Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Stralsund: Schattenlinien
    Stralsund: Schattenlinien
    26. Januar 2019 TV-Produktion / 1 Std. 30 Min. / Krimi
    Von Markus Imboden
    Mit Katharina Wackernagel, Alexander Held, Karim Günes
    Produktionsland Deutschland
    User-Wertung
    3,0 2 Wertungen - 1 Kritik
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Bei der Explosion einer Yacht auf dem Strelasund wird Jan Böhring, der Sohn einer Hoteliersfamilie, getötet. Seine Frau Britta kommt hingegen nochmal mit dem Leben davon. Schnell wird klar: Kein Unfall hat die Explosion verursacht, sondern ein gezielt platzierter Sprengsatz. Nina Petersen (Katharina Wackernagel) ermittelt in dem Fall. Dass Annegret Böhring (Angela Roy), die Mutter des Verstorbenen, die Nachricht vom Tod ihres Sohnes fast teilnahmslos zur Kenntnis nimmt, macht die Polizistin stutzig und so recherchiert sie weiter. Dabei stößt Nina auf schockierende Geheimnisse aus der Vergangenheit von Frau Böhring: In der DDR war die damals noch als Anna Engels bekannte Ärztin in einem Umerziehungslager tätig, in dem sie querdenkenenden Kindern die Staatsdoktrin aufzwang. Nun scheinen sie, der ehemalige Leiter des Kinderheims und ein Ex-Stasi-Mitarbeiter in den Fokus eines Erpressers geraten zu sein.
    Verleiher ZDF
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2019
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Katharina Wackernagel
    Rolle: Nina Petersen
    Alexander Held
    Rolle: Karl Hidde
    Karim Günes
    Rolle: Karim Uthman
    Andreas Schröders
    Rolle: Techniker Stein
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    M. S
    M. S

    User folgen Lies die Kritik

    1,0
    Veröffentlicht am 2. Juli 2019
    Fing einigermaßen spannend an, rutschte dann aber ins Gewöhnliche und Klischeehafte ab: Die böse Stasi macht vor nichts halt, die alten Seilschaften sind immer noch aktiv. Und mit der Pädophilie im Dienste des Geheimdienstes wurde der Bogen gründlich überspannt. Einfallsloses Drehbuch!
    1 User-Kritik

    Bild

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top