Mein FILMSTARTS
  • Meine Freunde
  • Meine Kinos
  • Schnell-Bewerter
  • Meine Sammlung
  • Meine Daten
  • Gewinnspiele
  • Trennen
Einmal Hölle und zurück: Die Kane Hodder Story
20 ähnliche Filme für "Einmal Hölle und zurück: Die Kane Hodder Story"
  • Blackfish

    Blackfish

    7. November 2013 / 1 Std. 23 Min. / Dokumentation
    Von Gabriela Cowperthwaite
    Mit Kim Ashdown, Ken Balcomb, Samantha Berg
    Seit fast 30 Jahren gehört Schwertwal Tilikum, der 1985 im Nordatlantik gefangen wurde, zum Unterhaltungsprogramm verschiedener Freizeitparks. Seit 1991 beherbergt der Meeres-Themenpark SeaWorld den Orca. Seit seiner Gefangennahme ist der "Killer-Wal" für den Tod einiger Trainer verantwortlich. Als Ursache werden die Umstände, unter denen die Wale der Freizeitparks leben müssen, gesehen. Mit Interviews und schockierenden Aufnahmen wird versucht, die unbändige Kraft dieser Tiere einzufangen und zu verdeutlichen, dass der Mensch keine Macht über diese Meeressäuger hat und diese auch durch Gefangennahme nicht erzwingen sollte.
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Cobain: Montage Of Heck

    Cobain: Montage Of Heck

    9. April 2015 / 2 Std. 25 Min. / Dokumentation
    Von Brett Morgen
    Mit Kurt Cobain, Courtney Love, Dave Grohl
    Dokumentarfilm über Kurt Cobain, Sänger der Band Nirvana. Es ist die erste voll autorisierte Dokumentation über den Musiker, der sich 1994 im Alter von 27 Jahren das Leben nahm. Cobain wurde am 20. Februar 1967 in Aberdeen im US-Bundesstaat Washington geboren und gründete im Jahr 1987 mit seinem ehemaligen Mitschüler Krist Novoselić die spätere Erfolgsband Nirvana, die mit den drei Studioalben „Bleach“ (1989), „Nevermind“ (1991) und „In Utero“ (1993) Musikgeschichte schrieb. Regisseur Brett Morgan erhielt für den Film, der unter anderem von Cobains Tochter Frances Bean mitproduziert wurde, Zugang zum Archiv mit über 200 Stunden Musik und Videos, 4000 Seiten Notizen, Skizzen, Songbüchern und Kunstwerken. Mit erstmals zur Veröffentlichung freigegebenem Material, Interviews mit den Eltern, Verwandten, Freunden, Cobains Witwe Courtney Love sowie seinen musikalischen Weggefährten zeichnet der Filmemacher ein umfangreiches Portrait des legendären Band-Frontmannes.
    Pressekritiken
    3,4
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Waltz with Bashir

    Waltz with Bashir

    6. November 2008 / 1 Std. 27 Min. / Animation, Dokumentation, Kriegsfilm
    Von Ari Folman
    Mit Ari Folman, Ori Sivan, Zahava Solomon
    "Waltz With Bashir" ist eine israelische Animations-Doku. Sie wurde von Ari Folman gedreht, der darin versucht, seinen Kriegseinsatz im Libanon zu verarbeiten. Der hat auch bei seinem Freund Boaz tiefe Spuren hinterlassen - er wird von einem immergleichen Alptraum geplagt. Beide Männer merken, dass sie sich nur noch schemenhaft an den Krieg im September 1982 erinnern können. Längst haben sie ihre Ängste und die schrecklichen Bilder von Tod und Elend verdrängt. Forman beschließt, sich mit den damaligen Vorkommnissen erneut auseinanderzusetzen und die Fragmente seines Erinnerungspuzzles wieder zusammenzusetzen. Mit jedem Gesprächspartner kommt ein weiteres Stück der Vergangenheit zurück. Immer mehr wird sich Forman bewusst, welche Verbindung er zum Massaker von Sabra und Shatila hat...
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Fahrenheit 9/11

