Mein FILMSTARTS
Überall wo wir sind
20 ähnliche Filme für "Überall wo wir sind"
  • Vergiss mein nicht

    Vergiss mein nicht

    31. Januar 2013 / 1 Std. 28 Min. / Dokumentation
    Von David Sieveking
    Mit Gretel Sieveking, Malte Sieveking, David Sieveking
    Dokumentarfilmer David Sieveking nimmt uns mit auf eine ungemein persönliche Reise seiner Familie. Seine Mutter Gretel leidet an schwerer Demenz. Um seinem Vater etwas Last von den Schultern zu nehmen, zieht David für einige Wochen wieder bei seinen Eltern ein, um seine Mutter zu pflegen, während sein Vater Malte einige Zeit neue Kraft tankt. Dabei begleitet er die Pflege und das Leben seiner Mutter mit der Kamera. Obwohl sich Gretels Krankheit immer wieder deutlich zu erkennen gibt, verliert die Frau nicht ihren Lebensmut und steckt damit auch ihren Sohn an. Durch ihre offene und ehrliche Art lernt David seine Mutter noch einmal ganz neu und von einer ganz anderen Seite kennen. Durch den Film setzt er ein Mosaik seiner Familiengeschichte zusammen, das als Krankheitsfilm gedacht war und schlussendlich ein Liebesfilm wurde.
    Pressekritiken
    4,5
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    3,0
  • Pina - tanzt, tanzt sonst sind wir verloren

    Pina - tanzt, tanzt sonst sind wir verloren

    24. Februar 2011 / 1 Std. 43 Min. / Dokumentation
    Von Wim Wenders
    Mit Pina Bausch, Regina Advento, Malou Airoudo
    Eigentlich wollte Arthouse-Altmeister Wim Wenders sein Tanzfilmprojekt über Pina Bauschs berauschende Choreographien gemeinsam mit seiner langjährigen Freundin umsetzen. Als Bausch im Sommer 2009 überraschend starb, deutete Wenders den Film um: „PINA – tanzt, tanzt, sonst sind wir verloren“ ist nicht länger ein Film „über und mit“ – sondern einer „für“ Pina Bausch. Und zwar in 3D. Denn nur so konnte Wenders die Räumlichkeit und Physis der furiosen Darbietungen ihres Wuppertaler Ensembles angemessen auf die Leinwand übersetzen. Außerdem erkundet Wenders zwischen den Tanzsequenzen Wuppertal und Umgebung - die identitätsstiftende Heimat seiner verstorbenen Freundin...
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,0
  • Unsere Erde - Der Film

    Unsere Erde - Der Film

    7. Februar 2008 / 1 Std. 30 Min. / Dokumentation
    Von Alastair Fothergill, Mark Linfield
    Mit Patrick Stewart, James Earl Jones, Ulrich Tukur
    Fünf Jahre Produktionszeit, gefilmt an mehr als 200 Drehorten mit über 40 Kamerateams, Szenen aus 26 Ländern dieser Erde, 1.000 Stunden Filmmaterial, 250 Tage Luftaufnahmen – das ist "Unsere Erde – Der Film".Wäre vor fünf Milliarden Jahren kein Asteroid auf unserem Planeten eingeschlagen, würden wir jetzt nicht existieren. Es gab einen so gewaltigen Aufprall, dass der Neigungswinkel der Erde um 23,5 Grad verschoben wurde, was einen für das Leben optimalen Stand zur Sonne bewirkte. Das Team von "Unsere Erde – Der Film" hat sich aufgemacht, der Geschichte unseres Planeten und der Vielfalt der Lebensformen nachzuspüren. Von Nord nach Süd verläuft die Route des Filmteams um Regisseur Alastair Fothergill. Was sie auf ihrem weiten Weg an Bildern eingefangen haben, ergibt einen phänomenalen Eindruck der bedrohten Schönheit unserer Welt.
    Pressekritiken
    3,6
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,0
  • Tom Meets Zizou

