Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Der Zug
     Der Zug
    6. November 1964 / 2 Std. 13 Min. / Kriegsfilm, Thriller, Action
    Von John Frankenheimer, Arthur Penn
    Mit Burt Lancaster, Paul Scofield, Jeanne Moreau
    Produktionsländer USA, Frankreich, Italien
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,1 4 Wertungen - 1 Kritik
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    August 1944, der Zweite Weltkrieg beginnt langsam in den letzten Zügen zu liegen. Die deutsche Wehrmacht ist immer weiter auf dem Rückzug, während die alliierten Kräfte auf allen Fronten vorrücken. So muss auch der deutsche Oberst von Waldheim (Paul Scofield) erkennen, dass Paris aufgegeben werden muss. Doch den kulturellen Reichtum will er den verfeindeten Truppen nicht überlassen und so lässt er eine Sammlung von französischen Kunstwerken per Zug in Richtung Deutschland transportieren. Das bekommt Bahninspektor Labiche (Burt Lancaster) mit und informiert die Amerikaner, denn im Untergrund arbeitet er für die Resistance. Gemeinsam mit einigen Verbündeten heckt er einen Plan aus und beschließt durch Sabotage, den Zug an einer Weiterfahrt zu hindern. Alles unter großer Gefahr und dem Einsatz seines Lebens...
    Originaltitel

    The Train

    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 1964
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 6700000 $
    Sprachen Englisch, Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Schwarz-Weiß
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -
    Der Zug Trailer OV 4:25
    Der Zug Trailer OV
    1359 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Burt Lancaster
    Rolle: Labiche
    Paul Scofield
    Rolle: Colonel von Waldheim
    Jeanne Moreau
    Rolle: Christine
    Suzanne Flon
    Rolle: Madame Villard
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    Herbert K.
    Herbert K.

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 23. November 2015
    Hallo, mir hat der Film und das Thema so gefallen, daß ich ihn noch gerne einmal wieder sehen möchte. Ei ist nch meinem Vergleich mit dem Buch Papilon, das Beste, was ich je gesehen habe. Vor allem die Detail´s, z.B., wie man Lager oder Kuppelstangen an D-Lokomotiven behandeln muß, um sie außer Betrieb zu setzen, da ich selber vom Fach war. H. Kus
    1 User-Kritik

    Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top