    Fahrenheit 9/11

    29. Juli 2004 / 1 Std. 50 Min. / Dokumentation
    Von Michael Moore
    Mit Michael Moore, Debbie Petriken, Donald Rumsfeld
    Ein Agitprop-Film von Michael Moore: Der amerikanische Filmemacher beschäftigt sich mit den Auswirkungen des 11. September 2001 auf die politische Lage in den Vereinigten Staaten von Amerika. Moore befasst sich zunächst mit den vor den Terroranschlägen liegenden Ungereimtheiten bei der Präsidentenwahl von Georg W. Bush, der gegen Al Gore gewann. Danach montiert Moore Archivmaterial, selbst gefilmte Szenen, in denen er Politiker oder andere Menschen mit unbequemen Fragestellungen konfrontiert, sowie Interviewpassagen zu einem filmischen Propagandaessay zusammen. Dabei geht es ihm um die Verbreitung mehrere Thesen. So stellt er Verbindungen zwischen saudi-arabischen Ölscheichs und Teilen der amerikanischen politischen Klasse her, beschäftigt sich mit den falschen Informationen über Massenvernichtungswaffen im Irak und folgert aus seinem Material, dass die amerikanische Regierung die Kriege im Irak und Afghanistan aus wirtschaftlichen Gründen begonnen habe.
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Super Size Me

    Super Size Me

    15. Juli 2004 / 1 Std. 38 Min. / Dokumentation
    Von Morgan Spurlock
    Mit Morgan Spurlock, Alexandra Jamieson, Stephen Siegel
    Der Dokumentarfilmer Morgan Spurlock wagt den Selbstversuch: Er ernährte sich 30 Tage lang ausschließlich von McDonalds. Erst erscheint es noch wie der Traum eines Kindes, doch schon bald kommt Spurlock an seine körperlichen Grenzen. (aga)
    Pressekritiken
    4,1
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Bowling for Columbine

    Bowling for Columbine

    21. November 2002 / 2 Std. 00 Min. / Dokumentation
    Von Michael Moore
    Mit Michael Moore, Charlton Heston, Marilyn Manson
    Ausgehend von dem Massaker an der Columbine Highschool im April 1999, beschäftigt sich der Dokumentarfilm mit der Waffen-Liebe der Amerikaner. Jährlich sterben 10.000 US-Bürger an Schussverletzungen. Ein Volk zwischen Waffenfetischismus und Paranoia. Regisseur Michael Moore führt Gespräche mit bekannten Künstlern wie Schock-Rocker Marilyn Manson oder South-Park-Schöpfer Matt Stone, der früher selbst die Columbine-Highschool besucht hat, um sich dem gesellschaftlichen Klima in den USA zu nähern. Kanada wird als Beispiel für eine weniger gewaltreiche Gesellschaft dem amerikanischen Nachbarn gegenübergestellt. Daneben versucht Moore die Rolle der Medien mit ihrer Art der Berichterstattung mit in das Bild einzubeziehen, das er von den Vereinigten Staaten zeichnet, und er lässt natürlich auch die Politik nicht außen vor.
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    5,0
    Zum Trailer
  • Grizzly Man

    Grizzly Man

    Kein Kinostart / 1 Std. 43 Min. / Dokumentation
    Von Werner Herzog
    Mit Timothy Treadwell, Werner Herzog, Amie Huguenard
    Werner Herzog ist wieder da – dabei war der Arthouse-Starregisseur eigentlich nie weg vom Fenster. Doch die gebührende Aufmerksamkeit erlangte der Exzentriker erst durch seine gefeierte Dokumentation „Grizzly Man“ - sechs Jahre nach seiner künstlerischen Wiederauferstehung „Mein liebster Feind“. Die Crux: Es ist bezeichnend und beschämend zugleich, dass das brillante, vielfach ausgezeichnete Meisterwerk in Herzogs Heimat Deutschland keinen Verleih gefunden hat. Während der Münchner vor allem in den USA und Frankreich glühend verehrt wird, lässt seine Anerkennung im eigenen Land zu wünschen übrig.
    Pressekritiken
    4,6
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    5,0
    Zum Trailer
  • Eine unbequeme Wahrheit

    Eine unbequeme Wahrheit

    12. Oktober 2006 / 1 Std. 38 Min. / Dokumentation
    Von Davis Guggenheim
    Mit George Bush, George W. Bush, Ronald Reagan
    Der ehemalige amerikanische Präsidentschaftskandidat und Ex-Vize-Präsident Al Gore hat sich seit den frühen 1990er Jahren intensiv mit Fragen des Umweltschutzes beschäftigt. Nachdem seine Wahl zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gescheitert war, griff Gore darauf zurück und entwarf einen Multimedia-Vortrag, mit dem er die Menschen angesichts der drohenden Folgen der globalen Erwärmung aufrütteln wollte. Dokumentarfilmer Davis Guggenheim hat für „Eine unbequeme Wahrheit“ verschiedene Auftritte Gores mit der Kamera gefilmt und zusammen geschnitten. Der Film präsentiert Al Gores Thesen zur globalen Erwärmung, die einen Überblick des damals aktuellen wissenschaftlichen Standes liefern. Dabei spielen Treibhausgase und ihre Folgen, das Abschmelzen des Poleises, Überschwemmungsgefahren und die Ausbreitung der Wüsten eine große Rolle.
    Pressekritiken
    4,2
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Jackass: Nummer zwei