    Tom Meets Zizou

    28. Juli 2011 / 2 Std. 13 Min. / Dokumentation
    Von Aljoscha Pause
    Mit Thomas Broich
    Dokumentation über den süddeutschen Fußballer Thomas Broich, der eine eine wechselvolle Karriere hinter sich hat. Mit Hilfe von Interviews, Spielmitschnitten und Privatvideos blickt Regisseur Aljoscha Pause hinter die Kulissen des Deutschen Fußballs. "Mozart" wurde Broich während seiner Karriere genannt, weil er klassische Musik und Weltliteratur mochte. Vor der Kamera zieht Broich Bilanz und rechnet mit der Presse ab, mit den Managern, mit sich selbst. Broich erklärt, dass er seine Karriere als einen Weg zur Läuterung betrachtet, auf dem er beispielsweise die Bedeutung von Demut gelernt hat. Der Film bietet Einblicke in die Psyche von Broich, in die Abläufe der Bundesliga und in die Entwicklung eines jungen Mannes. Broich hatte immer das Ziel, sich nicht selbst zu verlieren und die Welt kennenzulernen.
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,0
  • Die Mannschaft

    Die Mannschaft

    13. November 2014 / 1 Std. 28 Min. / Dokumentation, Sport
    Von Ulrich Voigt, Martin Christ, Jens Gronheid
    Mit Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft
    "Die Mannschaft" ist die offizielle Dokumentation des Deutschen Fußball-Bundes über die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Ausgehend vom Trainingslager in Südtirol über die Zeit im Campo Bahia in Brasilien bis zur großen Siegesfeier werden Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Thomas Müller, Joachim Löw und Co. auf ihrem Weg zum WM-Titel 2014 begleitet. Zu sehen gibt es nicht nur bekannte Spielszenen wie das entscheidende Tor von Mario Götze im Finale gegen Argentinien, sondern auch viele Interviews sowie Impressionen aus dem nicht-sportlichen WM-Alltag der Nationalmannschaft, vom gemeinsamen Essen bis hin zum Besuch einer brasilianischen Schule. Außerdem erklärt Thomas Müller, was es mit dem Stolper-Freistoß-Trick auf sich hatte und wie es dazu kam, dass er seinen Kollegen das Frühstück im Dirndl servierte...
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    3,0
  • Die Höhle der vergessenen Träume

    Die Höhle der vergessenen Träume

    3. November 2011 / 1 Std. 30 Min. / Dokumentation, Historie
    Von Werner Herzog
    Mit Werner Herzog, Dominique Baffier, Jean Clottes
    Dokumentation über die Chauvet-Höhlen, wo 1994 sensationelle historische Funde gemacht wurden. Nahe der französischen Kleinstadt Vallon-Pont-d’Arc im Department Ardèche entdeckten Wissenschaftler rund 400 Wandbilder mit gravierten Tier- und Symboldarstellungen. Das Alter dieser Malereien wurde auf 33.000 bis 30.000 vor Christus datiert. Filmmacher Werner Herzog ist fasziniert von der antiken Höhlenmalerei und beschloss, sich des Themas anzunehmen. Allerdings benötigte es große Überredungskunst, um von den Behörden die Erlaubnis zu bekommen, dort überhaupt drehen zu dürfen.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    4,5
  • Nowitzki. Der perfekte Wurf.

    Nowitzki. Der perfekte Wurf.

    18. September 2014 / 1 Std. 45 Min. / Dokumentation, Biografie
    Von Sebastian Dehnhardt
    Mit Dirk Nowitzki, Kobe Bryant, Rick Carlisle
    Dirk Nowitzki ist nicht nur der populärste deutsche Profi-Basketballer, sondern auch einer der erfolgreichsten Korbjäger der National Basketball Association (NBA). In "Der perfekte Wurf" werden alle wichtigen Stationen in der Karriere des "German Wunderkind" aufgegriffen: Vom Aufstieg aus der zweiten deutschen Basketball-Bundesliga in die beste Liga der Welt, über seinen harten Kampf in die "Starting Five", bis zu seinem großen Triumph 2011, als "Dirkules" mit den Dallas Mavericks die lang ersehnte NBA-Meisterschaft gewinnt und zum wertvollsten Spieler der Finalserie gewählt wird. Regisseur Sebastian Dehnhardt lässt in seiner Sport-Doku unter anderem Nowitzkis Entdecker, Mentor und Freund Holger Geschwindner sowie andere Weggefährten zu Wort kommen: die ehemaligen Teamkollegen Steve Nash, Michael Finley, Jason Kidd, Vince Carter sowie NBA-Star Kobe Bryant. Nowitzkis Trainer in der NBA, Dallas Mavericks-Besitzer Mark Cuban, aber auch Helmut Schmidt und Barack Obama erzählen die Geschichte von Dirk...
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    1,5
  • Alphabet

