Mein FILMSTARTS
    Womit haben wir das verdient?
    Womit haben wir das verdient?
    Starttermin 24. Januar 2019 (1 Std. 30 Min.)
    Mit Caroline Peters, Simon Schwarz, Chantal Zitzenbacher mehr
    Genre Komödie
    Produktionsland Österreich
    Zum Trailer Vorführungen (3)
    Pressekritiken
    2,8 3 Kritiken
    User-Wertung
    3,1 10 Wertungen - 5 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 0 freigegeben
    Wanda (Caroline Peters) ist geschockt: Eines Tages steht ihre pubertierende Tochter Nina (Chantal Zitzenbacher) unerwartet vor ihr und verkündet, dass sie Muslima werden möchte, ab sofort halal lebt und ein Kopftuch tragen wird. Zwar ist Wanda liberal und weltoffen, doch mit so einer Thematik hat sie sich bislang höchstens theoretisch auseinandergesetzt. Also versucht sie, möglichst viele Informationen über den Islam zusammenzutragen, um ihre Tochter in ihrer Entscheidung zu unterstützen, setzt aber gleichzeitig alles daran, Nina, die sich nun Fatima nennt, wieder zur Vernunft zu bringen. Unerwartete Unterstützung erhält sie dabei von Hanife (Alev Irmak), der Mutter von Ninas Freundin Maryam (Duygu Arslan). Hanife kämpft für die Rechte der Frauen im Islam und befürchtet, Ninas radikaler Religionswechsel habe einen schlechten Einfluss auf ihre Tochter. Zwar ist Hanife selber Muslima, doch treibt es Nina mit dem Islam so weit, dass Hanife Bedenken hat und Wanda auffordert, ihre Tochter zur Vernunft zu bringen.
    Verleiher Neue Visionen
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2019
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Hier im Kino

    Vorführungen nach Stadt
    Andere Städte

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Womit haben wir das verdient?
    Womit haben wir das verdient? (Blu-ray)
    Neu ab 14.99 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Womit haben wir das verdient?

    Plötzlich Muslimin

    Von Antje Wessels
    Wie in vielen anderen europäischen Ländern hat sich insbesondere auch in Österreich in den vergangenen Jahren ein merklicher politischer Rechtsruck entwickelt. Bei der Nationalratswahl 2017 erreichte die rechtspopulistische FPÖ einen Wählerzuspruch von rund 26 Prozent. Am meisten Unterstützung erhielt die Partei aus der Landeshauptstadt Wien, wo sie mit vier Landräten und mehr als 30 Prozent Wählerzustimmung am stärksten vertreten ist. Ein passender Schauplatz für die Komödie „Womit haben wir das verdient?“ also, wobei sich die Titelfrage allerdings nicht – wie man zunächst vermuten könnte – auf die FPÖ bezieht: Stattdessen geht es um eine Teenagerin, die von heute auf morgen beschließt, zum Islam zu konvertieren. Regisseurin Eva Spreitzhofer („Unter Blinden - Das extreme Leben des Andy Holzer“) nimmt sich damit eines explosiven Themas an, das in der jüngeren Vergangenheit vor allem die...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Womit haben wir das verdient? Trailer DF 1:35
    Womit haben wir das verdient? Trailer DF
    8 620 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Caroline Peters
    Rolle: Wanda
    Simon Schwarz
    Rolle: Harald
    Chantal Zitzenbacher
    Rolle: Nina
    Emily Cox
    Rolle: Therapeutin
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Olaf N.
    Hilfreichste positive Kritik

    von Olaf N., am 09/01/2019

    3,5gut
    Nicht nur wegen Caroline Peters bieten sich bei dieser Sneak Preview gewisse Parallelen zur Komödie „der Vorname“ ...
    Weiterlesen
    beco
    Hilfreichste negative Kritik

    von beco, am 18/02/2019

    2,5durchschnittlich
    Leichte Kost, harmlos, zahnlos ohne jede Bissigkeit, von satirischer Bosheit ganz abgesehen.Seichte Unterhaltung mit ...
    Weiterlesen
    Alle User-Kritiken
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    80% (4 Kritiken)
    20% (1 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    Deine Meinung zu Womit haben wir das verdient? ?
    5 User-Kritiken

    Bilder

    12 Bilder

    Aktuelles

    Neu bei Amazon Prime im September: Ein Monat voller Meisterwerke
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Freitag, 23. August 2019
    Mama, ich bin jetzt Muslima: Trailer zur Culture-Clash-Komödie "Womit haben wir das verdient?"
    NEWS - Videos
    Montag, 5. November 2018
    In „Womit haben wir das verdient?“ konvertiert Teenagerin Nina zum Islam und möchte fortan Fatimah genannt werden. Für ihre...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • sieglinde P.
      Im Gegensatz zu deutschen Filmproduktionen, gibt es aus dem Filmland Österreich ab und zu auch gute Komödien. Neuestes Beispiel das Erstlingswerk der jungen Regisseurin Eva Spreitzhofer, die auch das Drehbuch zu ihrem Film geschrieben hat. Wobei sie ein äußerst schwieriges und komplexes Thema gewählt hat. Der Umgang ihrer Landsleute mit den Religionen. Wanda (Caroline Peters) ist erfolgreiche Oberärztin, Mutter von Nina (Chantal Zitzenbacher) ihrer 16jährigen Tochter und einer Adoptivtochter aus Vietnam. Erfolgreich geschieden von Harald (Simon Schwarz) und lebt mit einem jüngeren Lebensgefährten Tony (Marcel Mohab) in Wien. Sie ist überzeugte Atheistin und dann wird ihr schlimmster Albtraum wahr. Ihre Tochter Nina konvertiert zum Islam. Sie nennt sich jetzt Fatima und trägt Schleier. Plötzlich dreht sich alles in der Familie um die Frage: “Wie bringt man dieses Mädchen zur Vernunft?“ Damit aber nicht genug. Auch die Mutter von Ninas Freundin Maryam fällt über Wanda her und verbietet ihrer Tochter den Umgang mit Nina. Wanda die bisher immer weltoffen und liberal, wird aber mit weiteren Attacken ihrer Tochter konfrontiert. Plötzlich wird das gemeinsame Bad in der Wohnung zur männerfreien Zone erklärt, im Burkini ins Schwimmbad gegangen und fünfmal am Tag die Gebetsmühle angeworfen. Wanda droht der multikulturelle Geduldsfaden zu reißen. Muss man denn alles akzeptieren?„Womit haben wir das verdient“? ist für einen Erstlingsfilm, eine scharfsinnige und zum Teil deftige Komödie aus Österreich. Spritzige und passende Dialoge und ein gut agierendes Schauspielerensemble, wird hier einer liberalen Patchworkfamilie mitleidlos ein erheiterter Spiegel vorgehalten.Die Regisseurin selbst sagt dazu:“ Rechte Nationalisten teilen sich das hinterwäldlerische Frauenbild der Islamisten. Keine gute Zeit für Wahlen, aber eine perfekte Zeit für eine Komödie, die sich dieser Themen annimmt.“ 92 Minuten – ein Film, der sein Publikum verdient.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top