    Jackass: Nummer zwei

    30. November 2006 / 1 Std. 32 Min. / Komödie, Dokumentation
    Von Jeff Tremaine
    Mit Johnny Knoxville, Bam Margera, Steve-O
    Nicht selten ist Comedy reine Geschmackssache. Wenn es jedoch über die Grenzen des guten Geschmacks hinausgeht, bleiben in letzter Konsequenz nur zwei Möglichkeiten: love it or hate it. Die Stuntkomödie „Jackass: Nummer zwei“ sprengt selbst diese Dimensionen bereits nach wenigen Momenten und ist mit „normalen Maßstäben“ nicht fassbar. Wer nach zehn Minuten nicht laut schreiend aus dem Kino gelaufen ist, wird sich bei Jeff Tremaines Sequel königlich amüsieren.
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Catfish

    Catfish

    Kein Kinostart / 1 Std. 34 Min. / Dokumentation
    Von Henry Joost, Ariel Schulman
    Mit Henry Joost, Ariel Schulman, Megan Faccio
    Die Filmemacher Ariel Schulman und Henry Joost dokumentieren das Leben von Ariels Bruder Nev, einem New Yorker Fotografen. Als der eines Tages via Facebook von Abby kontaktiert wird, die eines seiner Bilder zu einem Gemälde verarbeiten will, bekommt das Projekt eine völlig ungeahnte Richtung. Denn der 24 Jahre alte Nev verliebt sich in Abbys 19-jährige Halbschwester Megan, ohne sie jemals gesehen zu haben. Die Online-Beziehung zwischen Nev und Megan wird immer intimer, aber dann entdeckt Nev Ungereimtheiten in der Erzählung von Abby. Denn ein vermeintlich selbst geschriebenes Lied entpuppt sich als Fälschung. Das lässt ihn natürlich auch an Megan und ihren Worten zweifeln. Deswegen plant er einen Besuch bei seinen neuen Bekannten. Mit den Filmemachern im Gepäck macht Nev eine überraschende Entdeckung.
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • The Central Park Five

    The Central Park Five

    Kein Kinostart / 1 Std. 59 Min. / Dokumentation
    Von Ken Burns, David McMahon, Sarah Burns (VII)
    Mit Angela Black, Calvin O. Butts, Natalie Byfield
    Eine Dokumentation über einen Vorfall und dessen Folgen im Jahre 1989: Fünf schwarze und lateinamerikanische Jugendliche werden verhaftet und schuldig gesprochen, weil sie eine weiße Frau im New Yorker Central Park vergewaltigt haben sollen. Die Frau erlitt schwere Verletzungen und konnte sich an den Vorfall nicht mehr erinnern. Die Jugendlichen mussten für 6 bis 13 Jahre ins Gefängnis, nachdem sie von der Polizei genötigt wurden, falsche Aussagen und Geständnisse zu machen. Dabei stimmte kein DNA-Test mit den Verdächtigen überein. Im Jahre 2002 gestand ein anderer Mann, der alleinige Täter des Verbrechens gewesen zu sein. Durch erneute DNA-Untersuchungen konnte er tatsächlich überführt werden. Somit stellte sich die Verurteilung der fünf Jugendlichen nach 13 Jahren als falsch heraus.
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Bob Dylan - No Direction Home

    Bob Dylan - No Direction Home

    10. November 2005 / 3 Std. 21 Min. / Dokumentation, Biografie
    Von Martin Scorsese
    Mit Bob Dylan, Joan Baez, Liam Clancy
    Die Dokumentation von Star-Regisseur Martin Scorsese zeichnet ein liebevolles Porträt, über einen der einflussreichsten Sänger und Künstler unserer Zeit. Mit Hilfe von altem Archiv-Material und aktuellen Interviews, werden besonders die frühen Gehversuche von Bob Dylan untersucht und beleuchtet. Dabei zeigt sich schon früh, dass Dylan mit seiner Art zu singen, dem Wechselschlag der Akkorde und dem eigenen Musik-Stil, eine ganze Generation prägen wird. Immer auf Reisen und immer auf der Suche nach dem Neuen und dem Sinn, rekonstruiert der Dokumentarfilm die ersten Jahre von Dylan als Musiker nach, als sich schon abzeichnete, dass es für diesen ruhelosen und idealistischen Mann, immer viele Wege geben wird auf die er sich begeben will, nur keinen, der ihn nach Hause weist und somit rückschrittlich wäre…
    Pressekritiken
    5,0
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Hot Girls Wanted