    Alphabet

    31. Oktober 2013 / 1 Std. 48 Min. / Dokumentation
    Von Erwin Wagenhofer
    Mit Gerald Hüther, Pablo Pineda
    Der österreichische Dokumentarfilmer Erwin Wagenhofer befasst sich mit den Grundgedanken, die der modernen Bildung zu Grunde liegen und stellt fest, dass auch wenn der Drill heute vielleicht fehlen mag, unser aktuelles Bildungssystem sich noch immer stark aus der Ideenwelt der Industriellen Revolution speist. Nach seiner Ansicht besteht die Aufgabe des Bildungssystems heute wie damals nur darin, Menschen hervorzubringen, die in der arbeitsteiligen Produktionsgesellschaft gut funktionieren, und eben keine Menschen, die einerseits kreativ und andererseits lösungsorientiert arbeiten können. Schuld daran sei das Konkurrenzdenken, welches von der Wirtschaft auf den Bereich der Bildung übertragen wird und die reine Erfüllung vorgegebener Normen als Bildungsziel mit sich bringt. So kommt er zu dem Fazit, dass die Führer aus Politik und Wirtschaft von heute zwar häufig die besten Schulen oder Universitäten besucht hätten, jedoch in schwierigen Situationen keinerlei Lösungen anzubieten haben.
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    3,5
  • Wacken 3D

    Wacken 3D

    24. Juli 2014 / 1 Std. 36 Min. / Dokumentation, Musik
    Von Norbert Heitker
    Mit Cielu Wang, Micha Reese, Katie McHoes
    Wacken ist eine Legende. Jedes Jahr aufs Neue strömen bis zu 75.000 Metal-Fans in das beschauliche Dorf Wacken in Schleswig-Holstein, um ihren Musikidolen zu huldigen und gemeinsam unvergessliche "four days of music, mud an peace" zu erleben. Bereits seit 1990 findet das Festival statt, mit stetig wachsender Fangemeinde aus der ganzen Welt. Zum 25-jährigen Jubiläum des Open Airs erhalten nun "Metalheads" Einblicke in das besondere Festivalgeschehen – und auch neugierige Musikfans, die noch nie einen Fuß ins "Holy Wacken Land" gesetzt haben. Neben Konzert-Mitschnitten (Rammstein, Deep Purple, Motörhead…) präsentiert Regisseur Norbert Heitker auch Backstage-Aufnahmen und Eindrücke des legendären Camping-Geländes. Dieser 3D-Film über das "Wacken Open Air 2013" dient somit nicht nur als Einstimmung auf alle folgenden Wacken-Festivals, er zeigt das Wacken-Universum auch mit all seinen faszinierenden Facetten aus unterschiedlichen Blickwinkeln.
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,0
  • Trainer!

    Trainer!

    13. Juni 2013 / 2 Std. 24 Min. / Dokumentation
    Von Aljoscha Pause
    Mit Jürgen Klopp, Peter Neururer, Hans Meyer (IV)
    Der Regisseur Aljoscha Pause beleuchtet in seinem Dokumentarfilm "Trainer!" den Werdegang von Fußballtrainern in Deutschland, von der Ausbildung zum einfachen Fußballlehrer bis zum Nationaltrainer. Ein ganzes Jahr lang war er mit seinem Team unterwegs und folgte dabei drei berühmten Fußballtrainern mit seiner Kamera praktisch bis in die Umkleidekabine – André Schubert vom FC St. Pauli, Stephan Schmidt vom SC Paderborn und Frank Schmidt vom 1. FC Heidenheim. Dabei wird auch der starke Druck thematisiert, der auf den Trainern lastet, die sich Tag für Tag neben ihrem eigentlichen Beruf auch mit der kritischen Berichterstattung durch die Medien und den Ansichten und Meinungen der zahlreichen Fußballfans befassen müssen. Aljoscha Pause versucht dabei, die Perspektive zu wechseln und nicht zu urteilen, um eine größere Nähe zu den Fußballtrainern herzustellen.
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    4,0
  • Deutschland von oben

