weltkrieges leben eine deutsche und eine britische Familie in einem Haus zusammen, beide von dem was passiert ist schwer getroffen und traumatisiert. Eigentlich wäre das schon spannend genug zu sehen wie diese Menschen Wege finden und beschreiten müssen um sich näher zu kommen, leider ergänzt der Film dies ab der Hälfte um einen altbekannten Plot der dem Film zwar nicht das Genick bricht, aber eben doch in eine sehr routinierte Richtung führt. Da sist schade weil die drei Hauptfiguren dabei wunderbar gezeichnet sind und man ein glaubhaftes Bild davon bekommt welche Vorgeschichten und welches Leid und Kummer diese mit sich rumschleppen. Dazu gibt’s noch diverse kleine Nebenplots die aber unerheblich für das Finale sind. Einziges Manko: Keira Knightley nehme ichs nicht ab daß sie eine Person ist die in der damaligen Zeit leben soll, dazu wirkt soe zu modern. Fazit: Schmerzhaftes Drama dessen Twist nach 50 Minuten den Film in eine zu gewöhnliche Richtung zieht! Videoreview von mir: https://www.youtube.com/watch?v=0URS3kIoDeE
    Filmgenuss
    Filmgenuss

    User folgen 2 Follower Lies die 127 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 27. Juli 2019
    FAMILIE IN TRÜMMERN Herbst 1945. Das Nachkriegseuropa ist eine einzige offene Wunde, blutend an allen Ecken und Enden. Da hat noch kaum einer wirklich registriert, dass das Morden und Brennen tatsächlich vorbei ist. Das unsichtbare Auge, das gleitet über eine Trümmerlandschaft, wie man sie heutzutage aus Syrien oder Afghanistan kennt. Verbrannte Mauerreste ragen aus der Leinwand, wie verfaulte Zähne in einem Kiefer, das nicht mehr zubeißen kann. In dieser offenen Wunde also haben sich die Alliierten eingefunden. Franzosen, Russen, Amerikaner und Briten. Die Briten, die sind in Hamburg. Zerstörte Heimat wohin man blickt. Nur die Elbe fließt weiter dahin, so als wäre nichts gewesen. Und es wird immer kälter. Die Residenzen, die noch erhalten sind, werden unter den einrückenden Fremdländern aufgeteilt. Jason Clarke alias Lewis Morgan bekommt eines davon, einen Palast im Belvedere-Handtaschenformat, aber immer noch kolossal. Seine Frau Keira Knightley kommt nach – und hat so ihre Probleme mit dem deutschen Witwer Lubert, der mit seiner Tochter unter dem Dach wohnen darf – bis der Persilschein ihm die Freiheit schenkt. Weiterlesen auf FILMGENUSS unter https://filmgenuss.com/2019/07/27/niemandsland-the-aftermath/
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top