    Hot Girls Wanted

    Kein Kinostart / 1 Std. 24 Min. / Dokumentation
    Von Jill Bauer, Ronna Gradus
    Mit Belle Knox, Kendall Plemons, Riley Reynolds
    Dokumentarfilm über die dunklen Seiten des Internets und der Porno-Industrie, die junge Frauen anlockt und menschenunwürdig behandelt. Nie war es einfacher als heute, Darstellerin in einem Porno zu werden...
    User-Wertung
    2,9
    Zum Trailer
  • I'm Still Here

    I'm Still Here

    11. August 2011 / 1 Std. 48 Min. / Dokumentation, Drama
    Von Casey Affleck
    Mit Joaquin Phoenix, Antony Langdon, Casey Affleck
    Im Oktober 2008 überrascht Joaquin Phoenix die Öffentlichkeit mit der Ankündigung, seine Karriere als Schauspieler zu beenden. Er wollte von nun an Rapper sein. Seine öffentlichen Auftritte wurden von da an immer merkwürdiger. Phoenix war nur noch ungepflegt und mit Zauselbart zu sehen, interessierte sich wenig für sein Gegenüber und wirkte beständig geistesabwesend und/oder auf Drogen. Eine erste Bühnenshow als Rapper sowie ein legendärer Auftritt in der Talkshow von David Letterman ließen ihn zum Gespött von Hollywood werden, während sich andere ernsthaft um die Gesundheit von Phoenix sorgten. Immer mit der Kamera dabei war sein Schwager und Schauspielkollege Casey Affleck. „I’m still here“ ist das Ergebnis von dessen Beobachtungen, ein Blick hinter die Kulissen, der zeigt wie es wirklich war. Oder doch nicht?
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Inside Deep Throat

    Inside Deep Throat

    11. August 2005 / 1 Std. 30 Min. / Dokumentation
    Von Fenton Bailey, Randy Barbato
    Mit Linda Lovelace, Harry Reems, Gerard Damiano
    1972. Auf dem Höhepunkt der sexuellen Revolution kommt in den USA mit dem spektakulären Pornofilm "Deep Throat" einer der größten Kassenerfolge aller Zeiten in die Kinos. Mit Produktionskosten von gerade einmal 25.000 Dollar spielte der Film ca. 600 Millionen Dollar wieder ein. Ein Film, der weit mehr auslöste als schlüpfrige Neugier. Heute, mehr als dreißig Jahre später, beleuchtet "Inside Deep Throat" die anhaltenden gesellschaftlichen und politischen Auswirkungen dieses Meilensteins der Pop-Kultur. Dazu versammelt der Film nahezu alle Beteiligten, die damals an der Entstehung des Filmes mitgewirkt haben, und vergleicht anhand von Archivmaterialien, wie sich das gesellschaftliche Klima im direkten Vergleich zur heutigen Zeit entwickelt hat und welchen Stellenwert "Deep Throat" dabei einnimmt.
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Generation Iron

    Generation Iron

    23. Juni 2014 / 1 Std. 46 Min. / Dokumentation
    Von Vlad Yudin
    Mit Arnold Schwarzenegger, Michael Jai White, Lou Ferrigno
    Der Dokumentarfilmer Vlad Yudin wirft einen Blick auf den Bodybuilding-Sport von heute und zeigt acht Top-Athleten (Phil Heath, Kai Greene, Branch Warren, Dennis Wolf, Victor Martinez, Hidetada Yamagishi, sowie Newcomer Ben Pakulski und Europa-Sensation Roelly Winklaarund) sowie deren Leben und Training. Ihnen allen gemein ist der Siegeswunsch beim wichtigsten Wettkampf im Bereich Bodybuilding weltweit: Mr. Olympia. Yudin begleitet die Athleten von ihren individuellen Vorbereitungsmaßnahmen bis hin zu ihrem großen Auftritt beim Olympia-Wettbewerb. Ihr Weg ist gezeichnet von Hingabe, Disziplin, Rivalität, Niederlage, Sieg, Erlösung und Triumph. Bodybuilder-Legende Arnold Schwarzenegger sowie Karate-Champion Michael Jai White geben ergänzende Statements zur Welt der Top-Athleten ab.
    Pressekritiken
    2,3
    User-Wertung
    3,2
    Zum Trailer
  • Room 237