    Deutschland von oben

    7. Juni 2012 / 1 Std. 50 Min. / Dokumentation
    Von Petra Höfer, Freddie Röckenhaus
    Mit Benjamin Völz
    Universum präsentiert in der Dokumentation ""Deutschland von oben" einen Naturfilm zu der Reihe "Unsere Erde" und gewährt uns einen faszinierenden Blick auf unsere Heimat. Die Macher der Dokumentation nehmen den Zuschauer mit auf eine aufregende Flugreise und zeigen gestochen scharfe und aufwendig produzierte Bilder aus der Vogelperspektive. Dabei geht es vom Wattenmeer aus über den Kölner Dom bis zur Dresdner Frauenkirche, von den Stahlwerken am Rhein bei Duisburg bis zum Braunkohle-Tagebau in der Lausitz und von den Allgäuer Alpen bis zu den Kegelrobben auf der Helgoland-Düne.
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    2,0
  • More than Honey

    More than Honey

    8. November 2012 / 1 Std. 45 Min. / Dokumentation
    Von Markus Imhoof
    Mit -
    Die Biene ist eines der fleißigsten und für den Menschen nützlichsten Tiere. Sie fliegt verlässlich von Blüte zu Blüte und sorgt mit ihrer Beharrlichkeit in vielen Industriezweigen für volle Geldbeutel. Sie ist die Ernährerin der Menschen. Albert Einstein soll einmal gesagt haben: „Wenn die Bienen aussterben, sterben vier Jahre später auch die Menschen aus.“ Der Anfang seiner unheilvollen Prognose ist bereits in Gange, denn seit mehreren Jahren ist ein vermehrtes Bienensterben rund um den Globus zu beobachten. Das harmonische Gleichgewicht ist bedroht, denn Bienen sorgen nicht nur für Honig, sondern liefern durch Bestäubung auch die Grundlage für Obst- und Gemüseanbau. Die Dokumentarfilmer beleuchten das Phänomen des Bienensterbens sowie die weitreichenden und gravierenden Auswirkungen.
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    3,5
  • Messner

    Messner

    27. September 2012 / 1 Std. 48 Min. / Dokumentation, Drama, Biografie
    Von Andreas Nickel
    Mit Reinhold Messner, Florian Riegler, Martin Riegler
    Reinhold Messner ist einer der bekanntesten Bergsteiger aller Zeiten. Er zeichnet sich besonders durch seinen Ehrgeiz und Willen aus, stets die Grenzen des Machbaren zu überschreiten. Mittels der Grenzüberschreitung betont er sogleich die Nichtigkeit und Zerbrechlichkeit der Menschheit durch die gewaltige Natur. Durch Interviews mit Messner selbst und mit Weggefährten wird der Lebensweg des außergewöhnlichen Alpinisten nachgezeichnet. Von seinem frühen Bedürfnis in der Kindheit, der Enge des Elternhauses zu entfliehen, bis zu den Erfolgen und Misserfolgen seiner halsbrecherischen Bergexpeditionen. Gezeigt werden in der Dokumentation auch Kletterszenen, die an Originalschauplätzen in Südtirol an den Dolomiten, in Frankreich an der Droites Nordwand im Mont Blanc-Massiv, in Nepal am Mount Everest und Grönland aufgezeichnet wurden und das Motiv des Wachsens an Widerständen und Überwinden von Grenzen mit sich tragen.
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,0
  • Wembley - Football Is Coming Hoam

