Mein FILMSTARTS
    Satansbraten
    Satansbraten
    Starttermin 7. Oktober 1976 (1 Std. 52 Min.)
    Mit Kurt Raab, Margit Carstensen, Helen Vita mehr
    Genres Komödie, Drama
    Produktionsland BRD
    User-Wertung
    3,0 1 Wertung
    Filmstarts
    4,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    „Satansbraten” ist eine für Rainer Werner Fassbinder ungewohnte Art filmischen Schaffens, und auch für den Betrachter bezeugt der Film Überraschendes und Ungewohntes. Doch im Kontext der Entstehungszeit betrachtet wird die Lächerlichkeit und Erbärmlichkeit einer herabgewirtschafteten linken Intelligenzija sichtbar, die dem konservativen Rekurs ab Mitte der 70er Jahre in keiner Weise gewachsen war.
    Verleiher e-m-s the DVD-Company
    Weitere Details
    Produktionsjahr 1976
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,5
    hervorragend
    Satansbraten
    Von Ulrich Behrens
    „Was die Heiden von uns unterscheidet, ist jene am Ursprung all ihrer Glaubensformen unternommene Anstrengung, nicht vom Menschen aus zu denken, um die Verbindung mit der ganzen Schöpfung, das heißt mit der Gottheit, zu erhalten.” (Antonin Artaud) ACHTUNG SPOILER! Die folgende Filmkritik erzählt die gesamte Geschichte des Films! Man schrie es raus – ganz laut, damit es alle hörten. Manche sollten auch Angst bekommen, große Angst, sozusagen das Zittern. Denn man wollte sie – wenn es denn soweit war – auf dem Altar der Geschichte opfern: endgültig, ein für allemal. Trotz Stalin oder gerade wegen Stalin erst recht. Alles kam anders. Keiner zitterte jemals in Deutschland vor der Revolution. Und die Revoluzzer von 68, die Großmäuler vom Dienst – auch ich war mal so eins – verstreuten sich in alle Winde. Sie wurden Lehrer, Klein-, Mittel- oder Großunternehmer, Ärzte, Anwälte (vor allem),...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Kurt Raab
    Rolle: Walter Kranz
    Margit Carstensen
    Rolle: Andrea
    Helen Vita
    Rolle: Luise Kranz
    Volker Spengler
    Rolle: Ernst Kranz
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top