    Room 237

    19. September 2013 / 1 Std. 47 Min. / Dokumentation, Horror
    Von Rodney Ascher
    Mit Bill Blakemore, Geoffrey Cocks, Juli Kearns
    Stanley Kubrick veröffentlichte 1980 seinen Horrorfilm "Shining", der das Publikum polarisierte. Manche hassten den Film und manche liebten ihn. Viele leidenschaftliche Fans vermuteten jedoch schon immer noch etwas anderes hinter Stanley Kubricks Werk: Sie sind der Meinung, dass der Film verschlüsselte Nachrichten beinhaltet, die Genozid, Regierungsverschwörungen und bestimmte historische Themen betreffen. Die Macher der Dokumentation "Room 237" gehen dieser Theorie auf den Grund. Durch Interviews mit Fans und Intellektuellen wollen sie herausfinden, was es bedeutet, ein Fan zu sein, was diese vermeintlichen tieferen Botschaften in Filmen für sie bedeuten und wie sie ihre Leben verändert haben. Insgesamt fünf verschiedene vermeintlichen Mysterien, die in der Handlung von "Shining" verborgen sein sollen, werden dabei näher beleuchtet.
    Pressekritiken
    4,5
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Leviathan

    Leviathan

    23. Mai 2013 / 1 Std. 27 Min. / Dokumentation
    Von Lucien Castaing-Taylor, Verena Paravel
    Mit Declan Conneely, Johnny Gatcombe, Adrian Guillette
    Die Dokumentation "Leviathan" entstand in den gleichen Gewässern, in denen Herman Melvilles literarische Figur Kapitän Ahab den weißen Wal Moby Dick jagte. Ein ganzes Jahr lang haben die Regisseure Lucien Castaing-Taylor und Verena Paravel zusammen mit Hochseefischern aus England auf dem Meer verbracht. Dabei haben sie mit ihrer Kamera den harten Alltag der Besatzung des Schiffes festgehalten. Das daraus entstandene Porträt der Fischereiarbeit steht in der alten Tradition, Fischersleute als Motiv für Bilder zu nutzen, geht aber noch ein Stück weiter, indem die enge Beziehung zwischen Mensch, Tier und Ozean mit filmischen Mitteln dargestellt wird. Dabei wurden ein Dutzend Kameras benutzt, die wie die Fische, die die Seemänner täglich aus dem Wasser ziehen, herumgeschleudert und angebunden, sowie von Fischer zu Filmemacher weitergereicht wurden.
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • What The Bleep Do We Know

    What The Bleep Do We Know

    24. November 2005 / 1 Std. 48 Min. / Dokumentation, Tragikomödie, Fantasy
    Von William Arntz, Betsy Chasse, Mark Vicente
    Mit Marlee Matlin, Barry Newman, Elaine Hendrix
    Amanda se retrouve dans une sorte d'"Alice au pays des merveilles" fantastique quand sa vie quotidienne bascule littéralement. Evénement révélant le monde incertain du champ du quantum caché derrière ce que nous considérons comme notre normalité...
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    1,5
  • Superheroes - Voll echte Superhelden

    Superheroes - Voll echte Superhelden

    13. September 2012 / 1 Std. 30 Min. / Dokumentation
    Von Michael Barnett (XIII)
    Mit Stan Lee
    Man sieht sie jährlich auf der großen Leinwand oder im Kleinformat in Comicheften: Superhelden. Jeder Junge wär im Laufe seines Lebens gern einer, doch so wirklich anpacken wollen das nur wenige. Mike Barnett dokumentiert in diesem Film die wenigen, äußerst exzentrischen Ausnahmen. Dabei begleitet er einige der insgesamt über 300 offiziell in den USA registrierten Superhelden, wie etwa Mr. Xtreme. Hinter dem Pseudonym verbirgt sich ein 33-jähriger Mann, der sich tagsüber in San Diego seinen Lebensunterhalt als Sicherheitsmann verdient und abends zum Albtraum aller Kleinkriminellen wird. Ebenso wird die New York Initiative vorgestellt - eine WG aus vier furchtlosen Verbrechensbekämpfern, die sich die gefährlichen Teile New Yorks vorknöpfen. Barnett geht in seiner Dokumentation den Motiven dieser Verfechter der Gerechtigkeit auf den Grund und fragt, was sie zu ihrem Handeln inspiriert.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
Back to Top