    Wembley - Football Is Coming Hoam

    22. August 2013 / 1 Std. 07 Min. / Dokumentation, Sport
    Von René Hiepen
    Mit Bastian Schweinsteiger, Philipp Lahm, Manuel Neuer
    Dokumentation über den Weg des FC Bayern München in der Champions-League: Vom dramatisch verlorenen Finale in München gegen den FC Chelsea im Jahr 2012 bis hin zum Sieg im ersten deutsch-deutschen Finale der Geschichte gegen Borussia Dortmund im legendären Wembley-Stadion. Emotionale Bilder zu diesem triumphalen Erfolg bietet der Filmemacher René Hiepen. Als Kommentatoren für seine Dokumentation konnte er ganz exklusiv den Kapitän des FC Bayern, Phillip Lahm, sowie dessen Stellvertreter Bastian Schweinsteiger gewinnen.
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    2,5
  • Die mit dem Bauch tanzen

    Die mit dem Bauch tanzen

    20. Juni 2013 / 1 Std. 14 Min. / Dokumentation
    Von Carolin Genreith
    Mit -
    Das Älterwerden ist ein Thema, das niemandem besonders behagt, aber dem sich dennoch jeder eines Tages stellen muss. Vor allem Frauen sehen sich mit Beginn ihrer Wechseljahre mit dem Klischee konfrontiert, dass ein "Altern in Würde" gleichbedeutend mit dem Verstecken des eigenen Körpers und der Besinnung auf eine Großmütterchen-Rolle sei. Die Mutter der Regisseurin Carolin Genreith sieht das jedoch anders. Einmal in der Woche legen sie und ihre Freundinnen alle Hemmungen ab, ziehen sich bunte Kostüme an und lassen beim Bauchtanz ihre Hüften kreisen. Carolin Genreith ist zu Beginn nicht besonders glücklich über das Hobby ihrer Mutter. So nimmt sie in ihrer Dokumentation, in der sie ihre eigene Mutter und zwei ihrer Freundinnen porträtiert, die Rolle der skeptischen Vertreterin ihrer Generation ein. Bei ihrer Arbeit lernt sie sehr unterschiedliche Lebensmodelle kennen.
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,5
  • Drachenmädchen

    Drachenmädchen

    28. Februar 2013 / 1 Std. 34 Min. / Dokumentation
    Von Inigo Westmeier
    Mit Xin Chenxi, Chen Xi, Huang Luolan
    Dokumentation über drei Mädchen, die im chinesischen Kampfkloster "Shaolin Tagou" leben. Das Institut zählt mit über 26.000 Schülerinnen und Schülern zu den größten Kung-Fu-Schulen des Landes. Der Alltag der Mädchen ist von Zwängen und Anpassung an überaus strenge Vorschriften geprägt. Obwohl sie zu Kampfmaschinen erzogen und ausgebildet werden, so bleiben sie innerlich doch Kinder. Die neunjährige Xin Chenxi, die nun zum Eliteteam gehört, dachte, in der Kung-Fu-Schule würde man das Fliegen lernen. Sie darf sich Hoffnungen auf den ersten Platz bei den diesjährigen Meisterschaften machen. ChenXi ist 15 Jahre alt und hat ihre Eltern seit ihrem zweiten Lebensjahr nicht mehr gesehen. Sie möchte zu einer der besten Kämpferinnen der Welt werden. Die Älteste der dreien ist Huang aus Shanghai, ein 17 Jahre altes Mädchen, das mit dem Druck in der Schule nicht mehr zurechtkommt. Sie hat das Leben in der Schule gehasst und will nie wieder dorthin zurück.
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    4,0
  • Frisch auf den Müll

    Frisch auf den Müll

    8. September 2011 / 1 Std. 28 Min. / Dokumentation
    Von Valentin Thurn
    Mit -
    Wir leben in einer verschwenderischen Welt. Jeder zweiter Kopfsalat, jede zweite Kartoffel und jedes fünfte Brot landen im Müll - meist noch bevor sie überhaupt unsere Esstische erreichen. Haben Bananen braune Stellen, Äpfel kleine Dellen oder Salate welke Blätter, werden sie in unseren allesanbietenden Supermärkten sofort aussortiert. Selbst wenn ein Joghurt das Mindesthaltbarkeitsdatum noch nicht einmal überschritten hat, wird er weggeworfen. Doch es gibt zahlreiche Menschen auf der Welt, denen jene irrsinnige Verschwendung zuwiderläuft und die deswegen auf der Suche nach Alternativen sind.
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,5
  • Die Alpen - Unsere Berge von oben

    Die Alpen - Unsere Berge von oben

    12. September 2013 / 1 Std. 34 Min. / Dokumentation
    Von Peter Bardehle, Sebastian Lindemann
    Mit Udo Wachtveitl
    Bereits in „Die Nordsee von oben“ wurde ein besonderes Stück Natur aus der Vogelperspektive betrachtet, nun haben sich die Macher die Alpen vorgenommen und präsentieren mit „Die Alpen – Unsere Berge von oben“ einen Dokumentarfilm über die Schönheit dieses Gebirges. Mittels Kameraaufnahmen aus der Luft bekommt der Zuschauer einen Eindruck von der Größe der Alpen und ihren Besonderheiten, denn aus der Vogelperspektive werde verschlungene Straßen zu abstrakten Gemälden, Felsformationen sehen aus wie Mondlandschaften und die wenigen menschlichen Siedlungen nehmen handliches Puppenformat an. Solche Eindrücke bleiben sogar Bergsteigern und Wanderern verborgen. Zu sehen sind unter anderem der Mont Blanc, die Dolomiten, der Aletschgletscher und das Allgäu, die Kameramann Klaus Stuhl mit einer technisch hochentwickelten Cineflex-Kamera gefilmt hat.
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    2,5
  • Speed - Auf der Suche nach der verlorenen Zeit

    Speed - Auf der Suche nach der verlorenen Zeit

    27. September 2012 / 1 Std. 41 Min. / Dokumentation
    Von Florian Opitz
    Mit -
    Florian Opitz begibt sich auf die Suche nach der verlorenen Zeit und setzt sich mit dem Problem des modernen Zeitmanagements auseinander. Ausgangspunkt ist die Frage, warum wir trotz neuer Technologien, Kommunikationsmittel und Effizienzmodellen, mit denen wir eigentlich einen Großteil an Zeit einsparen sollten, dennoch das Gefühl haben, ständig unter Zeitdruck zu stehen. Auf seiner Suche befragt er Unternehmensberater, Informations-Broker, Krankenschwestern, Piloten, einen Burn-Out-Arzt, eine Bergbauernfamilie und viele andere Personen. Dadurch wird deutlich, wie unterschiedlich Menschen das Phänomen Zeit erleben und wie sie von modernen Technologien, der globalen Informationsübermittlung, Handy, iPhone und Co. geprägt sind. Florian Opitz zeichnet so ein eindrucksvolles Bild der Hoffnungen und Hilflosigkeit unserer Gesellschaft, die danach ringt, mehr Sinnvolles aus der wertvollen Zeit zu machen, die einem zur Verfügung steht.
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,0
  • Der atmende Gott - Eine Reise zum Ursprung des modernen Yoga

    Der atmende Gott - Eine Reise zum Ursprung des modernen Yoga

    5. Januar 2012 / 1 Std. 25 Min. / Dokumentation
    Von Jan Schmidt-Garre
    Mit -
    Asana - hinter diesem Begriff verbergen sich 84 Millionen Haltungen, die - laut Überlieferung - der Hindu-Gott Shiva beherrschte. Auf diesen Haltungen basiert die moderne Kunst des Yoga, die erst im 20. Jahrhundert durch den indischen Heiler Tirumalai Krishnamacharya zur heutigen Form entwickelt wurde. Heutzutage ist Yoga fast überall bekannt und wird vielerorts mit zunehmender Anhängerschaft praktiziert, wodurch die westliche Welt mit fernöstlichen Denkweisen in Berührung kommt. Der Regisseur Jan Schmidt-Garre geht den Ursprüngen dieser indischen Lehre auf den Grund und besucht die Erfinder des modernen Yoga, dessen Schwerpunkt in der praktischen Ausübung liegt. Gezeigt werden neben Aufnahmen aus Indien, fernab jeglicher Vorurteilsvorstellungen, auch historische Aufnahmen der Urväter dieser Lehre.
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
Back to Top